Schwerer Unfall bei SMS-Festival! Mann in Spezialklinik eingeliefert

Zehntausende feierten bereits auf dem "SonneMondSterne" ausgelassen. Lediglich 350 Straftaten wurden festgestellt.
Zehntausende feierten bereits auf dem "SonneMondSterne" ausgelassen. Lediglich 350 Straftaten wurden festgestellt.  © DPA

Saalburg-Ebersdorf - Das Ufer des Bleilochstausees in Thüringen ist seit Freitagabend wieder eine riesige Tanzfläche für bis zu 35.000 Techno-Fans - trotz Regen und Matsch auf dem Festivalgelände. Doch ein schwerer Unfall überschattet die Party-Freude!

"Ein bisschen Regen ficht uns nicht an. Die Stimmung ist sehr gut", sagte Festivalsprecher Markus Ohm nach der Eröffnung. Bis Sonntag werden den Angaben nach rund 150 Künstler auf acht Bühnen und einem Partyschiff auftreten.

Dazu gehören internationale Musiker wie Martin Garrix, Major Lazer und Steve Aoki, ebenso wie deutsche Vertreter der Szene wie die Ostblockschlampen und das Duo Gestört aber Geil.

Nach Angaben der Polizei wurden bereits bis Freitagnachmittag rund 130 Verstöße mit illegalen Drogen aufgedeckt. Dabei sei es vorwiegend um Marihuana, Haschisch, Crystal und Ecstasy jeweils in kleineren Mengen gegangen. Außerdem kam es auf dem Festivalgelände zu einem schweren Unfall.

Ein junger Mann habe sich offensichtlich durch Brandbeschleuniger beim Anzünden eines Grills schwere Verbrennungen im Gesicht zugezogen, informierte die Polizei. Er sei per Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht worden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0