Mutmaßlicher Mörder fährt auf Flucht zwei Polizisten tot

TOP
Update

Erfundene Vergewaltigung kommt jetzt doch vor Gericht

TOP

Trotz Vorschlaghammer. Schmuckdiebe scheitern an dieser Glastür

TOP

Für bessere Luft: Deutsche sollen bis Ostern aufs Auto verzichten

TOP

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.146
Anzeige
5.373

So bereitet sich Sachsen auf noch mehr Flüchtlinge vor

Dresden - Trotz Grenzkontrollen - der Flüchtlingsstrom nach Sachsen setzt sich fort. Pro Tag kommen mittlerweile 500 bis 700 Menschen in den Freistaat, um hier Asyl zu finden.
Innenminister Markus Ulbig (51, CDU).
Innenminister Markus Ulbig (51, CDU).

Von Torsten Hilscher

Dresden - Trotz Grenzkontrollen - der Flüchtlingsstrom nach Sachsen setzt sich fort. Pro Tag kommen mittlerweile 500 bis 700 Menschen in den Freistaat, um hier Asyl zu finden.

Auch die Verteilung in die Städte geht unablässig weiter: Dresden und Leipzig bekommen in dieser Woche 500 Menschen vom Land zugewiesen, Chemnitz 250.

„Der Flüchtlingsstrom hält weiter auf einem sehr hohen Niveau in Deutschland an“, sagte Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) am Montag in Dresden.

Das bedeute für Sachsen pro Tag etwa 300 Menschen, die hier direkt Zuflucht suchen. Zusätzlich würden weitere 200 bis 400 Asylsuchende täglich aus Bayern kommen, da der dortige Freistaat mit den Wellen aus Ungarn und Österreich überfordert ist.

Am Wochenende trafen laut Ulbig insgesamt 700 Asylsuchende in Sachsen ein.

Sachsen muss nach einem bundesweiten Schlüssel 5,1 Prozent aller in Deutschland eintreffenden Asylbewerber aufnehmen.

Angesichts der Zahlen nannte Ulbig die Erhöhung der Erstaufnahmekapazitäten „vordringlich“. Hintergrund: Alle Eintreffenden müssen zuerst in einer Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) registriert werden, die wiederum alle dem Land unterstehen.

Erst nach Abschluss dieser Phase erfolgt die „Abverteilung“ an Kommunen und Landkreise. Stand jetzt gibt es in Sachsen 11.700 EAE-Plätze. Sie sollen noch in dieser Woche um 1500 ergänzt werden, so Ulbig.

Ziel ist bislang die Schaffung von insgesamt 15.000 Erstaufnahmeplätzen in Sachsen. Denn bis Jahresende erwartet der Freistaat insgesamt 40.000 neue Asylbewerber (Bund: 800.000).

Sollten aufs Jahr verteilt bundesweit eine Million Menschen Asyl suchen, liegt der Sachsen-Anteil dann bei 50.000 Menschen für 2015.

Konkret bedeute das unter anderem für das neue Erstaufnahmeheim Technisches Rathaus in Dresden eine Erweiterung der Plätze von 500 auf 1500 in kürzester Zeit.

Das unweit gelegene EAE-Lager Bremer Straße, momentan eine Zeltstadt, die mit mobilen Leichtbauhallen ausgerüstet wird, bleibe als Standort.

Auch am Standort Strehlener Straße unweit vom Dresdner Hauptbahnhof würden die Kapazitäten ausgebaut, berichtete Ulbig.

Dort sollen mehr Zelte hinkommen: insgesamt drei Stück für je 200 Personen. Für die Armeestandorte in Dresden, Frankenberg und Leipzig seien bei den zuständigen Stellen Hilfsersuchen für einen Verbleib gestellt worden.

„Wir arbeiten auf Hochtouren, aber immer an der Grenze“, räumte der Minister ein. Trotz aller Anstrengungen werde es auch absehbar keine EAE-Kapazitätsreserven in Sachsen geben.

