Lebensgefahr! Wer hat ein Sofa auf die Gleise geworfen?

Die Täter hatten sich offenbar einen Spaß erlaubt, doch diese Aktion hätte böse ausgehen können. (Symbolbild)
Die Täter hatten sich offenbar einen Spaß erlaubt, doch diese Aktion hätte böse ausgehen können. (Symbolbild)

Leipzig - Glimpflich ausgegangen ist am Mittwochabend eine Aktion am Bahnhof Leipzig-Lindenau.

Unbekannte warfen dort in der Zeit zwischen 20.56 und 21.26 Uhr ein Sofa auf die Gleise und legten mehrere Schottersteine auf die Gleisköpfe.

Ein Zug kollidierte mit der Couch und schob sie aus dem Gleis. Die Strecke zwischen Leipzig Hauptbahnhof und Leipzig-Plagwitz musste daraufhin beidseitig für zirka eine Stunde gesperrt werden. Verletzte gab es glücklicherweise nicht und auch die Bahn wurde nicht beschädigt.

Wie die Bundespolizei Leipzig am Freitag mitteilte, stand das Sofa wohl schon seit einigen Tagen in der Tunnelunterführung am Haltepunkt Lindenau. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder verdächtigen Personen am Haltepunkt oder in der Umgebung geben können.

Aufgrund der akuten Gefahr, die das Verhalten der Täter für die Zuginsassen bedeutete, erwartet den oder die Täter gegebenenfalls hohe Geld- oder Haftstrafen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0