So trotzt Chemnitz dem Fußball-Frust

Chemnitz - Heiße Nächte nach kalter Dusche? Chemnitzer Gastronomen und Händler setzen nach dem Ausscheiden der deutschen Elf weiter auf das WM-Fieber. Selbst WM-Kuchen und Deutschland-Kekse sind noch begehrt.

Auf Public Viewing muss in Chemnitz trotzdem niemand verzichten.
Auf Public Viewing muss in Chemnitz trotzdem niemand verzichten.  © Maik Börner

Als die deutsche Mannschaft noch spielte, regnete es in Strömen. Jetzt kommt die Sonne raus. Bestes Public-Viewing-Wetter! Allein die Leinwände auf der Kneipenmeile werden abgebaut. Gastronom André Gruhle (44) dagegen zeigt die WM-Spiele im Miramar: "Nicht den Kopf in den Sand stecken, 2020 geht’s weiter."

Kollege Henrik Bonesky (39) bietet im Henrics und am Uferstrand ebenfalls fröhliches Rudelgucken. Er zeigt seit 17 Jahren alle WM-Spiele, macht das Beste daraus: "Zwischen den Spielen zeigen wir auch 'Tatort'. So wird aus gemeinsamem Fußball gucken zusammen Fernehen gucken."

Easy-Apotheken-Verkäuferin Peggy Musuly (39) nimmt's mit Humor: "Unsere WM-Rabattaktion geht weiter. Dazu gibt’s gratis Fanartikel. So werden aus den Deutschlandfan-Pflastern jetzt einfach WM-Trostpflaster." Bei den Chemnitzer Bäckern ist der Ofen ebenfalls nicht aus.

"Auch wenn Jogis Jungs verloren haben - wir verkaufen unsere Deutschland-Kekse trotzdem weiter", sagt Anett Goldhahn (47), Verkäuferin im Café Türmer. Egal ob Deutschlandtorte oder Russlandkuchen, die Weltmeisterwochen in der Konditorei Wendl laufen noch. "Die einen sagen Frustessen, die anderen sagen positives Denken", so Bäckereiverkäuferin Cindy Illig (40).

Auch der Tierpark Chemnitz konzentriert sich auf das Positive: "Die Stachelschwein-Orakel tippten auf Südkorea und bewiesen Fußball-Sachverstand."

Miramar-Chef André Gruhle (44, r.) und Thomas Röthe (42) freuen sich schon auf die Europameisterschaft 2020. Im Miramar-Biergarten kann weiter im Rudel gejubelt werden.
Miramar-Chef André Gruhle (44, r.) und Thomas Röthe (42) freuen sich schon auf die Europameisterschaft 2020. Im Miramar-Biergarten kann weiter im Rudel gejubelt werden.
Organisator Sven Hertwig (47) und Henrik Bonesky (39, l.) gemeinsam auf der Kneipenmeile. Der Gastronom sorgt weiter für Public Viewing im Henrics und am Uferstrand.
Organisator Sven Hertwig (47) und Henrik Bonesky (39, l.) gemeinsam auf der Kneipenmeile. Der Gastronom sorgt weiter für Public Viewing im Henrics und am Uferstrand.  © Peter Zschage
Bei Peggy Musuly (36) in der Easy-Apotheke gibt’s jetzt statt Deutschlandfan-Pflastern einfach WM-Trostpflaster.
Bei Peggy Musuly (36) in der Easy-Apotheke gibt’s jetzt statt Deutschlandfan-Pflastern einfach WM-Trostpflaster.  © Maik Börner
Die Chemnitzer Bäckereien nehmen's mit Humor. Anett Goldhahn (47) aus dem Cafè Türmer verkauft trotzdem weiter Deutschlandkekse.
Die Chemnitzer Bäckereien nehmen's mit Humor. Anett Goldhahn (47) aus dem Cafè Türmer verkauft trotzdem weiter Deutschlandkekse.  © Maik Börner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0