Streit um Stellfläche: Schäfer rast mit Pick-Up auf Zirkus-Chef zu

Ein Landwirt und einige Zirkusmitarbeiter bekamen sich jetzt ordentlich in die Wolle.
Ein Landwirt und einige Zirkusmitarbeiter bekamen sich jetzt ordentlich in die Wolle.  © 123RF/DPA

Sohland - Ein ordentlicher Zirkus spielte sich am Sonntag im kleinen Städtchen Sohland an der Spree, südlich von Bautzen, ab.

Ein Missverständnis zwischen einer Zirkus-Crew und einem Landwirt eskalierte. Der Zirkuschef und seine Mitarbeiter waren am Sonntagabend dabei, ihre Zelte auf einer genehmigten Fläche aufzustellen.

Durch in der Dunkelheit kam es aber offenbar zu der folgenschweren Verwechslung, denn die Zirkusleute stellten ihre Zelte auf einem falschen Feld auf. Der Landbesitzer verstand dabei gar keinen Spaß und soll mit seinem Pick-Up auf den Zirkuschef zugefahren sein.

Der konnte noch ausweichen. Der Schäfer war aber immer noch nicht zu beruhigen und soll zu Fuß auf den Zirkusdirektor losgegangen sein. Auch Beleidigungen gegen die anderen Mitarbeiter soll der 46-Jährige ausgesprochen haben.

Einer der Mitarbeiter ging schließlich bei dem Streit dazwischen und beendete die Eskalation. Der Landwirt verletzte sich dabei aber. Er ging nach Hause.

Die Polizei konnte den Landwirt dann schließlich dort antreffen. Der 46-Jährige wies dabei einen Alkoholwert von 0,52 Promille auf.

Die Beamten nahmen dem Mann vorerst den Führerschein weg, die Staatsanwaltschaft ermittelt nun. Die Zirkus-Mitarbeiter bauten noch am selben Abend ihre Zelte auf der richtigen Fläche auf.

Titelfoto: 123RF/DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0