Schlager-Newcomer Ben Zucker: So geil war sein 1. Mal mit Helene Fischer Top Live bei Twitter: SPD-Vize forderte Auswechslung von Matchwinner Toni Kroos! Top Niederländer bei Public-Viewing zusammengeschlagen Neu Durchhalten! So lange müssen wir noch auf den Sommer warten Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 38.079 Anzeige
14.428

Das verdient Sachsen an seinen Prostituierten

Dresden - Sachsens Huren füllen immer mehr das Staatssäckel. Im Jahr 2015 überwiesen selbstständig tätige Prostituierte 892.694 Euro (2014: 780.715 Euro) Steuern an den Freistaat.
Finanzminister Georg Unland würde es gerne sehen, dass Liebesdienerinnen mehr Steuern zahlen.
Finanzminister Georg Unland würde es gerne sehen, dass Liebesdienerinnen mehr Steuern zahlen.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Sachsens Huren füllen immer mehr das Staatssäckel. Im Jahr 2015 überwiesen selbstständig tätige Prostituierte 892.694 Euro (2014: 780.715 Euro) Steuern an den Freistaat, teilte Finanzminister Georg Unland (62, CDU) auf Anfrage der AfD-Fraktion jetzt mit.

Dabei erscheinen die Zahlen der offiziell gemeldeten Liebesdienerinnen auffallend niedrig. Zuhälterei oder Steuergerechtigkeit?

Auch selbstständige Prostituierte sind verpflichtet, ihre Tätigkeiten anzuzeigen, jährlich eine Einkommens- und eine Gewerbesteuererklärung beim zuständigen Finanzamt abzugeben.

Zugeständnis ans Milieu: Die Liebesmädchen können beantragen, am vereinfachten Steuer-Vorauszahlungsverfahren teilzunehmen.

Halbnackte Frauen im Leipziger Laufhaus am Wasserturm. Sie bieten freizügig ihre Dienstleistungen an.
Halbnackte Frauen im Leipziger Laufhaus am Wasserturm. Sie bieten freizügig ihre Dienstleistungen an.

Bei dem so genannten „Düsseldorfer Verfahren“ überweist der Bordell-Betreiber für die Prostituierte einen einheitlichen Tagessatz von 15 bis 25 EUR pro Miet-/Tätigkeitstag als Steuer-Vorauszahlung ans Finanzamt.

Klingt transparent. Tatsächlich liegt in den Rotlichtvierteln aber vieles im Dunkeln. Laut amtlichen Statistiken waren 2015 im Freistaat 194 Huren und fünf Callboys als selbstständig tätige Prostituierte gemeldet.

Demnach arbeiteten in Dresden „nur“ 16 und in Leipzig 44 Männer und Frauen im horizontalen Gewerbe - was natürlich lachhaft niedrig ist. Szene-Kenner wissen, dass die Zahlen in beiden Städten weitaus höher liegen.

Offenbar gelingt es den Finanzbehörden im Freistaat aber nicht, den Großteil der Prostituierten zu besteuern. Kleinlaut heißt es dann, dass es verlässliche Zahlen zum Geschäft mit dem schnellen Sex eben nicht gebe.

Stephan Gößl, Pressesprecher Finanzministerium: „Im Bereich der Prostitution gibt es eine hohe Dunkelziffer, die nicht leicht aufzuklären ist. Die Steuerfahndung hat sich darauf eingestellt und führt entsprechende Fahndungen durch.

Fotos: Ralf Seegers, imago

Student treibt Freundin in den Selbstmord: Statt in den Knast geht es an Elite-Uni Neu Zwei Tote: Ohne Führerschein gegen Baum gerast Neu
Nach heimlicher Hochzeit: Erste Bilder von Rocco Stark und seiner Nathalie Neu Ihr werdet nicht glauben, wessen Tochter sich hier so sexy zeigt! Neu Besoffener rast in Familienauto: Bub (2) schwebt in Lebensgefahr! Neu Dieses Gefühl bereitet DJ Ötzi bei jedem Auftritt Bauchschmerzen Neu
Lustig, Lilien! Darmstadt mit Trikot-Gag bei erstem Testspiel Neu NSU-Prozess im Endspurt: Das fehlt noch bis zum Urteil Neu Krasse Neuerung! Das hat Justizministerin Barley mit WhatsApp vor Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 12.676 Anzeige Horror-Unfall auf A6: Citroen überschlägt sich, Fahrer (71) tot Neu Aggressiver Hund beißt Postbotin ins Gesicht Neu Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 22.533 Anzeige Diese Frau ist süchtig nach Schönheits-OPs und das sieht man ihr auch an! Neu Schusswaffen-Alarm auf Rummel: Polizei rückt an Neu Auto rast in Hauswand: Fahrer stirbt in Flammen 1.577 Verein bestätigt: Marvin Ducksch verlässt St. Pauli 315 Lebensgefahr! 25-Jähriger nach Streit in Disko niedergestochen 3.117 Bäder müssen schließen, weil die Bademeister fehlen 1.025 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.771 Anzeige Giftige Schlange!? Mehrfamilienhaus muss evakuiert werden 2.222 Mückenalarm trotz Dauerhitze: Hier wird es besonders schlimm 1.094 Sportflugzeug verunglückt beim Start 226 Heftiger Frontalcrash: 23-Jähriger stirbt, Mann und Frau schwerverletzt 3.615 Oh es riecht gut: Diese Gemeinde will "Duftort" werden! 1.123 Ärger um Online-Auktion: Boris Becker will seine Pokale retten 1.979 Schrecklich: Hat ein Vater sein Baby geschüttelt, bis es blind und behindert wurde? 17.446 Horror! Lkw kracht in Linienbus, fünf Menschen verletzt 2.783 Update "Keine Wahl!" Schäuble droht Seehofer mit Entlassung durch Kanzlerin Merkel 6.415 Hüpf, hüpf, hüpf: Polizei sucht nach Känguru 990 So emotional gedenkt eine Ex-Viva-Moderatorin ihres Senders 1.537 Lässt kroosartiges Tor deutschen WM-Knoten platzen? 2.953 Wirtschaft warnt vor zu großer Erhöhung des Mindestlohns 1.747 Waffen-Alarm: Panzerfaust und Maschinengewehr bei Teenager gefunden 3.059 So entspannt sich Helene Fischer vor ihren Konzerten 2.879 Mann feiert deutschen WM-Sieg und wird verprügelt 14.361 Das Baby ist da! Beim fünften Kind erlebt Brigitte Nielsen eine Premiere 7.657 Diese Stadt setzt weiterhin auf eklige Wildpinkel-Fallen 5.255 Lack und Leder: Hunderte Fetischisten kamen aufs "Folterschiff" 5.738 Hochzeitskorso auf der Autobahn macht Probleme 939 Deutsche Wanderin (32) stürzt 60 Meter in den Tod 3.928 Heftige Explosion in Wohnhaus: Menschen rennen um ihr Leben 9.303 Update Irre Prämien: So viel soll Stürmer Lasogga beim HSV verdienen 1.724 Frau unterzieht sich einer Chemo: Während Therapie geschieht Wunder 7.098 Expertin verrät: Das können wir alle von der WM lernen 1.595 Schlagerstar lästert über Heidi Klums Liebe 9.315 So hart ist die Schwangerschaft für Denisé Kappès! 1.289 Darum fuhren hunderte Hells Angels zusammen über die Autobahn 11.847 Frau sucht sieben Jahre lang nach ihrer Schwester: Unfassbar, wo sie fündig wird 8.700 Nagelsmann will nicht eher zu RB Leipzig wechseln 1.666