Das sind unsere Tipps für Euren ersten Advent

Sachsen - Am ersten Advent können Sie heute das erste Lichtlein anzünden, Plätzchen backen, Weihnachtsgestecke aufstellen... Oder sie setzen einen unserer Ausflugstipps in die Tat um. Schönen Sonntag - so oder so!

"Andere Länder, andere Krippen"

Lichtenstein – Seit mittlerweile 15 Jahren begeistert die Weihnachtsausstellung "Andere Länder, andere Krippen" im Daetz-Centrum (Schlossallee 2) die Besucher. Den Schwerpunkt bilden in diesem Jahr Krippen der Baumeisterin Elke Möller (Foto) aus Jena. Sie arbeitet vor allem mit Holz, Holzleim und Naturmaterialien. Die Ausstellung ist heute von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro.

 
   © Andreas Kretschel

Besuch im Weihnachtsland

Annaberg-Buchholz – Der Annaberger Weihnachtsmarkt lädt mit vielfältigen Angeboten in das Herz der Altstadt ein. Rund um die große Pyramide und den prächtigen Weihnachtsbaum stehen 80 Buden, in denen die Händler Kunsthandwerk, Woll- und Fellerzeugnisse und jede Menge Leckereien anbieten. Für die kleinen Besucher gibt es wieder den Wichteldienst mit Bastelstraße und Plätzchenbäckerei. Der Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember täglich ab 10 Uhr geöffnet.

 
 

Adventsmusik im Kerzenschein

Chemnitz – Die Stiftskirche in Ebersdorf (Mittweidaer Straße) stimmt ab 16.30 Uhr mit einem Adventskonzert auf die Weihnachtszeit ein. Bei dem Konzert "Könige aus dem Morgenland" wird die Weihnachtsgeschichte in Bild, Text und Lied dargestellt. Solisten, Instrumentalisten und der Kirchenchor spielen unter der Leitung von Christine Hübler. Der Eintritt ist frei.

 
   © Klaus Jedlicka

Handgemachtes 

Dresden - In der Messe (Messering 6) wird’s am Sontnag noch einmal richtig kreativ, denn der Handgemacht-Kreativmarkt öffnet von 10 bis 17 Uhr seine Tore. Kleinerzeuger, Designer und Privatpersonen bieten ihre mit Herzblut hergestellten Produkte und Material zum Selbermachen an. Mit Schauvorführungen und Mitmach--Aktionen. Eintritt: 5 Euro/Kinder bis 12 J. frei.

 
 

Karasek lädt ein 

Seifhennersdorf - Ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art ist "Karaseks Naturmarkt“, der auf dem Bulnheimschen Hof (einem historischen Dreiseithof) von 13 bis 18 Uhr stattfindet. Händler aus Sachsen und Nordböhmen bieten Holzspielwaren, Keramik, Liköre und Kräuterprodukte an. Auch das Museum mit seiner Sonderausstellung "Karasek zeigt seine Schätze“ kann besucht werden. Eintritt: Markt frei/Museum 3/Kinder 1,50 Euro.

 
 

Schlittenhunde-Rennen 

Lohmen - Im Feldbahnmuseum Herrenleite beginnt das Winterhalbjahr mit dem traditionellen Schlittenhunderennen, Feldbahnfahrten, einer Tombola und Glühwein (10-16 Uhr). Die Hundesportler aus ganz Sachsen vermitteln dem Publikum mit ihren Siberian Huskys und Alaskan Malamutes einen Hauch von Abenteuer. Kinder können auf eine Mitfahrt hoffen, denn im Ziel wartet der Weihnachtsmann. Eintritt: 4/Kinder 1/Ermäßigte 2/Familien 8 Euro.

 
   © Daniel Förster

Spaß auf Kufen 

Dresden - Im Innenhof des Taschenbergpalais gibt es Winterspaß und Eisvergnügen, denn die Schlittschuhbahn hat wieder geöffnet. Idyllisch beleuchtet und weihnachtlich dekoriert macht das Flair aus dem Eislaufvergnügen einen romantischen Ausflug. Geöffnet 11 bis 22 Uhr. Eintritt: 6/Kinder bis 12 Jahre 3 Euro. Schlittschuhverleih: 3,50 Euro.

 
   © 123RF

Weihnachts-Biergarten 

Dresden - Der Weihnachts-Biergarten in Blasewitz ist schon Tradition. Immer donnerstags bis sonntags zeigt der „Schillergarten“ seine Verbundenheit zu regionalen Produkten und bietet neben Glühwein und Bratwurst Süßes zu weihnachtlicher Musik an. Außerdem werden Weihnachtsbäume aus Dittmannsdorf verkauft. Geöffnet: 10 bis 19 Uhr, Eintritt: frei.

 
   © 123RF

Titelfoto: Daniel Förster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0