Mega-Talent! BVB schnappt sich den neuen Ibrahimovic

TOP

Bei der Abrechnung: Gastronom findet Zwei-Euro-Münze mit Nazi-Symbolen

TOP

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

NEU

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

8.389
Anzeige
5.607

Der große Hitzereport: So macht uns die Dürre zu schaffen

Sachsen - Gesundheit, Schifffahrt, Landwirtschaft ... In weiten Teilen Sachsens herrscht schwere bis extreme Dürre. Anfang August müsste das nicht unbedingt beunruhigen. „Doch die Trockenheit hält seit vielen Monaten an. Bereits im April gaben wir Dürre-Vorwarnungen heraus. Seit Mai sind die Böden knochentrocken“, sagt Andreas Marx (39), der Chef vom Mitteldeutschen Klimabüro am Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung.
Manfred Engelmann (62) von der Agrargenossenschaft Skäßchen (bei Großenhain) zeigt, wie staubtrocken der Boden auf den Feldern ist.
Manfred Engelmann (62) von der Agrargenossenschaft Skäßchen (bei Großenhain) zeigt, wie staubtrocken der Boden auf den Feldern ist.

Von Pia Lucchesi

Sachsen - Gesundheit, Schifffahrt, Landwirtschaft ... In weiten Teilen Sachsens herrscht schwere bis extreme Dürre. Anfang August müsste das nicht unbedingt beunruhigen. „Doch die Trockenheit hält seit vielen Monaten an.

Bereits im April gaben wir Dürre-Vorwarnungen heraus. Seit Mai sind die Böden knochentrocken“, sagt Andreas Marx (39), der Chef vom Mitteldeutschen Klimabüro am Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung.

Der ausbleibende Niederschlag in der Wachstumsperiode sorgte für bis zu 40 Prozent Ernteeinbußen in der Landwirtschaft. Bei der Wintergerste gab es Not-Ernten. Sommergetreide, Mais, Kartoffeln, Rüben stehen schlecht. Die Pflanzen wachsen kaum noch.

Die Bauern und Teichwirte wünschen sich ein paar Tage gemütlichen Landregen, denn die Trockenheit hat die Bodenkruste hart wie Stein gemacht.

Kaum Wasser in der Elbe! Die meisten Dampfer und Salonschiffe können in Dresden wegen Niedrigwassers nicht mehr fahren.
Kaum Wasser in der Elbe! Die meisten Dampfer und Salonschiffe können in Dresden wegen Niedrigwassers nicht mehr fahren.

Marx: „Der Regen prasselt dort jetzt wie auf Asphalt. Das Wasser läuft weg, dringt kaum in die Erde.“Die Pegel der Flüsse sind auf Rekordniveau gesunken. Der Schiffsverkehr musste fast komplett eingestellt werden. Dampfer, Hotelsschiffe, Fähren liegen fest.

Die Elbe führt so wenig Wasser wie seit über 50 Jahren nicht mehr. Am Wochenende sank der Pegelstand in Dresden auf 54 Zentimeter. Tendenz fallend.

Normal sind etwa zwei Meter. Damit der Fluss nicht ganz austrocknet, lassen tschechische Talsperren Wasser. „Dass wir überhaupt noch so viel haben, ist der Steuerung aus Tschechien zu verdanken“, sagt Karin Bernhardt (54), Sprecherin vom Landesamt für Umwelt.

Die Sommerhitze beeinträchtigt auch die Luftqualität.

In der Sächsischen Schweiz werden bei Königstein die Getreidefelder gemäht. Wegen der Trockenheit rechnet man mit hohen Ernte-Verlusten.
In der Sächsischen Schweiz werden bei Königstein die Getreidefelder gemäht. Wegen der Trockenheit rechnet man mit hohen Ernte-Verlusten.

Die Ozonkonzentrationen stieg am Freitag auf dem Fichtelberg über 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Ungesunde Werte! Ozonkonzentration über 180 Mikrogramm pro Kubikmeter im Stunden-Mittelwert können bei Menschen Unwohlsein, Husten und Atembeschwerden auslösen.

Faustregel bei diesem Wetter: vernünftig mit den Kräften haushalten. Körperliche Anstrengung in den Mittagsstunden vermeiden.

Andreas Marx vergleicht die aktuelle Situation mit 2003. „Damals waren wir auf die große Hitze nicht vorbereitet und das Gesundheitswesen kollabierte fast.“

Die öffentliche Verwaltung zog daraus Lehren und etablierte ein Hitzewarn-System, das Rettungswesen, Krankenhäuser und Altenheime mit heißen Wetterdaten versorgt. „Das funktioniert gut und bewährt sich“, so Marx.

Erste Gewässer werden geschützt

Gebietskarte zur Hitze-Verteilung.
Gebietskarte zur Hitze-Verteilung.

Pirna/Görlitz - „Helft den Bächen zu überleben!“ So appeliert die Kreis-Gesundheitsamtsleiterin Birgit Hertzog an die Vernunft der Gärtner in der Sächsischen Schweiz, auf die Entnahme von Wasser zu verzichten.

