Mordkommission ermittelt: Hat 17-Jährige nach der Geburt ihr Kind gekillt?

Soest - Eine 17-Jährige ist am Mittwoch in Soest mit starken Blutungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, die offensichtlich von der Geburt eines Kindes stammten.

Die Mordkommission hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Mordkommission hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © dpa/Bernd von Jutrczenka

Kurz danach wurde der frische entbundene Junge tot im Haus der Eltern gefunden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Die Obduktion habe ergeben, dass das Kind lebend zur Welt gekommen ist. Eine Mordkommission aus Dortmund habe die Ermittlungen übernommen, hieß es.

Die genauen Umstände des Todes würden ermittelt. Es bestehe der Verdacht eines Tötungsdeliktes.

Die Polizei entdeckte den Säugling tot im Haus der Eltern. (Symbolbild)
Die Polizei entdeckte den Säugling tot im Haus der Eltern. (Symbolbild)  © dpa/Friso Gentsch

Titelfoto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0