So spielt es sich nackt vor hunderten Zuschauern

Auch der Zuschauer bekommt die Einblicke von Schwester Nudelmann.
Auch der Zuschauer bekommt die Einblicke von Schwester Nudelmann.

Von Katrin Koch

Dresden - „Herr Doktor, die Kanüle klemmt“ - der Hilferuf aus dem Boulevardtheater Dresden ist der absolute Straßenfeger der Spielzeit.

Über 7500 Zuschauer haben schon in der frivolen Komödie gelacht - und den Herrn Doktor nackt gesehen!

Der Wahl-Dresdner Manuel Krstanovic (34) spielt den attraktiven Doc Löchler und dessen Zwillingsbruder, der auf der Bühne Kittel und Hosen fallen lässt.

„Es ist das erste Mal, dass ich komplett nackt auf der Bühne spiele“, gesteht Krstanovic. „Aber das ist kein Problem. Das Stück macht solchen Spaß. Und außerdem ist der Saal immer rappelvoll. Da nehme ich den einzelnen Zuschauer gar nicht wahr. Viel schwieriger wäre es, vor nur zwei Personen im Adamskostüm zu spielen.“

Das gute Arbeitsklima im Theater bewirkt, dass sich Manuel frei macht. „Regisseur Jürgen Mai hat nichts erzwungen. Hätte ich ein Problem mit der Nacktheit gehabt, wäre die Szene anders gelöst worden.“

Welch Glück für die (weiblichen) Zuschauer. Denn Herr Doktor muss seinen Knack-Po nicht verstecken! Manuel grinst verlegen: „Na ja, ich sehe mich als ganz normalen Mann. Wahre Schönheit ist ohnehin keine Äußerlichkeit.“

Wer Herrn Doktor (und seine schöne Schwester) sehen will - „Herr Doktor, die Kanüle klemmt!“ steht vom 16. bis 19. Februar, 11. bis 13. März und 6. bis 19. Juni auf dem Spielplan.

Mehr zum Nackt-Theater lest ihr hier:

DIESES DRESDNER THEATERSTÜCK IST NICHT JUGENDFREI!

Wie täuschen Dresdner einen Orgasmus vor?