Tot in Camping-Zelt entdeckt! 30-Jähriger stirbt bei Schlager-Festival

Top

An beliebten Ausflugsziel! Steinbrocken krachen auf Touristen

Neu

BFC Dynamo: Jugendtrainer sollen Spieler missbraucht haben

Neu

Super Eklig! Maus in Verkaufstheke am Bahnhof

Neu
322

Dresdens Plan gegen Wohnungsnot

Dresden - Bis 2030 werden 50.000 Menschen mehr in Dresden leben. Aber wo sollen die nur alle wohnen?
Momentan werden in Dresden rund 1300 Wohnungen pro Jahr gebaut. Wird das reichen?
Momentan werden in Dresden rund 1300 Wohnungen pro Jahr gebaut. Wird das reichen?

Von Dirk Hein

Dresden - Dresden wächst und wächst: Bis 2030 werden nach aktuellen Hochrechnungen mit 585.400 etwa 50.000 Menschen zusätzlich in der Landeshauptstadt wohnen!

Hat die Stadt dafür überhaupt Platz?

Die Verwaltung stellte am Montag ihr neues „Rahmenkonzept Wohnen“ vor. Die gute Nachricht: Jedes Jahr kommen etwa gleich viele Dresdner neu in die Stadt.

Verwaltungsbürgermeister Detlef Sittel (47, CDU): „Wir brauchen keine Notmaßnahmen von heute auf morgen. Etwa 1000 neue Wohnungen pro Jahr reichen aus.“

In den letzten Jahren konnte Dresden da nicht mithalten, nur 500 bis 600 Wohnungen entstanden. Aktuell wurde deutlich nachgelegt. Momentan werden jährlich etwa 1300 Wohnungen gebaut.

Baubürgermeister Jörn Marx (l., 55) und Verwaltungsbürgermeister Detlef Sittel (47, beide CDU) stellten am Montag das „Rahmenkonzept Wohnen“ vor.
Baubürgermeister Jörn Marx (l., 55) und Verwaltungsbürgermeister Detlef Sittel (47, beide CDU) stellten am Montag das „Rahmenkonzept Wohnen“ vor.

Platz genug hat die Stadt. Laut Flächennutzungsplan könnten theoretisch bis zu 30.000 neue Wohnungen entstehen.

Dennoch will Baubürgermeister Jörn Marx (55, CDU) nachlegen. Die Stadt plant zukünftig, kommunale Grundstücke wie etwa am Käthe-Kollwitz-Ufer „etwas günstiger“ an Wohnungsgenossenschaften abzugeben.

Zeitgleich werkelt der Bürgermeister an einem „Grundstückfonds Wohnen“. Die Idee: Die Stadt entwickelt eigene Flächen zu Bauland und verkauft diese.

Mit dem eingenommenen Geld werden neue Flächen gekauft, die dann wiederum Bauland werden.

Stimmt der Rat zu, soll auch eine Wohnungsbauförderung speziell für junge Familien geschaffen werden. Nicht genutzte Gewerbegebietsflächen (etwa alte Gärtnereien) könnten Bauland werden.

Generell soll ein Umdenken beginnen. Grundstücke werden zukünftig nicht mehr rein nach Gewinn, sondern auch nach Städtebauaspekten verkauft.

Fotos: Oliver Killig, Lutz Hentschel, Steffen Füssel, Ove Landgraf

"Fußball-Philosoph" Matthäus begeistert das Netz mit neuer "Lebensweisheit"

Neu

Sie musste viel zu früh gehen! Sachsens "Goldfisch" Kay starb vor 15 Jahren

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.730
Anzeige

Sex-Video mit 17-Jährigem kursiert im Netz! Bischof tritt zurück

Neu

Streit vor Flüchtlingsunterkunft endet blutig

Neu

Frau steckt im Pool fest: Dann schreibt sie auf Facebook

Neu

Hunde verfärben sich blau, die Ursache macht traurig

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

4.638
Anzeige

Trike-Fahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

Neu

Völlig ausgerastet! Frau beißt und kratzt, bis Polizei kommt

Neu

Video: Was ist mit dieser Wade los?!

