Mutter findet beide Söhne tot in Wohnung des Vaters

TOP

Unfassbar: Mutter stillt Baby mit 1,8 Promille im Blut

TOP

Vor den Augen seiner Tochter! Vater schießt sich in den Hals

TOP

Fünftes WM-Gold: Dahlmeier schreibt Biathlon-Geschichte

TOP
17.693

Umgekippter Kran. So lief die Bergung

Leipzig - Der auf der Nikolaistraße umgekippte Baukran soll noch am Sonntagnachmittag geborgen werden. Dafür wurde ein noch größerer Kran angefordert.

Leipzig - Am Sonntagvormittag ist ein Kran in der Nikolaistraße umgekippt. Ein Arbeiter (53) wurde getötet, dabei soll es sich um den Kranführer handeln. MOPO24 berichtet am Montag weiter über die Bergung.

11:00 Uhr: Der getötete Kranführer wurde aus der Kanzel geborgen. Für die Helfer der schwerste Teil ihrer Arbeit, der leblose Körper steckte 19 Stunden in der Kanzel fest, wurde der Gerichtsmedizin übergeben. Erst mit Hilfe aufwändiger Ermittlungen und Gutachten wird sich klären lassen, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

7:25 Uhr: Das riesige Fahrzeug konnte inzwischen aufgerichtet werden. Der Autokran steht wieder auf den Rädern, so das Lagezentrum der Polizei. Bergungskräfte waren mit Spezialtechnik aus Potsdam die ganze Nacht im Einsatz, stabilisierten den Fünfachser. Erst danach konnte mit der Bergung des toten Kranführers (53†) begonnen werden.

06:24 Uhr: Am Morgen hat die Polizei noch keinen neuen Stand zum Verlauf der Bergungsarbeiten. Polizeisprecherin Birgit Höhn zu MOPO24: "Unser Ziel war es, dass der Spezialkran aus Potsdam noch in der Nacht die Arbeiten erledigt. Ob das funktioniert hat, erfahren wir neun Uhr."

23:07 Uhr: In den nächsten Stunden soll der verunglückte Kran nur noch kurz angehoben werden, um ihn zu stabilisieren. Die Leiche wird erst dann geborgen, wenn für die Bergungskräfte keine Gefahr besteht. Sobald der Kran stabilisiert ist, wird am Montag mit der Demontage des Aufliegers begonnen. Vorher wird er nicht aufgerichtet. Das bedeutet, dass am Montag ein gutes Dutzend Geschäfte nicht öffnen kann.

22:35 Uhr: Der Kran mit der Gondel rückt nun wieder ab.

22:23 Uhr: Nun sind offenbar alle vier Ketten befestigt. Damit könnte es theoretisch losgehen.

21:55 Uhr: Drei von vier Ketten sind nun bereits befestigt.

21:45 Uhr: Langsam wird die Strategie erkennbar. Der Bergungskran setzt beim Anheben am Fuß eines des Auslegers des verunglückten Krans an.

21:30 Uhr: Aktuell werden vier Doppelseile um den Ausleger des Havaristen geschlungen. Das Bergeteam besteigt nun die Kanzel und wird hochgezogen.

21:15 Uhr: Nun scheint es richtig loszugehen. Am Bergungskran hängen Seile, die nun über dem Havaristen positioniert werden.

21:05 Uhr: Die Experten lassen sich für die Bergung viel Zeit, alles muss exakt ausgeführt werden. Aktuell werden Eisenketten um die Stützpfeiler des Havaristen geschlungen.

20:35 Uhr: Die Polizei gibt soeben bekannt, dass die Bergung nun um 20:45 Uhr starten soll. Das Bergungsteam wird bereits hochgezogen. Sie arbeiten zunächst an der Standfestigkeit des Havaristen.

20:30 Uhr: Offenbar liegt die oberste Priorität der aktuellen Aktion auf der Bergung der Leiche im Kranführerhaus. Dafür soll der Havarist heute offenbar "nur" angehoben werden und der Tote über diese Gondel geborgen werden.

20:25 Uhr: Die Experten besprechen sich am Ausleger, wie die Bergung genau ablaufen soll.

20:17 Uhr: Am Fahrerhaus sind grüne Seile zu sehen, hier wird der Kranhaken einfädeln.

20:10 Uhr: Der Bergungskran fährt nun den Ausleger aus.

20:00 Uhr: Blick vom Brühl in die Nikolaistraße.

19:50 Uhr: Der Bergungskran wird jetzt an den Havaristen herangefahren.

19:35 Uhr: Blick von oben auf die Unglücksstelle und den zertrümmerten Freisitz.

19:10 Uhr: Der havarierte Kran ist nun von der Auslegerseite gesichert.

