20 Autos Totalschaden! 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Top
Neue Hinweise zu Cäciele! Ihre Mutter wusste von Beziehung
Top
"Niemand hat mir geholfen": Schwangere Bonnie bricht auf Flughafen zusammen
Top
So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot
Top
1.941

Merkel: Russland ist ein wichtiger Partner!

Die Erwartungen an Merkels Treffen in Sotschi waren hoch. Was kam heraus?
Angespanntes Verhältnis? Ein freudiger Händedruck zwischen Merkel und Putin.
Angespanntes Verhältnis? Ein freudiger Händedruck zwischen Merkel und Putin.

Sotschi - Unter dem Eindruck gespannter Beziehungen haben sich Kanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin für eine Stärkung des Friedensprozesses in der Ukraine ausgesprochen.

"Es fehlt an der Umsetzung und nicht an Abkommen", sagte Merkel am Dienstag bei einem Treffen mit Putin im Schwarzmeer-Kurort Sotschi. Auch der Kremlchef betonte, die Ukraine-Gespräche mit Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine seien alternativlos. Merkel und Putin bezeichneten Deutschland und Russland als wichtige Partner.

Es war Merkels erster Besuch in Russland seit zwei Jahren. Schon im Mai 2015 hatte der Konflikt in der Ostukraine im Mittelpunkt gestanden. Dort bekämpfen sich prorussische Separatisten und ukrainische Regierungstruppen seit drei Jahren. Die Spannungen im Kriegsgebiet bestehen trotz eines Friedensplans unvermindert fort.

Putin machte die prowestliche Führung in Kiew verantwortlich, mit einer großen Wirtschaftsblockade die Spannungen in der Ostukraine zu schüren. Er rief die Konfliktparteien zum direkten Dialog auf. Zuletzt war er 2016 zu Ukraine-Gesprächen in Berlin gewesen.

Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin sprachen vor allem über die Ukraine.
Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin sprachen vor allem über die Ukraine.

Merkel sagte, der Prozess für eine politische Lösung sei mühselig, Fortschritte gebe es nur in kleinen Schritten. Notwendig sei, die Entflechtung von Regierungstruppen und Separatisten sowie einen Waffenstillstand voranzubringen.

Das Treffen mit Merkel war für Putin der Auftakt zu mehreren schwierigen Gesprächen. Noch am Abend war ein Telefonat mit US-Präsident Donald Trump geplant. Für diesen Mittwoch hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in Sotschi angekündigt.

Dabei soll es auch um den Krieg in Syrien gehen, in den sowohl die Türkei als auch Russland eingreifen. Zugleich beginnen in Kasachstan von Russland vermittelte Gespräche zwischen syrischen Regierungs- und Oppositionsvertretern.

Zu Syrien betonte Merkel, es müsse alles für einen Waffenstillstand getan werden. Am Konzept sogenannter Sicherheitszonen sollte deshalb weiter gearbeitet werden. Putin betonte, der Syrienkonflikt könne nicht ohne die USA gelöst werden.

Für die Kanzlerin diente der Besuch auch der Vorbereitung des G20-Gipfels wichtiger Industrie- und Schwellenländer, der im Juli in Hamburg stattfindet. Putin betonte, die Zusammenarbeit zwischen Berlin und Moskau schaffe Zehntausende Arbeitsplätze und stütze die Weltwirtschaft. "Trotz der bekannten politischen Schwierigkeiten ist Deutschland ein führender internationaler Partner", sagte er.

Später sprach Kremlsprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax zufolge von einer Tendenz, dass sich die Beziehungen weiter entwickelten. Auch die Kanzlerin betonte: "Russland ist natürlich ein wichtiger Partner."

Es war Bundeskanzlerin Angela Merkels erster Besuch in Russland seit zwei Jahren.
Es war Bundeskanzlerin Angela Merkels erster Besuch in Russland seit zwei Jahren.

Spekulationen über eine mögliche russische Einmischung in die Bundestagswahl im September wies Putin zurück. "Wir haben uns niemals in das politische Leben oder in die politischen Prozesse anderer Länder eingemischt." Merkel sagte, sie habe keine Angst, aber sie wisse, dass hybride Kriegsführung zur Strategie Russlands gehöre.

