"SOKO Leipzig" trifft auf Wiener Schmäh

Leipzig/Wien - Die letzte Klappe ist gefallen. Eine Woche lang ermittelte die Soko Leipzig erstmals gemeinsam mit der Soko Wien in der sächsischen Messestadt.

Die traute Dreisamkeit trügt. Die Schauspieler Stefan Jürgens (v.l.), Melanie Marschke und Marco Girnth bekommen diesmal Unterstützung aus Wien.
Die traute Dreisamkeit trügt. Die Schauspieler Stefan Jürgens (v.l.), Melanie Marschke und Marco Girnth bekommen diesmal Unterstützung aus Wien.  © dpa/Johannes Stein

Gedreht wurde das 90-minütige ZDF-Crossover "Der vierte Mann" unter anderem im Gewandhaus, im Ring Café und in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“. Bereits im Dezember fanden auch Dreharbeiten in Wien statt.

Und diesen Fall gilt es zu lösen: Ein Wiener Stargeiger wird in Leipzig entführt. Der Auftakt einer Mordserie, deren Opfer in lukrative Geschäfte zwischen der DDR und Österreich verstrickt waren.

Die Mordermittlungen beginnen bei einem Geigenbauer in Wien. Doch am Ende führt die Spur zurück nach Leipzig. Nur wenn die Ermittler eng zusammenarbeiten, können sie den Fall lösen. Nicht immer ganz einfach.

Denn Temperament, Mentalität und auch der Humor sind ganz verschieden. Eine Sendetermin steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0