18-Jähriger postet Foto mit Waffe und droht, Polizist und Familie umzubringen Neu "Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst Neu Hilferuf aus Berlin: Tausende Kinder können nicht Fußball spielen! Neu Grausamer Raubüberfall! Bewaffnete Diebe töten 28 Menschen Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.246 Anzeige
934

Soziale Netzwerke immer stärker von Extremisten genutzt

Potsdam - Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

"Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben."

Hinzu kämen unzählige Profile von Einzelpersonen. Die Internetseiten hätten sich dagegen von knapp 200 auf derzeit etwa 140 reduziert. Dies könne eine Momentaufnahme sein. "Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt", sagte Weber.

Die Verfassungsschützer aller ostdeutschen Behörden sowie Berlins wollen an diesem Donnerstag (28. Mai) über die Entwicklungen im Netz diskutieren.

Unter dem Titel "Unsere Jugend im Visier von Extremisten" sollen die Gefahren dargestellt werden. Rund 220 Teilnehmer werden dazu in Potsdam erwartet. Zu den Referenten gehört der ägyptisch-deutsche Politologe Asiem El Difraoui, der sich intensiv mit der Dschihadisten-Szene in Frankreich beschäftigt und als Berater für die französische Regierung tätig ist

Frage: Herr Weber, welche Erkenntnisse hat ihre Behörde aus der Beobachtung von Internetaktivitäten?

Antwort: In Brandenburg steht der Rechtsextremismus im Fokus. Wir haben 1992/93 damit begonnen, Kommunikation sporadisch im Netz zu beobachten. 1995 wurden dann Homepages in Brandenburg untersucht. Gut ein Jahr später fielen dabei etwa 20 Seiten der NPD ins Auge. 1999/2000 wurden bereits rund 70 Auftritte als rechtsextremistisch eingestuft, 2010 waren es etwa 80 Internetadressen. Vier Jahre später dann schon knapp 200. Derzeit beobachten wir eine Abnahme auf etwa 140 Seiten. Das kann eine Momentaufnahme sein, weil Internetseiten nicht so gepflegt werden. Manche werden - je nach Kampagne - wiederbelebt. Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt.

Frage: Warum?

Antwort: Unser Webmonitoring hat uns gezeigt, dass von den etwa 140 rechtsextremistischen Seiten ungefähr 30 auch auf Facebook vertreten sind. Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben. Dazu kommen unzählige Profile von Einzelpersonen. Letztere haben nochmals eine andere Dimension. Zudem sind Rechtsextremisten findig. Wird beispielsweise eine Facebook-Seite gelöscht, beobachten wir im Webmonitoring, wie die nächste unter anderem Namen erscheint.

Frage: Sie haben nun - im Zusammenschluss mit den anderen Verfassungsschutzbehörden in Ostdeutschland - zu einer Tagung eingeladen. Was erhoffen sie sich davon?

Antwort: Das Internet ist das wichtigste Propagandamittel von Extremisten. Über Online-Plattformen können sie in sekundenschnelle Jugendliche überall auf der Welt erreichen. Rechtsextremisten bedienen sich dabei gerne des Infotainments mit Spaßfaktor. Islamisten erzeugen mit emotionsgeladenen und blutrünstigen Videoclips Hass. Für die NPD und ihre Anti-Asyl-Kampagne ist Facebook DAS Mobilisierungsinstrument. All das birgt große Gefahren. Wir wollen mit Hilfe von Forschungsergebnissen herausfinden: Wie wirkt das auf Jugendliche? Ich bin wirklich gespannt, ob uns die Wissenschaft Sicherheit geben kann, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Frage: Wie ist es zu der Zusammenarbeit mit den Verfassungsschützern der anderen Ostländer gekommen?