Angesichts eines harten Eingreifens der russischen Polizei zuletzt bei Demonstrationen und von Berichten der Verfolgung Homosexueller in Tschetschenien rief Merkel Putin auf, Einfluss geltend zu machen, um Rechte von Homosexuellen zu schützen. Putin meinte in Bezug auf Hunderte Festnahmen bei Protesten, die russische Polizei gehe im Vergleich zu einigen EU-Ländern zurückhaltend vor.

Vor allem die Sanktionen des Westens wegen der Ukrainekrise sind in Russland ein Reizthema. Die Regierung in Moskau machte deutlich, dass sie keine Hoffnungen auf ein rasches Ende hegt. Eine Verbesserung der Beziehungen des Westens zu Russland sei nicht zu spüren, sagte Finanzminister Anton Siluanow dem "Handelsblatt".

Die deutsche Wirtschaft fordert seit langem eine Lockerung der Sanktionen, um den Handel wieder zu stärken. Der bilaterale Warenaustausch ist der Agentur Tass zufolge zwischen 2012 und 2016 von 80 Milliarden Euro auf rund 50 Milliarden Euro geschrumpft.

Die Unternehmer befürchten, Marktanteile im größten Flächenstaat der Erde an Konkurrenten etwa aus China zu verlieren.

Fotos: DPA

Mit Auto auf Ex zugerast: Wo steckt dieser Psycho-Ausbrecher?
Top
23-jähriger Autofahrer crasht in Lastwagen und überschlägt sich
Neu
Jugendliche klauen Auto und rasen damit quer durch Deutschland
Neu
Schulbus stößt mit Auto zusammen und kracht gegen Hauswand: Mehrere Kinder verletzt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.283
Anzeige
Vermögenssteuer? So will die Linke kostenlosen ÖPNV finanzieren
Neu
Umstrittener Aufnäher auf SEK-Uniform: LKA straft Beamten ab
Neu
150 Gaffer stören Rettungskräfte, die eingeklemmte Frau befreien wollen
Neu
Schülerin (17) spielt mit Handy, während es lädt: Tot!
Neu
Streit geht weiter: Brinkmann holt zum Gegenschlag aus
Neu
Verurteilter Mörder geflohen! Wenn ihr diesen Mann seht, ruft schnell die Polizei!
Neu
Sila Sahin ist schwanger und schockt mit Geständnis
Neu
Fitnessmodel will einfachen Sit-Up machen und ist plötzlich gelähmt
Neu
Mitten in Deutschland! Imam betet vor Kindern für Sieg der türkischen Armee
Neu
Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
Neu
Sind die Tschechischen Industrie-Abgase krebserregend?
Neu
Lollapalooza 2018: Auf diese Stars können wir uns freuen
Neu
Hat er sich wieder nackt gemacht? Flitzer-Legende muss in den Knast
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.128
Anzeige
Er soll mehrere Kinder missbraucht haben: Mutmaßlicher Sex-Täter weiter auf der Flucht!
Neu
Polizei genervt: Fast-Food-Kunden besetzen Notruf-Hotline
1.522
Sie versuchten einen Obdachlosen anzuzünden: Jetzt stehen sie wieder vor Gericht
1.149
Mit Kuppel und Minarett: Hier sorgt ein Moschee-Neubau für Zoff!
1.742
Getöteter Polizist in Köln: Verdächtiger aus U-Haft entlassen!
1.385
Update
Warum verzichten so viele private Flüchtlings-Helfer auf Geld vom Staat?
880
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
1.106
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
2.243
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
469
6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
408
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
1.053
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
88
Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
1.576
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
1.120
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
908
Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan
1.470
Sila Sahin bereits in Norwegen! Wandert der Ex-GZSZ-Star wirklich aus?
548
Sachsen bekommt 58 Mio. Euro aus der alten DDR-Staatskasse
798
Vollsperrung! Laster kippt auf Autobahn um und verteilt Fleisch auf Fahrbahn
870
Mehrere Verletzte! 33-Jähriger kracht frontal in Mercedes
647
Ehepaar bekommt seinen bestellten Neuwagen einfach nicht
846
Leere Tanzfläche, statt volles Haus: Tina Yorks erstes Konzert nach dem Dschungel
1.461
Drogenhandel an Flussufer endet mit Kopfschuss
2.276
So bunt geht es jetzt bei Dr. Oetker zu
67
Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.997
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
1.047
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
6.575
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
3.108
Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
567
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
248
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
3.550