Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.176
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
732
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
3.563
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
2.031
11.903

Eiskalt! So werden Flüchtlinge zur Ausreise gedrängt

Die Freie Wohlfahrtspflege in Hessen kritisierte am Montag die Rückkehrberatung für Flüchtlinge. Dort würden die Flüchtlinge förmlich zur Ausreise gedrängt.
Den Flüchtlingen werde die Rückkehrberatung als verpflichtende Maßnahme verkauft, so Lea Rosenberger von der Freien Wohlfahrtspflege (Symbolbild).
Den Flüchtlingen werde die Rückkehrberatung als verpflichtende Maßnahme verkauft, so Lea Rosenberger von der Freien Wohlfahrtspflege (Symbolbild).

Frankfurt/Wiesbaden - Wohlfahrtsverbände kritisieren die staatliche Rückkehrberatung für Flüchtlinge in Hessen.

Asylsuchenden würden mangelhafte oder falsche Auskünfte über eine freiwillige Rückkehr in ihre Herkunftsländer gegeben, sagt Lea Rosenberg von der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen und Referentin beim Paritätischen Wohlfahrtsverband:

"Die staatliche Rückkehrberatung ist nicht unabhängig, sondern interessengeleitet." Die Berater des Landes hätten offenbar den Auftrag, die Flüchtlinge zur Ausreise zu bewegen, unabhängig davon, wie sich ihre Bleiberechtsmöglichkeiten im Einzelfall konkret darstellten.

Dabei werde unzulässig Druck ausgeübt, indem beispielsweise eine Duldung oder Aufenthaltsgestattung erst bei einem Besuch des ursprünglich freiwilligen Angebots verlängert werde, sagt Rosenberg. Eigentlich soll die staatliche Rückkehrberatung Asylsuchenden die Vorteile einer Rückkehr aufzeigen. Dazu gehört, dass es im Gegensatz zur Abschiebung keine Sperre für eine erneute Einreise gibt.

In einem Beratungsgespräch wird mit den Flüchtlingen die Rückkehr organisiert

Trotz guter Asylchancen werden Flüchtlinge teilweise zur Ausreise gedrängt (Symbolbild).
Trotz guter Asylchancen werden Flüchtlinge teilweise zur Ausreise gedrängt (Symbolbild).

Die Beratung übernehmen Mitarbeiter der Ausländerbehörde des Landes und 100 pensionierte Landesbedienstete. Teilweise wendeten sich Asylsuchende selbst an die Berater, sagt Michael Schaich, Sprecher des Innenministeriums:

"Im Beratungsgespräch werden dann nur noch die Modalitäten der Rückkehr beziehungsweise die Beschaffung von Passersatzpapieren und die Buchung von Flügen besprochen und organisiert." Betroffene sähen Rückkehrberater "als enge Vertraute, die sie beraten und unterstützen".

Schon im Sommer kritisierten die Wohlfahrtsverbände das Angebot: Kommunen und Kreise hätten Aufforderungen verschickt, die den Eindruck erweckten, die Beratung sei verpflichtend und es drohten bei Fernbleiben Sanktionen.

"Das Ministerium hat darauf reagiert und einheitliche Vorlagen für die Schreiben entwickelt", sagt Rosenberg. Doch weil Kommunen die Beratungen in Eigenverantwortung organisierten, gebe es weiter Probleme.

"Die Wohlfahrtsverbände erreicht eine Vielzahl von Anfragen und fragwürdigen Praxisfällen", sagt Rosenberg. Flüchtlinge würden eingeladen, bevor sie überhaupt ihren Asylantrag stellen könnten. Wenn Betroffene gute Asylchancen hätten, werde das ignoriert. "Es werden Leute aus allen Ländern und in jedem Status des Asylverfahrens eingeladen", erklärt sie.

