Drei Männer auf einem Dach lösen SEK-Einsatz aus

Top

Endlich! Motsi Mabuse zeigt sich ohne Perücke

Neu

Heftiger Unfall auf der A4! Lkw schleudert komplett durch Leitplanke

Neu

Schwerer Unfall! 11-Jähriger von Taxi erfasst

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.868
Anzeige
19.009

G7-Treffen: Polizei unterbindet Spontankundgebung

Dresden - Die Innenstadt ist abgesperrt, überall Polizisten, Hubschrauber kreisen. Die G7-Finanzminister und Notenbank-Gouverneure treffen sich in Dresden.

Dresden - Seit Mittwochnachmittag treffen sich in Dresden die Finanzminister der G7 und wichtige Persönlichkeiten der europäischen Finanzwelt unter hohen Sicherheitsvorkehrungen zu einem großen Meinungsaustausch. Wir berichteten auch am zweiten Tag aktuell über das Geschehen.

Donnerstag, 28. Mai

20:00 Uhr: Die Teilnehmer sind auf Schloss Wackerbarth in Radebeul angekommen. Dieser Arbeitstag ging mit der Gelegenheit zum weiteren Austausch untereinander bei einem gemeinsamen Abendessen zu Ende.

Im Weinberg.
Im Weinberg.

17:01 Uhr: Wir haben nachgefragt zum Thema "Stärkung" am zweiten Tag: Die Teilnehmer werden am Donnerstag Folgendes zu Abend (gegen 19.30 Uhr) auf Schloss Wackerbarth speisen:

  • Vorspeise: Mikado vom Spargel mit gebratenem Filet von der Maischolle und confierte Rispentomate
  • Wein: 2013er Weißburgunder Kabinett trocken
  • Hauptgang: Kleine Schnitzel von der Kalbhüfte an Nieschützer Stangen Spargel und geschwenkte neue Kartoffeln. Zur Auswahl wird serviert: Braune Butter, Sauce Hollandaise und Wackerbarth's Rieslingschaum Zwei Weine zur Auswahl: 2012er Radebeuler Goldener Wagen Riesling Spätlese trocken oder Edition Frauenkirche Rotwein
  • Dessert: Pralinenmousse an Basilikumsorbet und Erdbeersalat Sekt: Schloss Wackerbarth 2007er Rosè brut, Käseteller Sächsische Käseauswahl mit Feigensenf, Trauben und Walnusskernen, Wein: 2013er Radebeuler Goldener Wagen Traminer Spätlese

15:00 Uhr: Die G7-Finanzminister und -Notenbankchefs haben am Donnerstagnachmittag das neugestaltete Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden in Augenschein genommen. Offiziell wird es nach langer Schließung und Umzug ins Residenzschloss erst am 6. Juni wiedereröffnet. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Gäste durften vorab rein und ein wenig "im Geld schwimmen".

Der Anblick dürfte Begehrlichkeiten geweckt haben ...
Der Anblick dürfte Begehrlichkeiten geweckt haben ...
Christine Lagarde (59)
Christine Lagarde (59)
Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G7 Länder in Dresden. Start der Working Session I.
Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G7 Länder in Dresden. Start der Working Session I.

12:52 Uhr: Bitte lächeln! Gruppenfoto der G7-Finanzminister und -Notenbankgouverneure im Kleinen Schloßhof!

Symposium - Residenzschloss, Schlosskapelle
Symposium - Residenzschloss, Schlosskapelle

12:50 Uhr: Begrüßung der Delegationen im Kleinen Schloßhof. Neben Christine Lagarde (59), Chefin des Internationalen Währungsfonds IWF, ist auch Bundesbank-Chef Dr. Jens Weidmann erschienen.

12:30 Uhr: Eine Spontankundgebung der AfD im Sicherheitsbereich auf dem Theaterplatz wurde durch die Polizei unterbunden. Außerdem wurden die Personalien von sechs Personen aufgenommen. AfD-Vertreter wollten darauf aufmerksam machen, dass die Russland-Sanktionen Sachsen schaden. „Aus G8 wurde G7 gemacht. Die AfD-Fraktion hatte bereits einen Antrag in den Landtag eingebracht, mit dem Ziel die Wirtschaftssanktionen Deutschlands gegen Russland auszusetzen. Russland-Sanktionen schaden der sächsischen Wirtschaft und sind politisch sinnlos. Im Gegenteil: Zustände wie im Kalten Krieg werden dadurch regelrecht herbeigeführ", erklärte Uwe Wurlitzer, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion.

12:11 Uhr: Warten auf die Minister und Notenbankchefs im Kleinen Schloßhof. Mit Fähnchen, damit jeder weiß, wo er sitzen muss. In der Mitte ist Platz für Wolfgang Schäuble.

