Frau vergräbt brutalen Hundeköder

Solingen/Wuppertal – Am Freitagabend haben Zeugen in Solingen beobachtet, wie eine Frau (61) einen Tierköder vergrub. Die Polizei brachte die offenbar verwirrte Frau in eine Spezialklinik. Der gefährliche Köder wurde sichergestellt.
Die vergrabene Rinderzunge enthielt auch Nägel.
Die vergrabene Rinderzunge enthielt auch Nägel.  © Polizei Wuppertal

Gegen 18.10 Uhr war die Polizei informiert worden.

Als die Beamten dann an der Firma an der Lüneschlossstraße eintrafen, fanden sie dort eine "verwirrt wirkende Frau" vor. Nach einer Untersuchung durch einen Arzt wurde die 61-Jährige in eine Spezialklinik gebracht.

Bei dem Köder handelte es sich um eine mit Nägeln bespickte Rinderzunge. Die Polizei bittet Anwohner, weitere Köder oder verdächtige Gegenstände umgehend zu melden.

Titelfoto: Bild-Collage 123RF/ Polizei Wuppertal


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0