Besonders schlimm sei eine Abschiebung direkt nach einer Rückkehrberatung im Landkreis Marburg-Biedenkopf gewesen, zumal sich der Pakistani gerade in einer Ausbildung befunden habe. In zwei anderen Fällen seien jungen Afghanen die freiwillige Heimreise nach Afghanistan und die Rückkehr mit einem Arbeitsvisum als Alternative zur möglichen Abschiebung geraten worden.

Das sei angesichts der hohen Hürden für eine Arbeitsmarktmigration, aber vor allem in Anbetracht der zerstörten und daher nicht arbeitsfähigen Botschaft in Kabul faktisch unmöglich.

Das Innenministerium weist Vorwürfe zurück: "Im Rahmen der staatlichen Rückkehrberatung wird von den Rückkehrberatern kein Druck auf die zu beratenden Personen ausgeübt", sagt Ministeriumssprecher Schaich. Der Fokus bei der Rückkehrberatung liege stets auf der Betonung der Freiwilligkeit.

Fotos: dpa/Hendrik Schmidt, dpa/Wolfram Kastl

Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
371
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
172
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.226
Anzeige
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
2.764
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
387
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
2.871
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
107
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
229
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
879
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
217
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
3.468
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
247
Update
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
5.830
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.237
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.960
Anzeige
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
13.399
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
2.192
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
986
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.208
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
314
Betrug? Äffchen im Netz bestellt!
173
Vermisst und auf Medikamente angewiesen! Wo ist der 25-jährige Diyar Karaaslan?
134
Fans in Sorge: Karel Gott liegt im Krankenhaus!
3.573
Diese Stadt bekämpft Obdachlose mit Strafzetteln
2.172
Wenn's brennt und juckt: Das ist bei einer Sperma-Allergie zu tun
5.306
Könnte diese Regelung für Lastwagen in Zukunft Leben retten?
304
Verbrannte Leiche in Autowrack stellt Polizei vor Rätsel
2.136
"Brandstifter" auf vier Pfoten: Katzen lösen Feuerwehreinsatz aus
106
Abgeordnete beklagen Sexismus im Parlament
913
Grausamer Tod: Neugeborene Zwillinge in Koffer gesteckt und entsorgt
4.169
Badegast verzichtet auf Hilfe! Nachdem er fast ertrinkt, bereut er das
254
Mediziner geilte sich an Patientinnen auf: Dieses Urteil erwartet ihn nun
2.079
Ausbildung zum IS-Kämpfer: Vater schlägt mehrfach auf Sohn ein
1.835
Hochbetagte Aggro-Rollator-Lady rammt absichtlich Auto
92
Schock-Moment für BVG-Fahrer: Straßenbahn erfasst Mädchen
349
Update
Krasse Entdeckung! Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad
2.287
Erst fremdenfeindlich beleidigt, dann Burka vom Kopf gerissen
926
Mit Bachmann als PEGIDA-Gesicht gibt's keine Zusammenarbeit mit der AfD, oder?
3.891
Warnung vor Besetzung Europas durch Muslime
5.438
Gold, Silber und Bronze für Deutsche Kombinierer bei Olympia!
1.821
Hund tritt in SPD ein und bekommt Wahlunterlagen für GroKo-Abstimmung
1.388
Update
Achtung! Dieses WhatsApp-Gewinnspiel ist eine Falle
1.172
Bluttat in Berufsschule! Mutmaßlicher Täter schweigt
2.834
Dönerladen darf seinen Kebab nicht für einen Cent verkaufen!
3.262
Rätselhafte Attacke: Gruppe prügelt und sticht auf zwei Männer ein
135
Sex-Mord an Studentin: So brutal soll Hussein K. vorgegangen sein!
4.208
Gutachten beweist: Drogeriemarkt-Killer älter als 15 Jahre!
4.075
"Jetzt hab ich dich": Putzmann versucht, Lehrerin in Schule zu vergewaltigen
5.714
Können Drohnen bald per Fernzugriff gelenkt werden?
640
Soldaten zusammengebrochen: Ermittlungen gegen Skandal-Kaserne?
1.851