19:00 Uhr: Der Bergunsgkran wird zurecht gemacht.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Gefährliche Rettungsaktion in Leipzig! Ein riesiger Mobilkran war am Vormittag auf der Nikolaistraße umgekippt.

Er wird nur durch einen Baucontainer gehalten, auf dem er sich verkeilt hat. Deshalb ist höchste Eile geboten, um zu verhindern, dass er in ein Haus kippt.

Außerdem kann die Leiche des Kranfahrers erst geborgen werden, wenn der gekippte Riese stabilisiert ist.

Dafür wurde ein noch größerer Kran von den Bergungsexperten nach Leipzig beordert. Dabei handelt es sich um den siebenachsigen Liebherr LTM 1400. Der verunglückte ist der Fünfachser LTM 1100.

Damit der Bergungskran einen festen Stand hat, werden große Stahlplatten von einem Autokran auf der Straße verlegt. Dieser kleinere Kran soll dann auch den gefallenen Kollegen am Ausleger stabilisieren.

Der siebenachsige Bergungskran rückt dann von hinten an und soll den Havaristen wieder auf die Räder zurück holen. Soweit die Theorie.

Autokran verlegt Stahlplatten

Fotos: Alexander Bischoff, Ralf Seegers

Hier rast ein Meteor durch den Nachthimmel

NEU

Erbitterte Tomatenschlacht in Chile

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

6.631
Anzeige

Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

NEU

TV-Hammer: Spielen Ronaldo und Jolie bald in einer Serie mit?

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.188
Anzeige

Von Drogen überflutet! Massen-Überdosis auf Musikfestival

NEU

Trump erfindet Terroranschlag in Schweden

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.354
Anzeige

Mann zwingt Güterzug zum Halten und will dann mitfahren

NEU

Oma rast mit Vollgas durch die Waschanlage: 90.000 Euro Schaden

2.446

Kill-Bill-Plakat! So kämpft eine Frau ums Bürgermeister-Amt

973

Hund mit Auto Gassi geführt: So viel muss der Halter blechen!

1.995

15-Jährigem droht Unfruchtbarkeit! Krankenkasse will nicht zahlen

2.029

Schlagerstar Anna-Maria hat ein Problem mit ihren Hunden

1.615

Bein von U-Bahn abgerissen: Verursacher wieder auf freiem Fuß

2.748

Wo ist die 12-Jährige Chantal? Neue Spur führt zu einem Mann

2.399

Großdemo: 160.000 Menschen wollen mehr Flüchtlinge im eigenen Land

4.887

Polizei sucht stundenlang: Navi führt junge Frau in die Irre

2.088

Platzt jetzt die Hochzeit von "Bauer sucht Frau"-Traumpaar?

4.201

Lkw kracht in Auto: Ehepaar stirbt!

5.419

Taxifahrer fährt randalierenden Nachtschwärmer mehrfach um

4.118

Wegen Vorfällen beim Spiel gegen RB: Watzke erhielt Morddrohungen

1.759

Miss Germany! Sächsin Soraya ist die schönste Frau Deutschlands

6.355

Berlin-Anhänger spucken Bayerns Ancelotti an - der zeigt den Mittelfinger

2.185

Staatlich verordneter Veggie-Zwang! Ministerin will kein Fleisch mehr

5.738

Vom Zug überfahren: Arbeiter stirbt beim Baumfällen am Bahndamm

4.840

Riesiges Loch in Straße verschluckt Autos

3.938

Schreckliche Bilder! Leere Südtribüne trifft BVB hart

5.798

Hier bricht sich David Beckhams Sohn das Schlüsselbein

2.500

Hundebesitzerin schreibt diesen bösen Aushang, und der hat es in sich

11.746

Mitten in der Innenstadt! Linienbus fängt Feuer und brennt komplett aus

7.874

Elfjähriger wird nach 120 Kilometern von Polizei gestoppt

4.738

Zug entgleist nahe Bahnhof: Ein Toter und mehrere Verletzte

5.890

Schreckliches Drama: Mutter ersticht neunjährigen Sohn - Suizid scheitert

9.127

Betrunkener schläft unter der Dusche ein und überschwemmt Wohnhaus

3.375

120 Ü-Eier geklaut! Zeuge ertappt Dieb

383

Zoll beschlagnahmt sechs Kilo Pferdepenisse am Flughafen

5.064

Ist das unser Ende? Forscher entdecken Alptraum im All

60.840

27 Herzattacken in 24 Stunden: Wie konnte der Mann das überleben?

3.862

15 Tote und 25 Verletzte! Schwerer Busunfall in Argentinien

1.152

Olympia-Turmspringer tot am Becken-Grund entdeckt

8.207

Betrunkener randaliert im Rettungswagen und will damit losfahren

2.813