Thüringer SPD-Parteitag votiert gegen Große Koalition
127
Wieder blond! Das ist die Neue im Dresdner Tatort
3.620
Liebes-Comeback? Das sagt Denise Temlitz über Leonard Freier
1.500
Achtung: Hinter Echtpelz auf dem Weihnachtsmarkt steckt meist Tierquälerei!
170
8.859

Die VW-Krise macht vor dem Dresdner Phaeton-Werk nicht Halt

Dresden - Seit 14 Jahren residiert VW am Straßburger Platz: Die Gläserne Manufaktur, das Volkswagen-Prestigewerk, in der der edle Phaeton von Hand endmontiert wird. Doch seit dem VW-Abgasskandal wird die Lage auch in Dresden bedrohlich.
Wolfsburger Flair am Dresdner Stadtpark - die Gläserne Manufaktur.
Wolfsburger Flair am Dresdner Stadtpark - die Gläserne Manufaktur.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Seit 14 Jahren residiert VW am Straßburger Platz: Die Gläserne Manufaktur, das Volkswagen-Prestigewerk, in der der edle Phaeton von Hand endmontiert wird. Doch seit dem VW-Abgasskandal wird die Lage auch in Dresden bedrohlich.

Aufsichtsrats-Chef Bernd Osterloh hat vor wenigen Tagen in der MOPO eine Fortsetzung der jetzigen Phaeton-Strategie für sinnlos erklärt, am Freitag meldete der „Spiegel“ gar das Aus für das lange geplante Phaeton-Nachfolgemodell.

Für Dresden steht viel auf dem Spiel. Denn der Glaspalast am Großen Garten ist viel mehr als nur ein Autowerk.

Eine Bilanz: Es könnte alles so schön sein. „Die Gläserne Manufaktur steht beispielhaft für die automobile Kompetenz der Marke Volkswagen in der Oberklasse“, sagt Werks-Sprecher Carsten Krebs (43). Mehr als 1,6 Millionen Besucher hätten seit Eröffnung die transparente Montage bewundert.

Bitte durchzählen: Hier steckt mehr als eine Tagesproduktion Phaeton.
Bitte durchzählen: Hier steckt mehr als eine Tagesproduktion Phaeton.

Gerade bei vielen kulturellen Veranstaltungen. Allein 2014 waren es 180.

Und aus dem Rathaus heißt es: „Die Stadt ist stolz auf diese einmalige Produktionsstätte von VW am Standort, die neben der Besonderheit der modernen Architektur auch eine wichtige touristische und kulturelle Bedeutung hat.“

Ebenso äußern sich die Fachleute der Tourismus Marketing Gesellschaft und Dresdens künftige Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (38, Linke).

Allein die Gastauftritte der Musikfestspiele um Jan Vogler sind eine Wonne, VW ist Förderer. Das Kempinski-geführte „Lesage“ ist ein Muss für Gourmets.

Aber: Das Werk hat Leerlauf.

Der Schein kaschiert das Sein. Nur zehn PKW rollen hier täglich vom Band, acht davon sind Phaetons - 100 sollten es einmal sein, so war der Plan. Statt versprochener 800 Jobs gibt es bis heute maximal 500 im Werk, davon einige neuerdings mit Arbeit in Westsachsen. Am Wochenende stehen in Dresden die Bänder.

Heute ist die Manufaktur eine Eventhalle mit angeschlossenem Autohaus. Einiges deutet darauf hin, dass sich hier bald viel ändern wird ...

Gläserne Manufaktur in Fakten

Klassik im Autowerk. Die Konzerte sind begehrt, die Autos weniger ...
Klassik im Autowerk. Die Konzerte sind begehrt, die Autos weniger ...
  • Das Werk (eröffnet 2001) kostete rund 190 Millionen Euro.
  • Die Stadt hat für die Grundstücke ein Wiederkaufsrecht. Käme es dazu, sind dem Käufer der Kaufpreis von einst zu erstatten sowie die Bauten zu 75 Prozent des Zeitwertes zu ersetzen.
  • 2014 kamen mehr als 144.000 Gäste. 1999 rechnete VW noch mit jährlich 200.000 Besuchern.

Wie geht‘s weiter?

Gesamtbetriebsrats-Chef Bernd Osterloh (59): „Uns als Betriebsrat geht es darum, dass wir ein innovatives Produkt nach Dresden bekommen. Wenn schon Phaeton, dann als Elektro-Fahrzeug, mit 80 Volt und mindestens 500 Kilometer Reichweite. “

Klarheit zum Phaeton-Werk

Kommentar von Torsten Hilscher

Was hat die Gläserne Manufaktur mit dem aktuellen VW-Skandal zu tun? Nichts, haben Optimisten immer gesagt. Wolfsburg ist weit, die USA noch weiter.