Ziel des Landes ist laut Ulbig die zahlenmäßig höhere „Abverteilung“ der erstregistrierten Menschen auf die Kommunen über die bisherigen Zahlen hinaus.

Dazu gebe es am morgigen Dienstag spezielle Gespräche mit den Landräten. Fest steht: In dieser Woche bekommen Dresden und Leipzig jeweils 500 Menschen aus den EAEs des Landes zugeteilt, Chemnitz 250. Hinsichtlich schnellerer Erstaufnahmeverfahren ist Ulbig nach eigener Aussage optimistisch.

„Denn nur mit einer Verfahrensbeschleunigung ist das Ganze zu bewältigen.“ Ulbig spielt dabei auf die regulär vorgeschriebene Dauer eines Erstaufnahmeverfahrens von drei Monaten an, die zuletzt aber auf Bundesebene auf sechs Monate erweitert wurde. Mit dieser längeren Zeitspanne jedoch drohen den Ländern als EAE-Zuständige noch massivere Kapazitätsprobleme.

Zugleich sei der Landespräventionsrat zu einem stärkeren Wirken „angewiesen“ worden, um intensivere Diskussionen mit den Bürgern zu den Standorten wie auch dem Thema Flüchtlinge und Asyl an sich zu führen, informierte Ulbig - gerade mit Blick auf die ausufernden Proteste von sogenannten Asyl-Gegnern in Bischofswerda.

Darüber hinaus informierte er, dass der polizeiliche Kontrollbereich für den ehemaligen Praktiker-Baumarkt in Heidenau nur noch bis Mittwoch um Mitternacht gilt.

Diese Asylunterkunft war bundesweit in die Schlagzeilen geraten, als sich vor vier Wochen Neonazis mit der Polizei eine Straßenschlacht lieferten. Später brüskierten – zum Teil extra zugereiste - „Zaungäste“ Politiker mit obszönen Gesten und Zurufen.

Fotos: Ove Landgraf, Thomas Türpe

Ausgeladen! Darum waren Kim Kardashian und Kanye West bei Oscar-Partys unerwünscht

NEU

Haftbefehl! Das ist der Leipziger Stückel-Mörder, das sind seine Opfer

NEU

Diese beiden müssen wegen Rassismus 28 Jahre in den Knast

NEU

Stoffwechsel-Erkrankung: So hässlich lästert das Netz über Mario Götze

3.532

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

12.189
Anzeige

Nach Oscar-Panne: Comedian James Corden parodiert La La Land

608

Das ist das neue Tasten-Smartphone von Blackberry

1.475

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.517
Anzeige

Schwerer Unfall beim Karneval: Wagen bricht zusammen

3.205

Mutter hilft ihrem Sohn, sich umzubringen

5.999

Polizei fasst den mutmaßlichen Stückelmörder von Leipzig

9.231
Update

Beendet Zlatan Ibrahimovic nach der Saison seine Karriere?

748

Shitstorm! Was macht diese Blondine auf der Couch im Weißen Haus?

5.233

Moschee-Verein Fussilet verboten. Großrazzia in Islamisten-Szene

2.974

Mann spritzt Frau auf offener Straße Säure ins Gesicht

6.326

Scharfe Kritik an U-Haft für Welt-Korrespondenten Yücel in der Türkei

421

Geköpftes Katzenbaby auf Spielplatz gefunden

3.893

Flugzeug stürzt auf Wohngebiet: MIndestens ein Toter

3.366

Illegale Autorennen: Drohen Rasern schon bald 10 Jahre Knast?

1.979

Zwei Tote! Mann und Frau in Mehrfamilienhaus erstochen

4.687

Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

6.482

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

4.150

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

1.788

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

8.319

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

9.451

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

17.154

Was ist das denn für ein Seemonster?

8.055

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

28.100

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

5.738

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

2.530

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

6.135

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

13.907

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.947

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

21.816

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.751

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

6.915

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

3.071

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.540

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

7.829

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

4.470

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

6.007

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

6.404