Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

Top

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

Neu

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

Neu

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.034
Anzeige
18.993

G7-Treffen: Polizei unterbindet Spontankundgebung

Dresden - Die Innenstadt ist abgesperrt, überall Polizisten, Hubschrauber kreisen. Die G7-Finanzminister und Notenbank-Gouverneure treffen sich in Dresden.

Dresden - Seit Mittwochnachmittag treffen sich in Dresden die Finanzminister der G7 und wichtige Persönlichkeiten der europäischen Finanzwelt unter hohen Sicherheitsvorkehrungen zu einem großen Meinungsaustausch. Wir berichteten auch am zweiten Tag aktuell über das Geschehen.

Donnerstag, 28. Mai

20:00 Uhr: Die Teilnehmer sind auf Schloss Wackerbarth in Radebeul angekommen. Dieser Arbeitstag ging mit der Gelegenheit zum weiteren Austausch untereinander bei einem gemeinsamen Abendessen zu Ende.

Im Weinberg.
Im Weinberg.

17:01 Uhr: Wir haben nachgefragt zum Thema "Stärkung" am zweiten Tag: Die Teilnehmer werden am Donnerstag Folgendes zu Abend (gegen 19.30 Uhr) auf Schloss Wackerbarth speisen:

  • Vorspeise: Mikado vom Spargel mit gebratenem Filet von der Maischolle und confierte Rispentomate
  • Wein: 2013er Weißburgunder Kabinett trocken
  • Hauptgang: Kleine Schnitzel von der Kalbhüfte an Nieschützer Stangen Spargel und geschwenkte neue Kartoffeln. Zur Auswahl wird serviert: Braune Butter, Sauce Hollandaise und Wackerbarth's Rieslingschaum Zwei Weine zur Auswahl: 2012er Radebeuler Goldener Wagen Riesling Spätlese trocken oder Edition Frauenkirche Rotwein
  • Dessert: Pralinenmousse an Basilikumsorbet und Erdbeersalat Sekt: Schloss Wackerbarth 2007er Rosè brut, Käseteller Sächsische Käseauswahl mit Feigensenf, Trauben und Walnusskernen, Wein: 2013er Radebeuler Goldener Wagen Traminer Spätlese

15:00 Uhr: Die G7-Finanzminister und -Notenbankchefs haben am Donnerstagnachmittag das neugestaltete Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden in Augenschein genommen. Offiziell wird es nach langer Schließung und Umzug ins Residenzschloss erst am 6. Juni wiedereröffnet. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Gäste durften vorab rein und ein wenig "im Geld schwimmen".

Der Anblick dürfte Begehrlichkeiten geweckt haben ...
Der Anblick dürfte Begehrlichkeiten geweckt haben ...
Christine Lagarde (59)
Christine Lagarde (59)
Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G7 Länder in Dresden. Start der Working Session I.
Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G7 Länder in Dresden. Start der Working Session I.

12:52 Uhr: Bitte lächeln! Gruppenfoto der G7-Finanzminister und -Notenbankgouverneure im Kleinen Schloßhof!

Symposium - Residenzschloss, Schlosskapelle
Symposium - Residenzschloss, Schlosskapelle

12:50 Uhr: Begrüßung der Delegationen im Kleinen Schloßhof. Neben Christine Lagarde (59), Chefin des Internationalen Währungsfonds IWF, ist auch Bundesbank-Chef Dr. Jens Weidmann erschienen.

12:30 Uhr: Eine Spontankundgebung der AfD im Sicherheitsbereich auf dem Theaterplatz wurde durch die Polizei unterbunden. Außerdem wurden die Personalien von sechs Personen aufgenommen. AfD-Vertreter wollten darauf aufmerksam machen, dass die Russland-Sanktionen Sachsen schaden. „Aus G8 wurde G7 gemacht. Die AfD-Fraktion hatte bereits einen Antrag in den Landtag eingebracht, mit dem Ziel die Wirtschaftssanktionen Deutschlands gegen Russland auszusetzen. Russland-Sanktionen schaden der sächsischen Wirtschaft und sind politisch sinnlos. Im Gegenteil: Zustände wie im Kalten Krieg werden dadurch regelrecht herbeigeführ", erklärte Uwe Wurlitzer, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion.

12:11 Uhr: Warten auf die Minister und Notenbankchefs im Kleinen Schloßhof. Mit Fähnchen, damit jeder weiß, wo er sitzen muss. In der Mitte ist Platz für Wolfgang Schäuble.

Mittwoch, 27. Mai

21:03 Uhr: Vorm Restaurant Kastenmeiers bildet sich eine große Traube. Die Mitglieder des G7-Treffens werden hier zu Abend speisen. Nach dem Essen gibt es noch sogenannte Kamingespräche und morgen früh 9 Uhr geht es dann offiziell weiter...

20:55 Uhr: Auch die mächtige Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde (59), ist in der Stadt. Nach einem kurzen Rundgang über den Neumarkt, läuft sie nun auch, wie alle anderen Gäste, zum gemeinsamen Essen in Richtung Restaurant "Kastenmeiers" (im Kurländerpalais).