Doch das wäre reiner Selbstbetrug. So wie Zwickau bereits eine Haushaltssperre verhängt, weil der Stadt 2015 rund 10 Millionen Euro VW-Steuern und 2016 gar 15 Millionen fehlen sollen; so wie Chemnitz 2015 eine einstellige Millionensumme weniger von VW bekommt, so wird das Ganze auch Dresden treffen. Denn alle sächsischen Standorte sind in der Volkswagen Sachsen GmbH vereint.

Im Glaskasten aber spielt man auf Zeit: Was die Auswirkungen auf Dresden anbelangt, was die Zukunft des Phaeton angeht. Wobei die Zukunft des Wagens schon vor dem Skandal wackelte. Schon Fragen nach der Werks-Zukunft werden als nahezu unanständig betrachtet.

Dabei geht es um einen Anachronismus, der in der VW-Zentrale auf den Prüfstand muss: Momentan werden in dem Werk täglich zehn Autos zusammengeschraubt (acht Phaeton, zwei Bentley) - 100 und mehr Phaeton waren einst geplant. „Zusammengeschraubt“, denn die Produktion der Teile findet in Westsachsen statt. Technisch bewegt der Glaskasten also vor allem Luft. Demgegenüber ist die Manufaktur eine kulturelle Bereicherung fürs verwöhnte Dresden (wenn auch an gleicher Stelle 1930 schon mal schöner gebaut wurde).

Wird ein Konzern in der Krise an so einem Komplex festhalten? VW sollte schnell Klartext reden. Die Dresdner haben ein Recht darauf.

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn hatte den Phaeton noch fest im Blick. Mit der neuen Riege kann sich alles ändern.
Ex-VW-Chef Martin Winterkorn hatte den Phaeton noch fest im Blick. Mit der neuen Riege kann sich alles ändern.
Verdächtiges Gepäckstück! 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen
1.398
Erfurter Siemens-Werk: Sterben auf Raten befürchtet
656
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.975
Anzeige
Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
22.187
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
154
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
3.031
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
5.068
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
1.047
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
2.377
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
631
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
409
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
155
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
14.197
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
6.517
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
9.689
Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
9.022
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
2.194
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
647
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
1.768
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
91
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
2.739
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
61.324
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
8.730
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
3.157
Der älteste Mensch Europas ist tot!
19.987
Verdächtiges Paket abgegeben: Einkaufscenter geräumt
7.171
Update
Post von mysteriösem Absender! Frau ist sicher, dass es eine Paketbombe ist
5.059
Gigantischer Weltraum-Felsen steuert heute auf die Erde zu
21.839
Vergiftung! 13 Männer nach Party im Krankenhaus
3.635
Pharma-Milliardär und seine Frau tot in Villa gefunden
7.899
Urlaub für Häftlinge? Heiligabend sollen hunderte Gefangene nach Hause
1.567
Schwangere bekommt ihr Kind auf der Straße: Jetzt sucht sie eine bestimmte Person
8.985
Er schoss einem Polizisten in den Hals! Ex-"Mister Germany" schon bald frei?
3.618
Inferno auf Schrottplatz: 1000 Autos gehen in Flammen auf
1.931
Wer ist die Mutter des toten Babys? Jetzt werden Frauenärzte befragt!
2.057
Autofahrer gerät unter Lastwagen und stirbt im Krankenhaus
3.184
Architekt zu Stuttgart 21: "Mit allen Strecken sind es doch längst 10 Milliarden"
175
Feuerwehr muss helfen: Kind in Tresor eingesperrt
4.106
Mann fliegt 1200 Kilometer, um Online-Date zu treffen, doch dann passiert das
9.578
Damit konnte echt keiner rechnen! Deutsche Bahn fährt wegen Schnee langsamer
2.343
Update
Er sah ihn nicht in der Dunkelheit: 18-Jähriger Fahranfänger überfährt Fußgänger
2.386
Männer brechen Milchautomaten auf und machen unglaubliche Beute
4.097
Nach Horror-Crash im Gotthard-Tunnel: Familie kann sich Überführung von totem Sohn nicht leisten
16.398
Blutüberströmter Mann auf Bahnsteig gefunden
5.601
Darum bekommen diese Strumpfhosen-Models gerade einen heftigen Shitstorm
4.500
Nicht zu glauben, wer dieses Bild gemalt hat
891
Simone Thomalla macht mit emotionalem Facebook-Post Schluss
4.440
Schüsse auf Türsteher: Polizei fahndet weiter nach Tatverdächtigen
2.139
Baby-News: Mario Gomez wird zum ersten Mal Vater
1.427
Frau wird von Straßenbahn erfasst und getötet
3.848
Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete im Albtraum
9.989
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
1.558
Flugzeugabsturz mit drei Toten macht fassungslos
3.819
Bald könnten Tausende Flüchtlinge in unsere Großstädte strömen
10.294