Rechte "Identitäre Bewegung" hisst riesiges Banner am Bus-Mahnmal in Dresden

TOP

Handys von Asylbewerbern sollen ausspioniert werden

TOP

Darum ist dieser Lkw-Fahrer ein wahrer Held!

TOP

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

NEU
3.076

So tickt die rechte Hand von Aue-Trainer Dotchev

Side - Er ist seit sieben Jahren im Verein, zunächst als Spieler, dann als Scout und Nachwuchs-Coach. Jetzt ist Robin Lenk Co-Trainer von Pavel Dotchev.
Emotional an der Linie: Co-Trainer Robin Lenk (li.) und sein Chef Pavel Dotchev.
Emotional an der Linie: Co-Trainer Robin Lenk (li.) und sein Chef Pavel Dotchev.

Von Thomas Nahrendorf

Side - Er ist seit sieben Jahren im Verein, zunächst als Spieler, dann als Scout und Nachwuchs-Coach. Jetzt ist Robin Lenk Co-Trainer von Pavel Dotchev.

Zu seiner Person gibt es zwei Besonderheiten. Erstens: Lenk ist in Erlabrunn geboren, kann also seinen Job im Profi-Fußball in der Heimat ausüben. „Das gibt es heutzutage nur selten. Darüber bin ich froh und glücklich“, so der 31-Jährige.

Zweitens: Lenk schaffte den Sprung vom zu zeitigen Ende seiner Karriere ins Trainergeschäft nahezu ohne Pause. Zehn Spiele bestritt er für Aue in der 2. Liga, dann riss ihm zum dritten Mal das Kreuzband.

Das war das Schlusspunkt der Laufbahn - mit gerade mal 25 Lenzen! „Damals war ich am Ende. Aber dadurch konnte ich ziemlich zeitig als Trainer arbeiten. Das ist im Nachhinein sehr wertvoll gewesen.

Die sportliche Leitung im Gespräch: (v.l.) Torwart-Trainer Max Urwantschky, Co-Trainer Robin Lenk, Sportdirektor Steffen Ziffert und Coach Pavel Dotchev.
Die sportliche Leitung im Gespräch: (v.l.) Torwart-Trainer Max Urwantschky, Co-Trainer Robin Lenk, Sportdirektor Steffen Ziffert und Coach Pavel Dotchev.

Im Camp und auch daheim sieht sich Lenk nicht als Hütchen-Aufsteller von Dotchev. „Wir sind ein Team, Pavel ist Chef. Aber am Ende entscheiden wir alle gemeinsam. Ich muss auch sagen, Pavel ist als Mensch und Trainer herausragend. Er lässt nicht den Chef raushängen. Ich kann viel von ihm lernen“, sagt er.

Eine neue Erfahrung für Lenk. Das war im Vorjahr noch etwas anders. „Wie treffen uns immer so zweieinhalb Stunden vor dem Training, sprechen gemeinsam die Inhalte durch. Zum Training teilen wir uns rein.“

Irgendwann, sagt Lenk, will er auch mal als Cheftrainer arbeiten. Die nötigen Qualifikationen erarbeitet er sich nach und nach.

„Natürlich ist es mein Ziel, mit dem Fußball auf Dauer mein Geld zu verdienen“, erklärt er: „Aber das Geschäft ist schnelllebig, das kannst du nicht planen. Wenn sich die Chance mal ergeben wird, dann gern.“

Für den Moment ist er glücklich mit seinem Posten: „Weil es mir unglaublich viel Spaß macht.“

Gefangen im Tornetz! Aues Co-Trainer Robin Lenk macht gern auch mal einen Spaß mit.
Gefangen im Tornetz! Aues Co-Trainer Robin Lenk macht gern auch mal einen Spaß mit.

Fotos: Picture Point/S. Sonntag

Wieder nichts! Micaela Schäfer stinksauer auf ihren Freund

NEU

Deutscher Internet-Betrüger Kim Dotcom wird in die USA ausgeliefert

3.644

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

4.418
Anzeige

Polizei erschießt mutmaßlichen Einbrecher

4.084

Flugzeug stürzt im Nebel ab und bricht auseinander

2.670

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

7.404
Anzeige

Wie lange hält der Staudamm von Oroville noch?

8.872

15.000-Volt-Leitung stürzt am Hamburger Hauptbahnhof auf ICE

3.758
Update

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.613
Anzeige

Sturz von Faschingswagen! 29-Jähriger schwer verletzt

3.443

Sky stichelt gegen Ostwestfalen: Spottet der Sender über Bielefeld?

3.304

Diese 10 Fragen und Antworten bereiten Euch auf die Pflege vor

3.422

Jetzt muss sie hinter Gitter! Lehrerin prahlt in TV-Show von Sex mit Schüler

6.105

31-Jähriger meldet nach Suff-Fahrt Auto als gestohlen

2.542

Schrecklicher Gestank: Frau wird nach sieben Monaten gerettet

23.191

So 'n Fasching! So wird der "Tatort"

1.917

Glühender Feuerball rast auf Erde zu

9.523

Chilenischer Tomatenkrieg ausgebrochen!

2.060

Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

1.288

TV-Hammer: Spielen Ronaldo und Jolie bald in einer Serie mit?

1.068

Mutter findet beide Söhne tot in Wohnung des Vaters

16.537

Vor den Augen seiner Tochter! Vater schießt sich in den Hals

7.522

Von Drogen überflutet! Massen-Überdosis auf Musikfestival

7.493

Trump erfindet Terroranschlag in Schweden

4.644

Mann zwingt Güterzug zum Halten und will dann mitfahren

2.968

Unfassbar: Mutter stillt Baby mit 1,8 Promille im Blut

7.951

Fünftes WM-Gold: Dahlmeier schreibt Biathlon-Geschichte

2.092

Oma rast mit Vollgas durch die Waschanlage: 90.000 Euro Schaden

7.379

Kill-Bill-Plakat! So kämpft eine Frau ums Bürgermeister-Amt

2.502

Hund mit Auto Gassi geführt: So viel muss der Halter blechen!

5.274

15-Jährigem droht Unfruchtbarkeit! Krankenkasse will nicht zahlen

8.866

Schlagerstar Anna-Maria hat ein Problem mit ihren Hunden

3.560

Bein von U-Bahn abgerissen: Verursacher wieder auf freiem Fuß

4.579

Chantal ist wieder da! Vermisste aus Berlin unverletzt gefunden

7.041
Update

Großdemo: 160.000 Menschen wollen mehr Flüchtlinge im eigenen Land

8.141

Polizei sucht stundenlang: Navi führt junge Frau in die Irre

3.298

Platzt jetzt die Hochzeit von "Bauer sucht Frau"-Traumpaar?

11.188

Lkw kracht in Auto: Ehepaar stirbt!

7.255

Taxifahrer fährt randalierenden Nachtschwärmer mehrfach um

5.412

Wegen Vorfällen beim Spiel gegen RB: Watzke erhielt Morddrohungen

2.301

Miss Germany! Sächsin Soraya ist die schönste Frau Deutschlands

8.283

Berlin-Anhänger spucken Bayerns Ancelotti an - der zeigt den Mittelfinger

2.953

Staatlich verordneter Veggie-Zwang! Ministerin will kein Fleisch mehr

6.647