Sophia Thomalla schockt auf Facebook mit Rassisten-Post

Sophia Thomalla sorgt auf Facebook mal wieder für Aufregung.
Sophia Thomalla sorgt auf Facebook mal wieder für Aufregung.

Berlin - Was ist nur in sie gefahren? Schauspielerin und Model Sophia Thomalla (26) sorgt am Freitagabend im Netz mit einem  (gelinde gesagt) unverschämten Post für jede Menge Wirbel.

Bei Facebook postet sie ein Foto, auf dem sie ihre Brüste in Szene setzt. Dazu lautet der Post: "Kleine Titten sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht."

Da staunt man nicht schlecht, immerhin ist Sophia bisher keineswegs durch rassistische Bemerkungen in Erscheinung getreten.

Offenbart die SemperOpernball-Moderatorin von 2015 plötzlich ihre bisher verborgene Gesinnung? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Wir in der MOPO24-Redaktion vermuten (und hoffen für Sophia), dass hinter der Aktion die Moderatoren Joko & Klaas von Circus Halligalli stecken könnten, die Sophia zu einer Runde Shit-Storm-Roulette herausforderten.

Dabei müssen die Mitspieler bewusst provokante Postings veröffentlichen und einen Shit-Storm heraufbeschwören. Erstmals geschehen im März 2015.

Damals postete Klaas: "8.50 Euro Mindestlohn? Ein Glück, dass ich mit der Scheiße nix zu tun habe“. Es folgten Karoline Herfurt und Palina Rojinski (siehe unten).

Auf die Auflösung im Fall von Sophia müssen wir wohl noch ein wenig warten. Am Ende ging es ihr nur um ein wenig Aufmerksamkeit. Wäre nicht ungewöhnlich, aber extrem geschmacklos...

Update 22:08 Uhr: Wie zu erwarten war, ist alles reine Show gewesen. Bei Facebook stellt sie klar: "Ein Experiment und mal bewusst provoziert. Wir wollten sehen, wer tatsächlich allen Ernstes denkt, das DAS ERNST gemeint war! Ist schon irre, das tatsächlich einige denken dass hier Follower gesucht werden. Wir haben der Gesellschaft mal bewusst den Spiegel vorgehalten und bekommen doch tatsächlich Likes für diesen Blödsinn."

Und hier noch einmal Sophias Original-Post:

Mehr zum Thema Sophia Thomalla:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0