Antwort: Nach den folgenschweren Ermittlungsfehlern in der Mordserie des rechtsextremistischen Terror-Trios Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) war die Zusammenarbeit unserer Behörden das Thema. Es ging darum, Kräfte zu bündeln. In der Diskussion wurde auch deutlich, dass unsere Themen in Ostdeutschland etwas anders gelagert sind als die in anderen Regionen. Dadurch hat sich der Ost-Verbund ergeben. Im vergangenen Jahr gab es dann eine, aus meiner Sicht, sehr gelungene Auftaktveranstaltung in Berlin zum Thema Hass im politischen Extremismus. Daran wollen wir anknüpfen.

Foto: dpa

Völlig irre: Hier singen thailändische Studenten "Es gibt nur ein Rudi Völler" Neu Fast wie im Dschungelcamp: Riesenschlange steckt unter Heizung! Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 6.562 Anzeige Kreative Buchführung: Tricksten die Freien Wähler mit Millionen? Neu Strobl packt im Haushalt an: Mein Job ist, die Wäsche zu machen Neu Hier werden Mitarbeiter in der Gleisbausicherung gesucht Anzeige Arbeit macht aus Moderatorin Johanna Klum eine gelassenere Mama Neu Wie macht er das denn? Junger Mann öffnet Bier an fahrender Tram Neu
Extremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon! Neu Tropical Islands verkauft, doch was bedeutet das jetzt für die Besucher? Neu Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen 266 Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? 327 Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs 1.548
MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" 2.560 Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten 2.070 Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind und Mutter tot! 153 Update So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür 2.481 Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" 615 Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" 403 Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? 2.665 Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego 1.290 Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm 361 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen 3.856 Trauriger Trend: Deshalb spenden immer weniger Menschen im Norden Blut 91 Die Kältewelle kommt! Gibt es doch keinen globalen Klimawandel? 2.241 Für Dschungel-Sandra verlost Indira Weis sogar getragenes Shirt und zieht blank 1.160 Alpaka Hoden abgebissen: Hundehalter sammeln für verletzte Tiere 109 Mann sieht sich Privatvideo an und ist schockiert, was er darauf entdeckt 3.633 Gewaltbereite Patienten: Sorge um Sicherheit von Ärzten und Pflegern 89 Bachelor: Hier musste Kölnerin Jade "blasen" 1.659 Polizei kontrolliert Wagen von 20-Jährigem und macht unfassbare Entdeckung 2.605 Handball-Fieber in Köln: Deutschland erwartet Island! 484 Irres Action-Spektakel: Keanu Reeves im Trailer zu "John Wick: Kapitel 3"! 315 Frau kracht in Tank von Laster, schleudert gegen Hauseingang und haut ab 210 AKK: Warum es in Deutschland keine "Gelbwesten" geben wird 2.614 Rettungswagen bringt Kind ins Krankenhaus, doch Mercedes lässt ihn nicht überholen 3.443 Update Hängt da ein Auto im Baum? Wie konnte das passieren? 321 Mord an Peggy (†9): Anwältin von Ulvi K. klagt gegen Gutachter 607 Dramatischer Unfall auf der Autobahn! Auto kracht unter Lastwagen 5.256 Frau bemerkt Alarm der Überwachungs-Kamera und macht gruslige Entdeckung 2.364 Neue Probleme bei Rettung von Julen: Bohrer stößt auf "massiven Felsblock" 2.923 Kein Scherz: Sternschnuppen auf Bestellung geplant! 272 17-Jähriger wird von Polizei kontrolliert, dann brennt der Streifenwagen 2.239 Spaziergänger finden Leiche auf Feldweg: Was ist geschehen? 370 Nach Festnahme von Arafat Abou-Chaker: Bushidos Frau bricht auf Instagram ihr Schweigen 4.586 Hier gibt's die Pakete am Drive-In-Schalter! 101 600 Autobesitzer schließen sich Klage gegen Mercedes-Benz-Bank an 83 Gewaltige Explosion fordert mindestens 21 Menschenleben 866 Grausamer Tod! Vier neugeborene Löwenbabys erfrieren in Zoo 4.403 Riesige Yachten, kleine Segler: Trend zum Luxus bei der "Boot 2019" 88