Horror-Wanderung: Mann will pinkeln und wird von Wespen verfolgt

Solingen – Ein 37-jähriger Wanderer ist am Montag in Solingen einem Wespennest zu nahe gekommen, mehrfach gestochen worden und auf der Flucht über eine Wurzel gestolpert.

Der Mann (37) lag verletzt im Wald. (Symbolbild)
Der Mann (37) lag verletzt im Wald. (Symbolbild)  © 123RF/Andrea De Martin

Er wurde leicht am Bein verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten fanden den 37-Jährigen im Wald auf dem Boden liegend und riefen einen Krankenwagen.

In der Nähe eines Solinger Parkplatzes hatte der Mann laut Polizei den Waldweg verlassen, um seine Notdurft zu verrichten.

Dabei habe er das Wespennest offenbar nicht bemerkt. Mehrere Insekten stachen ihn. Gerade Ende Juli und August seien die Wespennester am vollsten, so die Polizei.

Der verletzte Mann wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Der Wanderer wurde mehrmals von den aggressiven Wespen gestochen. (Symbolbild)
Der Wanderer wurde mehrmals von den aggressiven Wespen gestochen. (Symbolbild)  © 123RF/Aukid Phumsirichat

Titelfoto: Montage: 123RF/Andrea De Martin/Aukid Phumsirichat

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0