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

50.198
Anzeige

Deshalb baumeln Deine Füße nachts aus dem Bett!

Neu

Neonazi? Junger Mann nach Friseur-Besuch mit Messer attackiert

Neu

AfD-Gauland: "Ich lasse mich nicht niederschreien"

Neu

Schwimmer bleibt bei World Masters Championships einfach stehen: Aus gutem Grund

Neu

Sensationsfund in 5500 Metern Tiefe: Versunkenes Kriegsschiff entdeckt

Neu

Läuten bei Peer Kusmagk und seiner Janni bald die Hochzeitsglocken?

392

Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika?

1.925

Deutscher Spanien-Urlauber unter Auflagen wieder frei: Er darf Madrid nicht verlassen

662

Audi crasht Honda: Ehepaar muss aus Wrack gerettet werden, Mann stirbt

3.780

Fan-Entgleisung: "Holocaust"-Skandal bei Aue-Spiel in Braunschweig

7.099

So sieht ein Supermarkt ohne ausländische Waren aus

3.729

Rechtsextreme feiern Geburtstag und lösen Chaos aus: Straße gesperrt, 13 Festnahmen

2.516

So viele Möpse! Hier wackeln sie um die Wette

519

Mann springt aus fahrendem Auto und stirbt

1.994

Bewaffnete Dealer verprügeln zwei Männer nach Disko-Besuch

1.815

Mann in Hamburg erschossen: Mehrere Täter auf der Flucht!

4.133

Schock! So drastisch soll der Rundfunkbeitrag steigen

8.534

Alle Fotos gelöscht! Ist Rocco Stark wieder Single?

1.289

Traurige Gewissheit: Vermisster Junge ist tot

2.786
Update

Sensation! Dresdner ist erster Deutscher Wrestling-Champion

3.244

Unfassbar! Peta schläfert kleinen Familienhund einfach ein

2.710

10 Tage nach Geburt! Wer überrascht mit diesem flachen Bauch?

2.707

Die meisten, die sie hassen, sind Türken: Sibel Kekilli schmeißt auf Instagram hin

4.537

Welche schwangere Promi-Nixe räkelt sich denn hier am Strand?

2.892

Anzeige gegen Kraftklub-Frontmann: So hat die Staatsanwaltschaft entschieden

5.404

SPD-Politikerin blamiert sich während der Trauerrede von Schulz

9.534

Das kosten Gaucks Spezialwünsche den Steuerzahler

8.607

Waldbrand legt Zugstrecke lahm: 4000 Passagiere gestrandet

1.501

Explosionsgefahr! Mann tankt falsch und schüttet Benzin in Kanalisation

23.471

Achtung! Experten warnen vor Pilzvergiftungswelle

3.656

In diesem Café gibt's jetzt Würze aufs Eis

868

Nacht des Grauens: Zwei Tote bei Schüssen auf Polizisten in drei Städten

1.958

Dürfen bald alle Menschen mit Behinderung wählen gehen?

1.220

Wegen Brandanschlag auf die Deutsche Bahn: Neonazis verpassen Demo

5.869

Nach Streit: Mann sticht 53-Jährigen nieder

2.082

Mehrere Verstöße: Polizeieinsatz bei Bandidos-Treffen

3.178

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus

4.896

Frankfurter Porno-Star packt aus! So läuft das Geschäft wirklich

10.298

Shitstorm! Geht Verona Pooth zu weit?

8.126

Auch dieses Festival versinkt im Starkregen

4.159

Heftiger Unfall! 77-Jähriger rammt drei Autos und einen Lkw

577

23 Tote bei Bahnunglück in Indien

1.078

Männer rasten aus und verprügeln eigenen Onkel mit Dachlatte

541