Berliner Feuerwehr macht fast 600.000 Überstunden

Die Kameraden der Berliner Feuerwehr mussten so viele Überstunden machen, wie noch nie.
Die Kameraden der Berliner Feuerwehr mussten so viele Überstunden machen, wie noch nie.  © DPA

Berlin – Die Kameraden der Berliner Berufsfeuerwehr müssen immer mehr Überstunden leisten, auch weil mehr als 100 Stellen nicht besetzt sind und das ist für Berlin richtig teuer.

Wie die Senatsverwaltung in einer Antwort auf eine Anfrage des Abgeordneten Marcel Luthe (FDP) mitteilte, haben sich die jährlichen Überstunden bei der Feuerwehr in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt.

Während 2011 "nur" 267.694 Überstunden geleistet wurden, waren es 2016 satte 557.302. Zwar stieg die Zahl der Stellen bei der Berliner Feuerwehr von 2011 bis 2016 von 3900 auf 4054, doch gemessen am Bevölkerungswachstum und den damit verbundenen Mehraufwand für die Feuerwehr, ist das wohl zu wenig.

Zumal am Stichtag 31.12.2016 141 dieser Stellen nicht besetzt waren.

Und die Bezahlung der Überstunden kostet Berlin einiges: 2016 wurden 72.710 Überstunden ausgezahlt, das machte 1,89 Mio. Euro.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0