20:35 Uhr: Nach der Begrüßung in der Frauenkirche der Gäste durch die Frauenkirchenstiftung, Wolfgang Schäuble (er war rechtzeitig zurück vom Gottesdienst in der Dreikönigskirche) und Stanislaw Tillich spricht jetzt Pfarrer Holger Treutmann.

20:01 Uhr: Der Landesvorsitzende der sächsischen CDU und Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Stanislaw Tillich (56) begrüßt die Gäste in der Frauenkirche. Motto: "Wie auch wir vergeben unseren Schuldnern" der Kampagne "Höchste Zeit für die Lösung der Schuldenkrise".

Der britische Schatzkanzler George Osborne (44, Conservative Party) sagt: "Dresden ist ein Symbol für Zerstörung und Wiederaufbau. Ein Symbol, wofür wir bei G7 kämpfen, Demokratie und Freiheit."

19:50 Uhr: Wolfgang Schäuble nach dem Gottesdienst in der Dreikönigskirche. Zeit für ein kurzes Interview hat er leider nicht. Er muss in die Frauenkirche, wo alle internationalen Kollegen und MP Tillich warten.

19:05 Uhr: Es ist unglaublich. Trotz des hohen Termindrucks als Gastgeber des Dresdner G7-Treffens nimmt sich der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (72, CDU) noch die Zeit zu einem Ökumenischen Gottesdienst in der Dreikönigskirche vorbeizuschauen. Interessant: Der Gottesdienst ist von erklärten Gegnern der aktuellen G7-Finanzpolitik organisiert. Der Gruppe "Erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung".

Organisator Jürgen Kaiser (61) später zu MOPO24: "Wir sind überrascht, dass Herr Schäuble vorbeischaute. Wir haben auch erst zehn Minuten vorher erfahren, dass er kommt. Wir sehen seine Rolle sehr kritisch. Deutschland spielt beim Schuldenerlass eine bedenkliche Rolle. Wir hoffen, dass er wichtige Impulse mitgenommen hat."

Der Gottesdienst dauerte rund 60 Minuten mit etwa 80 Gästen.

18:50 Uhr: Aufgrund der starken Präsenz diverser Medien (DW, MDR u. a.) und deren Live-Schalten in die Funkhäuser werden es immer mehr Zaungäste, die neugierig das Geschehen vorm Kempinski beobachten.

17:57 Uhr: Protestaufführung auf dem Neumarkt (Video 1-3) - symbolisch soll hier der Schuldenberg vor den schlafenden Staatschefs verdeutlicht werden. Im letzten Video verwandeln sich die Schulden dann in Luftballons, was die Forderung zur Schuldenauflösung darstellt (Insolvenzrecht für Staaten).

17:24 Uhr: Wir haben nachgefragt zum Thema "Stärkung": Die Teilnehmer des Gipfels werden am Donnerstagmittag Folgendes zu Mittag (Symposium Working Lunch in der Fürstengalerie des Schlosses) speisen - auf regionale Küche wird demnach großer Wert gelegt ...

  • Vorspeise: Gebackener sächsischer Ziegenfrischkäse auf Aprikosen- und Rucolasalat
  • Hauptgang: Perlhuhnbrust mit Salbei gebraten, Marktfrische Gemüse, Petersilien-Kartoffelnocken
  • Weinempfehlung: 2013/14 Weißburgunder - Weinmanufaktur am Mariaberg
  • Dessert: Warme Eierschecke mit Birnenragout und Waldmeister-Eis
Fürstengalerie im Schloss
Fürstengalerie im Schloss
Kontrollbereich 2 der Polizei Dresden tritt ab 28.05.2015, 0.00 Uhr, in Kraft.
Kontrollbereich 2 der Polizei Dresden tritt ab 28.05.2015, 0.00 Uhr, in Kraft.

16:59 Uhr: Nachdem alle Teilnehmer des G7-Gipfel in Dresden eingetroffen sind, wird der Kontrollbereich der Polizei ab Donnerstag 0.00 Uhr eingeengt.

Der Kontrollbereich 1 ist bis Mittwoch, 23.59 Uhr wirksam, danach wird er verschmälert.
Der Kontrollbereich 1 ist bis Mittwoch, 23.59 Uhr wirksam, danach wird er verschmälert.

16:33 Uhr: Freund und Helfer - sogenannte "Kommunikationsteams" der Polizei sind im Einsatz, um zum aktuellen Geschehen zu informieren sowie zur aktuellen Lage bzw. kurzfristige Sperrungen zu vermelden.

16:00 Uhr: Die Tagung läuft nach Ankunft. Wie die Polizei mitteilt, soll diese noch bis zum späten Nachmittag andauern. Danach ist die Besichtigung der Frauenkirche sowie ein Dinner im "Kastenmeiers" geplant. Alle Ausstellungen und Museen sind geöffnet - es herrscht derzeit in der Altstadt normaler Touristen- und Alltagsverkehr.
Ab 17 Uhr sind Sondermaschinen am Airport angemeldet. Offiziell aber ist der Beginn für 20 Uhr geplant. Die Tagungsräume werden derzeit vorbereitet (Foto).

