Tief "Martin" bringt polare Luft und Schnee nach Deutschland

Offenbach - Nach den milderen Temperaturen am Wochenende wird es am Montag in Deutschland wieder kälter.

Am Montag kann es gebietsweise schneien und regnen.
Am Montag kann es gebietsweise schneien und regnen.  © Screenshot/Wetteronline, dpa

Am Rande des neuen Tiefs "Martin" fließt polare Luft von Norden nach Deutschland, wie der Deutsche Wetterdienst am Samstag in Offenbach mitteilte. Im Flachland wird es nasskalt, während in den Bergen mit Neuschnee der Winter wieder zurückkommt.

"Bei Tagestemperaturen im Tiefland zwischen 0 und 5 Grad sollten weiße nächtliche Überraschungen schnell matschig werden und schließlich schmelzen", sagte Meteorologe Lars Kirchhübel. Nachts werde es aber überall wieder frostig. Glätte bleibe bundesweit ein Thema.

Am Sonntag ist es bedeckt mit teils länger andauerndem Niederschlag. Oberhalb von etwa 600 Metern fällt Schneeregen und Schnee. Am Abend sinkt die Schneefallgrenze auf 400 Meter. Die Höchstwerte erreichen 4 bis 7 Grad, im höheren Bergland 1 bis 3 Grad.

Am Montag ist es meist stark bewölkt. Es kommt immer wieder zu Schauern, die im höheren Bergland als Schnee fallen.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 1 bis 6 Grad.

Mancherorts muss man mit Schneematsch rechnen.
Mancherorts muss man mit Schneematsch rechnen.  © DPA

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0