Skandalfrei! Sophia Thomalla hilft jetzt Merkel

Ein ungleiches Duo - ein gemeinsames Ziel: Thomalla und Merkel.
Ein ungleiches Duo - ein gemeinsames Ziel: Thomalla und Merkel.  © DPA (Bildmontage)

Berlin - "I love Raute" ist der unvergleichliche Titel der Unterstützerkampagne für Angela Merkel (63, CDU). Jeder kann sich beteiligen, auch prominente Gesichter aus Schauspiel, Sport und Lifestyle sind vertreten. Doch wer ganz besonders aus der Masse heraussticht ist keine geringere als... Sophia Thomalla (27).

Sie kämpft ganz offiziell als Gesicht der Kampagne, damit Angela Merkel im Amt der Bundeskanzlerin bleiben kann. In einem Stern-Interview unterstrich sie ihre Sympathien für die CDU-Politikerin: "Ich finde, dass sie sich gerade in der Flüchtlingspolitik moralisch absolut richtig verhalten hat und deswegen wähle ich sie auch jetzt wieder", erklärte die 27-Jährige. Nach diesem Interview klingelte das Telefon bei ihr.

"Nach meinem letzten Interview rief mich jemand aus dem Konrad-Adenauer-Haus an und fragte, ob ich Merkel im Wahlkampf unterstützen könnte. Ich habe natürlich sofort zugesagt", so Thomalla zur Bild.

"weil sie absolut skandalfrei ist." - Sophia Thomalla unterstützt Merkels Wahlkampf.
"weil sie absolut skandalfrei ist." - Sophia Thomalla unterstützt Merkels Wahlkampf.  © CDU

So wirbt die Berlinerin auf dem Schwarz-Weiß-Foto mit "Ich liebe Merkel" in Emoji-Bauweise, dabei stehen die beiden zur Raute zusammengelegten Hände für die Kanzlerin, und dem Satz: "Ich unterstütze Angela Merkel, weil sie absolut skandalfrei ist."

Offiziell wird die CDU mit den Motiven von Sophia Thomalla und weiteren Stars und Sternchen, wie Uschi Glas, Heiner Lauterbach, Arne Friedrich oder Siegfried und Roy auf Stimmenfang gehen. Zusätzlich wird die 27-Jährige mit Merkel verschiedene Wahlkampftermine wahrnehmen, so zum Beispiel am 13. September bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Frauen - und das alles ohne Geld.

"Das ist doch Ehrensache. Sie ist eine der stärksten und klügsten Frauen, die ich kenne. Gerade in der Flüchtlingskrise hat sie bewiesen, wie man mit Ruhe und vor allem Menschlichkeit eine solch große Aufgabe löst", so Thomalla.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0