13:14 Uhr: Nach der spontanen Vermummten-Demo mit 50 Leuten gestern Abend in der Dresdner Neustadt (Foto, MOPO24 berichtete) teilt die Polizei soeben mit, dass drei Frauen (17, 23, 25) und vier Männer (17 bis 34 Jahren) in Gewahrsam genommen wurden. Die Demonstranten hatten sich unangemeldet versammelt. Sie zündeten beim Eintreffen der Beamten Feuerwerkskörper und griffen die Polizisten an. Alle sieben sind wieder frei, aber die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch, Widerstand gegen Polizisten und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

13:30 Uhr: Des Interesse an dem Gipfel ist riesig. Aus der ganzen Welt sind 400 Medienvertreter vor Ort, um von dem Ereignis zu berichten. Auch CNBC-Reporter Steve Sedgwick stimmt seine Zuschauer wortreich ein.

12:50 Uhr: Die Protestaktionen gegen den Gipfel verlaufen bisher friedlich und ohne Vorkommnisse, meldet die Polizei via Twitter.

12:33 Uhr: Alle Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt sind trotz der Sicherheitszonen geöfffnet. Besucher des Residenzschlosses haben allerdings nur über die Schloßstraße Zugang.

12:00 Uhr: Bis zum Mittag wurden drei Delegationen von der Polizei zum Tagungsort geleitet. Bei keiner war eine Straßensperrung nötig.

10:14 Uhr: Die Polzei empfängt die ersten Delegationen am Flughafen. Sie werden im Konvoi in die Stadt begleitet. Sperrungen soll es nicht geben.

Was heute in Dresden passiert

Mit diesem Zaun ist das Gebiet rund um das Schloss und Taschenbergpalais abgesperrt.
Mit diesem Zaun ist das Gebiet rund um das Schloss und Taschenbergpalais abgesperrt.

Dresden - Mit der Begrüßung der Teilnehmer in der Dresdner Frauenkirche beginnt am Mittwochabend (20.00 Uhr) das Treffen der G7-Finanzminister und Notenbank-Gouverneure in Dresden.

Dabei wird neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (beide CDU) auch der britische Schatzkanzler George Osborne zu seinen Kollegen aus den sieben führenden Industrienationen sprechen.

Bis zum 29. Mai wird das Treffen dauern. In dieser Zeit gibt es in der Stadt massive Sicherheitsvorkehrungen. Mehr als 1000 Polizisten werden die Veranstaltung absichern.

Für normale Bürger ist der Bereich rund um die Tagungsstätte komplett gesperrt. Dieser ist mit einem Zaun gesichert.

Der gelbe Bereich ist komplett gesperrt. Im grünen Bereich dürfen Autos nur mit Sondergenehmigung fahren.
Der gelbe Bereich ist komplett gesperrt. Im grünen Bereich dürfen Autos nur mit Sondergenehmigung fahren.

Das betrifft das Schloss, das Kempinski Taschenbergpalais und die umliegenden Straßen. Dort dürfen sich nur Tagungsteilnehmer, Sicherheitskräfte und Mitarbeiter aufhalten (gelber Bereich).

Ohne Sondergenehmigung sind

  • die Sophienstraße,
  • der Theaterplatz,
  • der Schloßplatz,
  • die Augustusbrücke,
  • die Chiaverigasse,
  • die Schloßstraße sowie
  • die Kleine Brüdergasse.

für den Autoverkehr gesperrt (grüner Bereich). Die Straßenbahnen fahren aber noch über die Augustusbrücke und den Theaterplatz. Für Fußgänger ist dieser Bereich ebenfalls frei.

Fotos: dpa, Steffen Füssel, Stefan Ulmen, Thomas Köhler, Bundesministerium der Finanzen, twitter/g7dd, facebook/Polizei, Polizeidirektion Dresden, Pressezentrum, Juliane Morgenroth

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

Neu

Guckt Euch diese Horror-Hufe an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.178
Anzeige

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

Neu

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

2.294

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.839
Anzeige

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

5.496

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

2.124

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.186
Anzeige

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

2.605

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

6.290

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

7.410

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

16.716
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

4.387

Besser als Helene Fischer? Neue Single von Schlagerstar Anna-Maria kommt gut an

1.998

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

1.889

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

4.187

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

3.112

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

579

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

6.440

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

1.346

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

2.294

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

2.861

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

770

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

8.017

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

2.309

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

4.833

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

3.357

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

9.071

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

824
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

415

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

6.749

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

4.525

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

7.253

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

6.676

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

59.748
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

5.045

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

5.105

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

6.044

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

5.241

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

6.543

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

9.928

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

12.691

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

2.049

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

7.566

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

3.073

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.876

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

2.202

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.796

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.180

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

1.030

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.226

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.999

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.871