„Speziell in kleineren Bächen kann das zu ernsthaften Problemen für Lebewesen im Wasser werden.“

Im Kreis Görlitz geht man da sogar noch weiter. Dort gibt es einen Erlass des Landrates.

Kreissprecherin Marina Michel: „Das Verbot der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern mittels Pumpvorrichtungen gilt bis zum 30. September.“ Das Schöpfen mit Handgefäßen soll aber noch gestattet bleiben.

Wald macht Sorgen, doch Löschwasser ist noch da

In Ehrenberg (Sächsische Schweiz) musste die Feuerwehr am Freitag ausrücken und einen Feldbrand löschen.
In Ehrenberg (Sächsische Schweiz) musste die Feuerwehr am Freitag ausrücken und einen Feldbrand löschen.

Betreten verboten - Waldbrandgefahr! Im Forst ist es brenzlig. Fast flächendeckend rief man am Samstag die beiden höchsten Waldbrandwarnstufen im Freistaat aus.

Vorsorge wird groß geschrieben. „In den besonders waldbrandgefährdeten Landkreisen Bautzen, Görlitz und Nordsachsen unterhält der Freistaat Sachsen im Katastrophenschutz je einen Waldbrandlöschzug. Der besteht aus fünf Tanklöschfahrzeugen, welche jeweils 4000 Liter Wasser mitführen“, erklärt Ramón Arnold (26), Sprecher des Landesfeuerwehrverband.

Hat er Angst, dass das Löschwasser wegen der extremen Witterung knapp werden könnte? Arnold: „Nein. Die aktuelle Hitzewelle stellt für die Feuerwehren keine glückliche, aber eine beherrschbare Situation dar.“

Für Brunnendörfer wird's es langsam eng

Rolf Hellfritzsch (74) misst die Wassertiefe in seinem Brunnen. Nur noch 1,07 Meter hoch steht das Wasser.
Rolf Hellfritzsch (74) misst die Wassertiefe in seinem Brunnen. Nur noch 1,07 Meter hoch steht das Wasser.

Döbeln - Nicht nur Sachsens Flüsse und Bäche sind kümmerliche Rinnsale - auch das Grundwasser zieht sich massiv zurück. Das merkt man besonders in den „Brunnendörfern“, die ihren Wasserbedarf aus der Tiefe decken.

Auch im Jahr 2015 sind allein in Mittelsachsen 20 Dörfer - 15 000 Haushalte - noch nicht ans öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen. Die Menschen sind auf Wasser aus Brunnen angewiesen.

Wie Rolf (74) und Margitta (70) Hellfritzsch aus Seitenhain bei Wechselburg, deren Wasser 14 Meter tief im Boden liegt. Rolf Hellfritzsch: „Normalerweise steht eine Wassersäule von 2,40 Meter. Durch die Trockenheit hat sich das aber schon auf 1,07 Meter reduziert.“

Und durch den Wassermangel ist es auch noch massiv belastet. Hätten die Hellfritzschs nicht für tausende Euro Filteranlagen eingebaut, wäre der Nitratgehalt auf Dauer stark gesundheitsgefärdend. Ein Lebensmittelexperte bescheinigte ihnen: „Das Wasser ist nur zum Düngen geeignet.“

Foto: Sven Gleisberg, Thomas Türpe, Christian Suhrbier, Marko Förster

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

NEU

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

12.318
Anzeige

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

NEU

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

NEU

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

NEU

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

NEU

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

NEU

Leiche gefunden! Wurde 41-jährige von ihrem Freund erstochen?

2.487

Kate Hudson und Brad Pitt? Jetzt plaudert der Bruder

2.301

Camp-Enthüllungen: Jetzt packt Sarah Joelle aus

7.932

Comedian Harry G. rechnet mit der Bahn ab, aber die antwortet genial

2.552

Honeys Hals-Gate! User amüsieren sich im Netz

3.373

Teurer Flitzer: Justin Biebers eisblauer Ferrari versteigert

1.366

"Zu viel Gekreische": Daniel Hartwich hat keine Lust auf den roten Teppich

867

Schauspieler bei Video-Dreh von Hip-Hop-Gruppe in Australien erschossen

2.679

Jetzt auch bei uns! Diese Asia-Look-App wollen alle haben

1.314

Witz-Rauswurf! Italienerin soll Balljungen attackiert haben

2.835

Horror-Verletzung! Englischer Fußballprofi erleidet Schädelbruch

7.363

Doppelpass-Experten sicher: Bayernjäger RB Leipzig bricht nicht ein

2.718

Arroganz-Anfall: Kerber-Bezwingerin Vandeweghe erntet Shitstorm

5.529

Zahl fast verdreifacht: Immer mehr Drogen an Deutschlands Schulen

3.278

Von D auf B! Darum hat sich Sophia Thomalla die Brüste verkleinern lassen

17.783

Entscheidung heute! Fliegt Höcke wirklich aus der AfD?

2.260

Beängstigender Rekord! Rechte und Linke Gewalt in Sachsen auf dem Höhepunkt

3.497

Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

8.900

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

5.948

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

3.270

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

7.440

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

7.323

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

8.485

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

6.356

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.898

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

2.230

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

27.237

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

5.874

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.962

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

5.185

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

6.558

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

4.399

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

14.082

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.890

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

23.137