Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

TOP

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

NEU

Beweist ein Video die Köpfung des entführten deutschen Seglers?

NEU

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.836
Anzeige
8.433

So wüteten Krawall-Fans in der Bahn aus Magdeburg

Dresden - Ein weiterer hässlicher Vorfall wirft einen dunklen Schatten über Dynamos Aufstieg. Fans zerlegten den Sonderzug während ihrer Rückfahrt. Die Polizei spricht von einer „Vandalismus-Orgie“!
Auch Fenster wurden in der Bahn zerstört.
Auch Fenster wurden in der Bahn zerstört.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Ein weiterer hässlicher Vorfall wirft einen dunklen Schatten über Dynamos Aufstieg: Nach den Ausschreitungen in Magdeburg und dem heimischen Platzsturm wurde bekannt, dass Fans den Sonderzug während ihrer Rückfahrt zerlegten. Die Polizei spricht von einer „Vandalismus-Orgie“!

Eingeschlagene Scheiben, zertrümmerte Decken, herausgerissene Lampen, benutzte Feuerlöscher, Glasscherben, Kippen-Meer, verstopfte Toiletten und Waschbecken, überall versiffter Gestank: Wer den Regionalzug der Deutschen Bahn (DB) betritt, muss glauben, Dynamo sei abgestiegen!

1000 Fans fuhren darin nach dem Magdeburg-Spiel zurück nach Hause. „Es kam zu einer regelrechten Zerstörungs- und Vandalismus-Orgie der ‚Dynamo-Fans‘“, sagt Holger Uhlitzsch (35), Sprecher der Bundespolizei.

Die Bahn musste alle sechs Waggons aufs Abstellgleis befördern, sie sind vorerst nicht einsetzbar. „Das Ausmaß der Zerstörung ist dramatisch, das habe ich noch nicht erlebt“, sagt Stephan Naue (40), DB-Marktgebietsleiter.

Stefan Naue (40) zeigt die zerstörte Decke des Zugs.
Stefan Naue (40) zeigt die zerstörte Decke des Zugs.

Die DB stellte den „Entlastungszug“ kurzfristig und übernahm auch die Organisation dafür, da der Andrang auf das Aufstiegsspiel so groß war.

Darum war - anders als bei den regulär üblichen Sonderzügen, deren Organisation der Verein stellt - keine Security im Zug anwesend!

Nach den Ausschreitungen in Magdeburg (700 Fans wurden nicht ins Stadion gelassen) floss im Zug weiter Alkohol und die „Fans“ tobten sich ungehindert aus.

Der anwesende Zugbegleiter konnte nicht eingreifen. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich, bleibt letztlich beim Steuerzahler und den DB-Fahrgästen hängen.

„Wir haben Dienstag Kontakt mit der Bahn und der Bundespolizei aufgenommen“, sagt Vereinssprecher Henry Buschmann (32).

„Noch in dieser Woche wird es ein gemeinsames Treffen mit der Polizei geben, wo über den Sachverhalt ausführlich gesprochen werden wird.“

Der Zug musste aus dem Verkehr gezogen werden.
Der Zug musste aus dem Verkehr gezogen werden.
Völlig verdreckt und demoliert wurde der Zug hinterlassen.
Völlig verdreckt und demoliert wurde der Zug hinterlassen.
Spurensicherung am hinterlassenen Müll.
Spurensicherung am hinterlassenen Müll.

Fotos: Steffen Füssel

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

NEU

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

7.465
Anzeige

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

NEU

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

NEU

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

NEU

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.320
Anzeige

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

2.637

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

4.297

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

5.160

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

1.421

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.048

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

4.765

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

3.382

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

4.542

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

19.765

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.550

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

3.085

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

13.188

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

2.080

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

11.160

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.261

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

6.067

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

10.703

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

43.780

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.503

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.745

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

9.058

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

7.143

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

10.761

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

7.970

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

4.527

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

7.618

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

2.966

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.275

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

407

Jürgen Milski disst Helena Fürst und die schießt zurück

5.545

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

8.578

Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

8.702

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

9.816

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

7.745