Sexbesessener Polizist soll immer wieder Mutter und ihre Töchter gefilmt haben

South Yorkshire - Im englischen South Yorkshire hat eine Frau die Polizei wegen Verletzung der Privatsphäre angezeigt. Ein sexbesessener Polizist soll das frühere Model immer wieder beobachtet haben. Bis es zum Eklat kam.

Der Polizist machte heimlich Aufnahmen von der Frau. (Symbolbild)
Der Polizist machte heimlich Aufnahmen von der Frau. (Symbolbild)  © 123rf.com/Aleksey Satyrenko

Das frühere "Seite 3"-Girl Tracy Dixon (54) verklagte die Polizei von South Yorkshire wegen Verletzung der Privatsphäre auf ein Schmerzensgeld von 200.000 Britischen Pfund (rund 215.000 Euro), berichtet "Daily Mail".

Auslöser war Adrian Pogmore (53), ein Polizist, der die hübsche Blondine mehrfach vom Polizeihubschrauber aus filmte, als sie sich nackt in ihrem Garten sonnte.

Dixon ging den Schritt, nachdem Pogmore aufgrund viermaliger "'sexueller Spionage' mit einer leistungsstarken Kamera" und wegen Fehlverhaltens in einem öffentlichen Amt zu einem Jahr Haft verurteilt worden war - und die Polizei es versäumt hatte, sich bei ihr zu entschuldigen.

In ihrer Zeugenaussage gab sie zu Protokoll, dass die Polizei in ihre Privatsphäre eingedrungen sei, deshalb fühle sie sich "krank, gedemütigt" und unsicher, auch, weil sich die Beamten weigerten, genaue Einzelheiten darüber preiszugeben, wie oft sie beobachtet wurde. Sie habe auch große Sorge, dass die Filme im Internet verbreitet werden könnten.

Der Polizeihubschrauber sei regelmäßig - drei- bis viermal pro Woche über einen Zeitraum von drei Jahren - über ihren Garten geflogen, das sichergestellte Filmmaterial zeige, dass sich die Kamera auf ihren Genitalbereich konzentriert habe.

Doch das ist noch nicht alles!

Auch Minderjährige gefilmt

Pogmore, der als "sexbesessen" beschrieben wurde und Mitglied eines Swingerclubs war, filmte auch die drei Töchter von Tracy Dixon, die zu dieser Zeit 18, 15 und acht Jahre alt waren, im Bikini oder Badeanzug.

Der zuständige Richter, Peter Kelson, verurteilte den Polizisten zu einem Jahr Knast. Im Prozess sagte er: "Sie haben sich buchstäblich als über dem Gesetz stehend betrachtet. Sie haben einen Hubschrauber im Wert von zwei Millionen Pfund benutzt, und der ungefähr 1000 Pfund pro Stunde kostet, um Ihre sexuellen Triebe zu befriedigen".

Zwei Piloten der Polizei sowie zwei weitere Polizeibeamte wurden entlassen, weil sie Pogmore bei den "Dreharbeiten" unterstützt hatten. Außerdem steht einem Beamten noch ein Disziplinarverfahren bevor.

Alle beschuldigten Polizisten verpflichteten sich zwar, sich bei Tracy Dixon schriftlich zu entschuldigen, jedoch bemängelten sie, dass sie finanzielle Vorteile gehabt habe, weil sie mit ihrer Story an die Öffentlichkeit ging und Einzelheiten an die Medien verkauft habe. Ob sie die geforderte Summe bekommt, ist noch offen.

Titelfoto: 123rf.com/Aleksey Satyrenko, Screenshot Twitter/St

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0