Eltern beim Sex belauscht: So lustig stellt Sohn seine Mutter zur Rede!

USA - Dem einen oder anderen Elternpaar ist es vermutlich schon einmal passiert. Wenn man beim gemeinsamen Schäferstündchen "in flagranti" erwischt wird, ist das mitunter höchst unangenehm. Noch unangenehmer ist es jedoch, wenn Dich der eigene Sohn belauscht - und Dich im Anschluss zur Rede stellt!

So schön es auch gewesen sein mag, so unangenehm war dann wohl der Rapport des Sohnes.
So schön es auch gewesen sein mag, so unangenehm war dann wohl der Rapport des Sohnes.  © 123rf, ginasanders

"Ich weiß nicht, wovon Du redest!", beteuert die Mutter des kleinen "Schlitzohrs" zu Beginn des Videos. Doch dieser lässt sich nicht täuschen und entgegnet bestimmend: "Du weißt genau, wovon ich rede!"

Fast schon im Stile eines Rechtsanwalts grillt der kleine Mann seine Mutter - von beiden Seiten. Er hat da was gehört, eindeutig und jetzt möchte er gefälligst wissen, was das war.

Beinahe ungeduldig prangert er "dieses Verhalten" an, welches er im Anschluss ziemlich lebhaft und plausibel nachzuäffen versucht. "Welches Verhalten?" fragt Mutter Lexy. Doch ihr Sohnemann hat sie am Wickel.

Wie im Zeugenstand sitzend, probiert sie es zunächst mit zahlreichen Ausreden. "Das könnte vielleicht die Serie sein, die wir manchmal gucken", versucht sie sich aus der "Affäre" herauszuwinden.

Doch ihr Gegenüber behält die Oberhand, nagelt sie mit einem Totschlag-Argument nach dem anderen fest: "Ihr habt gar keinen Fernseher in eurem Zimmer!"

Auf die Frage, was er denn genau gehört habe, baut er sich demonstrativ vor ihr auf: "Was ich höre? Was ich wirklich höre?!", fragt er rhetorisch und sichtlich entschlossen, nun endlich Fakten geliefert bekommen zu wollen. "Ich habe zugehört, ich habe euch beiden zugehört" drängt er seine Mutter schließlich argumentativ in die Ecke.

Und auch sie weiß, den Kampf gegen ihren Sohn kann sie hier und heute nicht gewinnen, fadenscheinige Ausreden scheinen definitiv nicht zu ziehen.

"Ich hatte mein Ohr an der Tür. Ich habe alles gehört!", legt der Bub nach.

"Gib mir mehr": Sohn bringt Mutter in Verlegenheit

Wir wissen nicht, wie lang dieses Kreuzverhör noch ging, das Instagram-Video von "mzross_mba" endete nach gut einer Minute und 40 Sekunden, kurz nachdem ihr Sohn sie dann sogar zitierte: "Gimme some mo" (zu deutsch umgangssprachlich für "Gib mir mehr").

Ob und wie Lexy nun aus "dieser Nummer" herausgekommen ist, wissen wir nicht. Fakt ist, dass der Lauschangriff ihres Sohnes im Netzt mittlerweile viral geht.

Seine unbemerkten Abhörmethoden könnten indes vielleicht sogar die NSA aufmerksam gemacht haben - Nachwuchs für den Geheimdienst ist scheinbar genug vorhanden.

Lust zu lachen? Hier das Video in voller Länge

Mehr zum Thema Instagram:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0