Mittwoch, 27. Mai

21:03 Uhr: Vorm Restaurant Kastenmeiers bildet sich eine große Traube. Die Mitglieder des G7-Treffens werden hier zu Abend speisen. Nach dem Essen gibt es noch sogenannte Kamingespräche und morgen früh 9 Uhr geht es dann offiziell weiter...

20:55 Uhr: Auch die mächtige Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde (59), ist in der Stadt. Nach einem kurzen Rundgang über den Neumarkt, läuft sie nun auch, wie alle anderen Gäste, zum gemeinsamen Essen in Richtung Restaurant "Kastenmeiers" (im Kurländerpalais).

20:35 Uhr: Nach der Begrüßung in der Frauenkirche der Gäste durch die Frauenkirchenstiftung, Wolfgang Schäuble (er war rechtzeitig zurück vom Gottesdienst in der Dreikönigskirche) und Stanislaw Tillich spricht jetzt Pfarrer Holger Treutmann.

20:01 Uhr: Der Landesvorsitzende der sächsischen CDU und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Stanislaw Tillich (56) begrüßt die Gäste in der Frauenkirche. Motto: "Wie auch wir vergeben unseren Schuldnern" der Kampagne "Höchste Zeit für die Lösung der Schuldenkrise".

Der britische Schatzkanzler George Osborne (44, Conservative Party) sagt: "Dresden ist ein Symbol für Zerstörung und Wiederaufbau. Ein Symbol, wofür wir bei G7 kämpfen, Demokratie und Freiheit."

19:50 Uhr: Wolfgang Schäuble nach dem Gottesdienst in der Dreikönigskirche. Zeit für ein kurzes Interview hat er leider nicht. Er muss in die Frauenkirche, wo alle internationalen Kollegen und MP Tillich warten.

19:05 Uhr: Es ist unglaublich. Trotz des hohen Termindrucks als Gastgeber des Dresdner G7-Treffens nimmt sich der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (72, CDU) noch die Zeit zu einem Ökumenischen Gottesdienst in der Dreikönigskirche vorbeizuschauen. Interessant: Der Gottesdienst ist von erklärten Gegnern der aktuellen G7-Finanzpolitik organisiert. Der Gruppe "Erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung".

Organisator Jürgen Kaiser (61) später zu MOPO24: "Wir sind überrascht, dass Herr Schäuble vorbeischaute. Wir haben auch erst zehn Minuten vorher erfahren, dass er kommt. Wir sehen seine Rolle sehr kritisch. Deutschland spielt beim Schuldenerlass eine bedenkliche Rolle. Wir hoffen, dass er wichtige Impulse mitgenommen hat."

Der Gottesdienst dauerte rund 60 Minuten mit etwa 80 Gästen.

18:50 Uhr: Aufgrund der starken Präsenz diverser Medien (DW, MDR u. a.) und deren Live-Schalten in die Funkhäuser werden es immer mehr Zaungäste, die neugierig das Geschehen vorm Kempinski beobachten.

17:57 Uhr: Protestaufführung auf dem Neumarkt (Video 1-3) - symbolisch soll hier der Schuldenberg vor den schlafenden Staatschefs verdeutlicht werden. Im letzten Video verwandeln sich die Schulden dann in Luftballons, was die Forderung zur Schuldenauflösung darstellt (Insolvenzrecht für Staaten).

17:24 Uhr: Wir haben nachgefragt zum Thema "Stärkung": Die Teilnehmer des Gipfels werden am Donnerstagmittag Folgendes zu Mittag (Symposium Working Lunch in der Fürstengalerie des Schlosses) speisen - auf regionale Küche wird demnach großer Wert gelegt ...

  • Vorspeise: Gebackener sächsischer Ziegenfrischkäse auf Aprikosen- und Rucolasalat
  • Hauptgang: Perlhuhnbrust mit Salbei gebraten, Marktfrische Gemüse, Petersilien-Kartoffelnocken
  • Weinempfehlung: 2013/14 Weißburgunder - Weinmanufaktur am Mariaberg
  • Dessert: Warme Eierschecke mit Birnenragout und Waldmeister-Eis
Fürstengalerie im Schloss
Fürstengalerie im Schloss
Kontrollbereich 2 der Polizei Dresden tritt ab 28.05.2015, 0.00 Uhr, in Kraft.
Kontrollbereich 2 der Polizei Dresden tritt ab 28.05.2015, 0.00 Uhr, in Kraft.

16:59 Uhr: Nachdem alle Teilnehmer des G7-Gipfel in Dresden eingetroffen sind, wird der Kontrollbereich der Polizei ab Donnerstag 0.00 Uhr eingeengt.

