So unzufrieden ist Deutschland mit dem Handyempfang

Berlin - Schlechter Empfang und Störungen beim mobilen Internet - Handy-Nutzer müssen in Deutschland etliche Beeinträchtigungen in Kauf nehmen.

Handy-Nutzer haben in Deutschland oft mit schlechten Empfang zu kämpfen.
Handy-Nutzer haben in Deutschland oft mit schlechten Empfang zu kämpfen.  © Mirko Vitali/ 123rf

Wie eine interne Umfrage des Vertragsmanagers Volders unter 1160 Verbrauchern ergab, beklagten 90 Prozent der Befragten Störungen beim mobilen Internet.

Auch der Handyempfang ist in Deutschland nicht der Beste. Fast zwei Drittel der Umfrageteilnehmer bemängelten schlechtes Netz.

Dabei haben fast ein Sechstel der Befragten bis zu zehnmal in der Woche mit Empfangsstörungen zu kämpfen. Besonders in ländlichen Regionen treten Verbindungsprobleme häufiger auf.

Bei einem Vergleich zwischen den drei führenden Telekommunikationsanbietern in Deutschland - O2, Vodafone und Telekom - waren Empfangsprobleme ein häufiger Kündigungsgrund.

So war "schlechter Empfang" für rund fünf Prozent aller Kündigungen bei O2 der ausschlaggebende Punkt. Bei Vodafone beliefen sich die Vertragsaufhebungen hierbei auf fast 4 Prozent, bei der Telekom waren es rund zwei Prozent.

Titelfoto: Mirko Vitali/ 123rf

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0