Autofahrer rast nach Streit auf Menschenmenge zu

Ein Mann ist nach einem Streit auf seine Schlichter zugerast. (Symbolbild)
Ein Mann ist nach einem Streit auf seine Schlichter zugerast. (Symbolbild)  © 123RF

Sondershausen - Ein Unbekannter soll in Thüringen nach einem Streit gezielt auf eine Gruppe von Menschen zugefahren sein. Der Autofahrer sei zuvor am Donnerstagabend in seinem Auto mit einer Frau in einen handgreiflichen Streit geraten, teilte die Polizei am Freitag mit.

Eine Gruppe von Menschen beobachtete den Streit in Sondershausen und wollte eingreifen. Daraufhin setzte der Fahrer das Auto in Bewegung und fuhr gezielt auf einen Mann aus der Gruppe zu. Dieser konnte durch einen Sprung auf die Motorhaube ausweichen.

Ein weiterer Mann aus der Gruppe wurde vom Außenspiegel des Autos gestreift. Anschließend wendete der Fahrer und fuhr erneut auf die Gruppe zu. Die Menschen sprangen zur Seite und der Mann fuhr davon.

Die Polizei sucht nun Zeugen und ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0