Der Kontrollbereich 1 ist bis Mittwoch, 23.59 Uhr wirksam, danach wird er verschmälert.
Der Kontrollbereich 1 ist bis Mittwoch, 23.59 Uhr wirksam, danach wird er verschmälert.

16:33 Uhr: Freund und Helfer - sogenannte "Kommunikationsteams" der Polizei sind im Einsatz, um zum aktuellen Geschehen zu informieren sowie zur aktuellen Lage bzw. kurzfristige Sperrungen zu vermelden.

16:00 Uhr: Die Tagung läuft nach Ankunft. Wie die Polizei mitteilt, soll diese noch bis zum späten Nachmittag andauern. Danach ist die Besichtigung der Frauenkirche sowie ein Dinner im "Kastenmeiers" geplant. Alle Ausstellungen und Museen sind geöffnet - es herrscht derzeit in der Altstadt normaler Touristen- und Alltagsverkehr.
Ab 17 Uhr sind Sondermaschinen am Airport angemeldet. Offiziell aber ist der Beginn für 20 Uhr geplant. Die Tagungsräume werden derzeit vorbereitet (Foto).

13:14 Uhr: Nach der spontanen Vermummten-Demo mit 50 Leuten gestern Abend in der Dresdner Neustadt (Foto, MOPO24 berichtete) teilt die Polizei soeben mit, dass drei Frauen (17, 23, 25) und vier Männer (17 bis 34 Jahren) in Gewahrsam genommen wurden. Die Demonstranten hatten sich unangemeldet versammelt. Sie zündeten beim Eintreffen der Beamten Feuerwerkskörper und griffen die Polizisten an. Alle sieben sind wieder frei, aber die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch, Widerstand gegen Polizisten und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

13:30 Uhr: Des Interesse an dem Gipfel ist riesig. Aus der ganzen Welt sind 400 Medienvertreter vor Ort, um von dem Ereignis zu berichten. Auch CNBC-Reporter Steve Sedgwick stimmt seine Zuschauer wortreich ein.

12:50 Uhr: Die Protestaktionen gegen den Gipfel verlaufen bisher friedlich und ohne Vorkommnisse, meldet die Polizei via Twitter.

12:33 Uhr: Alle Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt sind trotz der Sicherheitszonen geöfffnet. Besucher des Residenzschlosses haben allerdings nur über die Schloßstraße Zugang.

12:00 Uhr: Bis zum Mittag wurden drei Delegationen von der Polizei zum Tagungsort geleitet. Bei keiner war eine Straßensperrung nötig.

10:14 Uhr: Die Polzei empfängt die ersten Delegationen am Flughafen. Sie werden im Konvoi in die Stadt begleitet. Sperrungen soll es nicht geben.

Was heute in Dresden passiert

Mit diesem Zaun ist das Gebiet rund um das Schloss und Taschenbergpalais abgesperrt.
Mit diesem Zaun ist das Gebiet rund um das Schloss und Taschenbergpalais abgesperrt.

Dresden - Mit der Begrüßung der Teilnehmer in der Dresdner Frauenkirche beginnt am Mittwochabend (20.00 Uhr) das Treffen der G7-Finanzminister und Notenbank-Gouverneure in Dresden.

Dabei wird neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (beide CDU) auch der britische Schatzkanzler George Osborne zu seinen Kollegen aus den sieben führenden Industrienationen sprechen.

Bis zum 29. Mai wird das Treffen dauern. In dieser Zeit gibt es in der Stadt massive Sicherheitsvorkehrungen. Mehr als 1000 Polizisten werden die Veranstaltung absichern.

Für normale Bürger ist der Bereich rund um die Tagungsstätte komplett gesperrt. Dieser ist mit einem Zaun gesichert.

Der gelbe Bereich ist komplett gesperrt. Im grünen Bereich dürfen Autos nur mit Sondergenehmigung fahren.
Der gelbe Bereich ist komplett gesperrt. Im grünen Bereich dürfen Autos nur mit Sondergenehmigung fahren.

Das betrifft das Schloss, das Kempinski Taschenbergpalais und die umliegenden Straßen. Dort dürfen sich nur Tagungsteilnehmer, Sicherheitskräfte und Mitarbeiter aufhalten (gelber Bereich).

Ohne Sondergenehmigung sind

  • die Sophienstraße,
  • der Theaterplatz,
  • der Schloßplatz,
  • die Augustusbrücke,
  • die Chiaverigasse,
  • die Schloßstraße sowie
  • die Kleine Brüdergasse.

für den Autoverkehr gesperrt (grüner Bereich). Die Straßenbahnen fahren aber noch über die Augustusbrücke und den Theaterplatz. Für Fußgänger ist dieser Bereich ebenfalls frei.

