Zeitschrift-Rückruf: "Neger"-Skandal am Chemnitzer Klinikum
Top
Schwerster Sturm seit 10 Jahren: Die Schreckensbilanz von Orkan Friederike
Top
Diesen Freitag rund 67 Millionen Euro im EUROJACKPOT
Anzeige
Schluss mit Königsblau! Leon Goretzka verlässt Schalke und wechselt zu Bayern
Top
306

Solidarität für Air-Berlin-Mitarbeiter! Kundgebung für Zusammenhalt

Mit der Aktion wollte der Veranstalter seine Solidarität zu den Mitarbeitern zum Ausdruck bringen.
Bei einer Solidaritätsveranstaltung der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) für Mitarbeiter von Air Berlin wird vor dem Roten Rathaus in Berlin ein Flashmob durchgeführt, der einer Safety Instruction Demonstration nachempfunden ist.
Bei einer Solidaritätsveranstaltung der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) für Mitarbeiter von Air Berlin wird vor dem Roten Rathaus in Berlin ein Flashmob durchgeführt, der einer Safety Instruction Demonstration nachempfunden ist.

Berlin - Zu einer Solidaritätskundgebung für die Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin haben sich laut Gewerkschaften rund 200 Menschen in der Hauptstadt versammelt.

Vor dem Berliner Roten Rathaus wurden am Freitag "Safety Cards" als Flyer verteilt.

Darauf stand zum Beispiel: "Dieses Schicksal kennt keine Notausgänge". Einige Teilnehmer trugen rote Luftballons in Herz-Form mit der Aufschrift "proud to be Berlin" oder "ich bin ein airberliner".

Mit der Aktion wollten die Veranstalter zum Ausdruck bringen, dass sie zu den Mitarbeitern von Air Berlin stehen.

Niemand von ihnen habe es verdient, "ans Messer eines politisch und wirtschaftlich verworrenen Übernahmepokers geliefert zu werden", sagte Nicoley Baublies, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL).

Zwei Luftballons mit der Aufschrift "proud to be AirBerlin" werden in die Höhe gehalten.
Zwei Luftballons mit der Aufschrift "proud to be AirBerlin" werden in die Höhe gehalten.

Die Gewerkschaft hatte gemeinsam mit der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (Ufo) zu der Kundgebung aufgerufen.

"Das Schicksal der Air Berliner bewegt uns alle", sagte der Ufo-Vorsitzende Alexander Behrens.

Die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin könnte sich in drei Wochen entscheiden.

Nach einem Spiegel-Bericht entscheidet der Gläubigerausschuss am 21. September, welcher Bieter zum Zuge kommt. Air Berlin hatte Kaufinteressenten Zeit bis zum 15. September gebeten, ihre Angebote abzugeben.

Die zweitgrößte deutsche Airline verhandelt mit dem Marktführer Lufthansa und weiteren Interessenten über den Verkauf von Unternehmensteilen, wie TAG24 berichtete.

