Sonntags-Shopping: Die Kölner Termine für 2019

Köln – Bei der letzten Ratssitzung der Stadt Köln im Dezember wurden die Termine für verkaufsoffene Sonntage im Jahr 2019 bekannt gegeben. Bereits im Januar soll es eine Ausnahme vom Sonntagsverbot geben, insgesamt sind neun Termine geplant.

Die Stadt Köln will 2019 neun verkaufsoffene Sonntage in verschiedenen Stadtteilen erlauben.
Die Stadt Köln will 2019 neun verkaufsoffene Sonntage in verschiedenen Stadtteilen erlauben.  © 123RF

Die Terminierung erfolgte auf Grundlage des Ladenöffnungsgesetzes (LÖG) NRW. Die Ausnahmeregelungen (13-18 Uhr) sollen jeweils im Rahmen von folgenden Festen und Veranstaltungen in vier Kölner Stadtbezirken erfolgen:

Innenstadt

  • 20. Januar zur Möbelmesse IMM
  • 7. April zu den FIBO Aktionstagen
  • 4. August zum Deutzer Stadtteilfest

Lindenthal

  • 1. September zum Carrée-Fest in Sülz/Klettenberg
  • 10. November zur Braunsfelder Martinsmeile

Kalk

  • 19. Mai zum Musikfest in Rath-Heumar
  • 30. Juni zum Kalker Straßenfest
  • 22. September zum Herbstfest in Rath-Heumar

Mülheim

  • 29. September zum Dellbrücker Straßenfest

Im Rahmen des Gesetzes zur Regelung der Ladenöffnungszeiten sind Ausnahmen vom Sonntagsverkaufsverbot erlaubt. In der Vergangenheit hat die Gewerkschaft Verdi bereits mehrfach gegen einzelne Termine geklagt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0