Fotos: dpa, Steffen Füssel, Stefan Ulmen, Thomas Köhler, Bundesministerium der Finanzen, twitter/g7dd, facebook/Polizei, Polizeidirektion Dresden, Pressezentrum, Juliane Morgenroth

Spionage-App! China soll Muslime zwingen, sich überwachen zu lassen

Neu

Ein Detail auf diesem Bild verrät, dass sie sich für nichts zu schade ist...

Neu

Kommt bald das Pfand für Coffee-to-go-Becher?

Neu

Junge Frau stirbt bei Frontalcrash

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.521
Anzeige

Allergische Reaktionen! Einige dieser veganen Joghurts solltet Ihr nicht essen

Neu

So emotional verabschieden sich Linkin Park von Sänger Chester

Neu

Abgebrüht oder unsicher? So ticken selbstverliebte Männer wirklich

Neu

Alle konnten zusehen: Auf dieser Bank hat's ein Pärchen getrieben

Neu

Tragödie auf der A13: Zwei Lkw-Fahrer sterben nach Unfällen

Neu

Hintergehen die Kliniken die Kassenärztlichen Vereinigungen?

Neu

Schock-Diagnose! Millionen Frauen könnten diese Krankheit bekommen

2.474

Nikab-Verbot: Ein Bundesland bekommt Unterstützung von türkischer Gemeinde

828

Todesursache geklärt: So brutal wurde der 22-jährige Boxer ermordet

5.415

Feuer bricht auf Donau-Schiff aus! Zimmer komplett ausgebrannt, Menschen verletzt

2.823

Brutaler Überfall! Mehrere Männer quälen Jugendliche mit Elektroschocker

2.330

Eintracht in Tirol gelandet. Kovac muss Problemfall Salced lösen

68

Aus Protest! Wütende Anwohner bauen Mauer um neues Flüchtlingsheim

7.810

Muss der DFB bald 26 Millionen Euro Steuern nachzahlen?

526

Frau zerkratzt Streifenwagen, dann eskaliert die Situation

282

Nach Duschen in Fitnessstudio - Mann kann vor Schmerzen nicht mehr laufen

4.043

Das gab's noch nie! ALDI verblüfft mit krasser Veränderung

6.448

Schwarzfahrer transportiert kiloweise Drogen im Rucksack

616

Darf man die schweizer Hanf-Zigaretten eigentlich mit zu uns nehmen?

1.445

Dieser US-Megastar macht jetzt Mode für Aldi

751

Lamborghini ausgeliehen, dann macht der Besitzer eine seltsame Entdeckung

7.348

Im Hochsicherheits-Gefängnis: Insassen klauen 46 Kilo Fleisch und verstecken es

933

Massenmörder-Bär: Warum seinetwegen 200 Schafe von der Klippe sprangen

1.327

Als Polizei ihre Wohnung stürmt und Drogen findet, fällt eine Mutter aus allen Wolken

2.380

Nach Skandal-Video im Polizeiauto: Nino de Angelo bereut Suff-Fahrt

1.138

Lärm in Frankfurt: Härtere Regeln für Nachtflugverbot?

99

Weil er den Job nicht bekam: Rentnerin mit Kissen erstickt

1.336

Weil er anderen Glauben hat: Gang verprügelt 25-Jährigen in Shisha-Bar

3.652

Alles wegen einer Katze! BMW fällt Laternenmast

3.079

50 Passagiere evakuiert. Verhinderte Polizei auf A13 einen Busbrand?

3.714

Geburtstagskind mit 4,48 Promille auf dem Mofa erwischt

2.105

Polizeieinsatz in Kassel sorgt für Bahn-Chaos

182

Kettensägen-Angreifer nach Deutschland geflüchtet?

10.994
Update

Lebensgefährliches Dengue-Fieber in diesem Urlaubsland stark ausgebrochen

5.318

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

519

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

3.198

Achtung an alle Raucher: In diesem Land wird Euer Urlaub zur Qual

5.930

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

324

Ist das DER Meilenstein in der Forschung der HIV-Therapie?

1.860

Rettungswagen im Einsatz kracht in Opel: Zwei Verletzte

3.380

Vor Charlize Therons Augen: Ihre Mutter erschoss ihren Vater

2.375

Welpen wird dutzende Male in den Kopf geschossen, doch der Kleine gibt nicht auf

4.620

Sechs Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

141

Angelina Heger hat keinen Bock mehr auf Berlin

2.395

Veto! Bewahrt dieser Mann Polen vor der Diktatur?

955

Marine rettet zwei Elefanten aus Indischem Ozean

1.765

Biker kracht frontal in entgegenkommendes Auto und stirbt

5.982

Dieser Zettel bringt einen Koch zum Ausrasten

18.797

Neunjähriger macht beim Spielen eine Sensations-Entdeckung!

12.438