Flammeninferno: Zwölf Menschen verletzt, Anwohner springt aus Fenster

Solingen – Am frühen Samstagmorgen ist es in Solingen zu einem schweren Brand gekommen. Dabei sind mehrere Menschen verletzt worden.

Bei dem Feuer sind zwölf Menschen verletzt worden.
Bei dem Feuer sind zwölf Menschen verletzt worden.  © Lars Schulz/Solinger Nachrichten

Die Feuerwehr wurde gegen kurz nach fünf Uhr auf die Max-Planck-Straße alarmiert und rückte mit zahlreichen Kräften aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss.

Ein Großteil der Bewohner konnte sich selbstständig aus dem Mehrfamilienhaus retten. Eine Person aus einer Dachgeschosswohnung wurde durch die Feuerwehr gerettet.

Eine weitere Person aus einer Dachgeschosswohnung musste aus dem Fenster in ein Sprungpolster springen.

Insgesamt wurden 12 Hausbewohner verletzt, einen davon schwer. Fünf Personen mussten in ein Krankenhaus transportiert werden.

Das Gebäude wird nun mit Geräten der Feuerwehr belüftet. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

Eine Person musste aus dem Fenster springen, um sich vor den Flammen zu retten.
Eine Person musste aus dem Fenster springen, um sich vor den Flammen zu retten.  © Gianni Gattus
Die Wohnung ist komplett ausgebrannt.
Die Wohnung ist komplett ausgebrannt.  © Tim Oelbermann

Titelfoto: Lars Schulz/Solinger Nachrichten

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0