Fotos: DPA

Während Sturmeinsatz! Gaffer greift Polizist an
Top
Tatort S-Bahn! Schon wieder zwei Frauen sexuell belästigt
Top
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
119.077
Anzeige
165 Millionen Jahre alter Krokodilschädel gefunden
Neu
Ermittler wissen jetzt, warum Porno-Star sterben musste
Neu
Er verkaufte dem Amokläufer von München die Waffe: Das fordert die Verteidigung
Neu
Verfolgungsjagd! Zeugen vereiteln Sprengung von Bankfiliale
Neu
Warum ziehen dieses Jahr so viele alte Menschen in den Dschungel?
24.816
Anzeige
Nach Mega-Orkan! Immer noch tausende Ostdeutsche ohne Strom
Neu
Brutaler Amoklauf: Junge geht mit Axt und Molotow-Cocktail auf Mitschüler los!
Neu
Winter-Horrorcrash! Sieben Kinder bei Unfall verletzt
Neu
Mann sitzt auf Klo und fackelt fast seine Bude ab
Neu
Hygiene-Skandal in Uniklinik! Ex-Geschäftsführer angeklagt
Neu
Lebensgefahr! Abbiegender Lkw überrollt Radfahrerin und schleift sie mit
Neu
Giftgas-Anschlag auf U-Bahn! Todesurteil für Sektenführer
Neu
Lieber Glückszahlen als Polit-Talk: Lottofee feiert Jubiläum
Neu
Vorsicht! Brennen diese Lichter am Taxi ruft sofort die Polizei!
Neu
Eintracht Frankfurt: Wird der "Haller-Knaller" Tor des Jahres?
Neu
Gefährlicher Wahnsinn! Dieser neue Internet-Trend kann Leben kosten
Neu
Airbnb für Autos? US-Unternehmen nimmt deutsche Autobranche ins Visier
Neu
Für 300 Mio. Euro! So soll Tropical Islands nach dem Umbau aussehen
Neu
Umfrage-Schock! SPD stürzt auf Rekordtief ab
Neu
Melanie Müller zeigt ihr entstelltes Gesicht
Neu
Dreiste Schmugglerinnen: Das hier war nur in ein paar Koffern versteckt
Neu
Als seine Schwester dieses Foto sieht, muss sie sofort handeln
Neu
Grausamer Mord? Mann (54) auf Campingplatz tot aufgefunden
Neu
Dieses Land will Armee in Kampf gegen Verbrecher-Banden schicken
Neu
Fahrer wird in Tunnel aus Auto geschleudert und stirbt
1.082
Nach Angriff auf Zug: Razzia bei mehreren Ultras!
1.211
"Friederike" kostet zwei Männern aus Sachsen-Anhalt das Leben
1.564
Wegen "Friederike": In diesem Gasthof sitzen noch immer 17 Menschen fest
1.898
Hochschwangere hilflos mit Wehen auf gesperrter Straße, dann wird es heldenhaft
2.146
63-Jähriger tötet Frau in evangelischer Tagesstätte: 97 Zeugen geladen
527
Sarina hat jetzt noch größere Pläne mit ihren sexy Kurven
1.691
Kriminelle Clan-Mitglieder können jetzt abgeschoben werden
1.056
Beifahrer wird bei Unfall aus Auto geschleudert und stirbt
3.279
Schrecklich: Ente mit Stock durchbohrt!
1.185
Explodierte Shisha-Bar: Prozess beginnt heute!
476
Geht da was? Diese Dschungel-Camperin hat's auf David abgesehen
797
Peinliches Geschenk: Stripperinnen auf Kindergeburtstag
2.769
Fan von rivalisiertem Fußballklub fast zu Tode geprügelt
2.116
Drama um "Schwiegertochter gesucht"-Ingos Vater Lutz
8.541
Am weltberühmten Strand! Fahrer rast in Menschenmenge und tötet Baby
3.311
Notlandung! Pilot schaltet Triebwerk ab
2.701
Laster knallt in Stauende, zwei Tote
8.178
Deutscher Ex-Rapper im Kampf getötet!
7.382
16-Jährigem Gesicht aufgeschnitten: Das war der Grund
7.589
Stripperinnen nehmen Arzt gnadenlos aus
2.914
Was geht denn da!? Rocco Stark mit seiner Ex-Freundin unterwegs
1.070
Mitten im Orkan: Frau bringt Kind zur Welt!
4.207
"Geht den Weg nicht weiter!" Linke warnen vor GroKo
1.819
Kein Scherz: Diese Wohnung hat 10 Quadratmeter und kostet 149.000 Euro!
1.690
50-Jähriger soll Ex mit Benzin überschüttet haben, dann zückt er ein Feuerzeug
681
Jahrelang verdeckt operiert: Ist das Dresdens oberster Neonazi?
8.960