Darum wurden bei Facebook zehntausende Accounts gelöscht

Top

Riesiger Hai am Strand gesichtet, dann taucht plötzlich eine Blutlache auf

Neu

Mariah Carey zieht blank und kassiert einen Shitstorm

Neu

"Der versagende Bürgermeister": CDU und FDP läuten zur Schlammschlacht

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

48.910
Anzeige
930

Soziale Netzwerke immer stärker von Extremisten genutzt

Potsdam - Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

"Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben."

Hinzu kämen unzählige Profile von Einzelpersonen. Die Internetseiten hätten sich dagegen von knapp 200 auf derzeit etwa 140 reduziert. Dies könne eine Momentaufnahme sein. "Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt", sagte Weber.

Die Verfassungsschützer aller ostdeutschen Behörden sowie Berlins wollen an diesem Donnerstag (28. Mai) über die Entwicklungen im Netz diskutieren.

Unter dem Titel "Unsere Jugend im Visier von Extremisten" sollen die Gefahren dargestellt werden. Rund 220 Teilnehmer werden dazu in Potsdam erwartet. Zu den Referenten gehört der ägyptisch-deutsche Politologe Asiem El Difraoui, der sich intensiv mit der Dschihadisten-Szene in Frankreich beschäftigt und als Berater für die französische Regierung tätig ist

Frage: Herr Weber, welche Erkenntnisse hat ihre Behörde aus der Beobachtung von Internetaktivitäten?

Antwort: In Brandenburg steht der Rechtsextremismus im Fokus. Wir haben 1992/93 damit begonnen, Kommunikation sporadisch im Netz zu beobachten. 1995 wurden dann Homepages in Brandenburg untersucht. Gut ein Jahr später fielen dabei etwa 20 Seiten der NPD ins Auge. 1999/2000 wurden bereits rund 70 Auftritte als rechtsextremistisch eingestuft, 2010 waren es etwa 80 Internetadressen. Vier Jahre später dann schon knapp 200. Derzeit beobachten wir eine Abnahme auf etwa 140 Seiten. Das kann eine Momentaufnahme sein, weil Internetseiten nicht so gepflegt werden. Manche werden - je nach Kampagne - wiederbelebt. Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt.

Frage: Warum?

Antwort: Unser Webmonitoring hat uns gezeigt, dass von den etwa 140 rechtsextremistischen Seiten ungefähr 30 auch auf Facebook vertreten sind. Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben. Dazu kommen unzählige Profile von Einzelpersonen. Letztere haben nochmals eine andere Dimension. Zudem sind Rechtsextremisten findig. Wird beispielsweise eine Facebook-Seite gelöscht, beobachten wir im Webmonitoring, wie die nächste unter anderem Namen erscheint.

Frage: Sie haben nun - im Zusammenschluss mit den anderen Verfassungsschutzbehörden in Ostdeutschland - zu einer Tagung eingeladen. Was erhoffen sie sich davon?

Antwort: Das Internet ist das wichtigste Propagandamittel von Extremisten. Über Online-Plattformen können sie in sekundenschnelle Jugendliche überall auf der Welt erreichen. Rechtsextremisten bedienen sich dabei gerne des Infotainments mit Spaßfaktor. Islamisten erzeugen mit emotionsgeladenen und blutrünstigen Videoclips Hass. Für die NPD und ihre Anti-Asyl-Kampagne ist Facebook DAS Mobilisierungsinstrument. All das birgt große Gefahren. Wir wollen mit Hilfe von Forschungsergebnissen herausfinden: Wie wirkt das auf Jugendliche? Ich bin wirklich gespannt, ob uns die Wissenschaft Sicherheit geben kann, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Frage: Wie ist es zu der Zusammenarbeit mit den Verfassungsschützern der anderen Ostländer gekommen?

Antwort: Nach den folgenschweren Ermittlungsfehlern in der Mordserie des rechtsextremistischen Terror-Trios Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) war die Zusammenarbeit unserer Behörden das Thema. Es ging darum, Kräfte zu bündeln. In der Diskussion wurde auch deutlich, dass unsere Themen in Ostdeutschland etwas anders gelagert sind als die in anderen Regionen. Dadurch hat sich der Ost-Verbund ergeben. Im vergangenen Jahr gab es dann eine, aus meiner Sicht, sehr gelungene Auftaktveranstaltung in Berlin zum Thema Hass im politischen Extremismus. Daran wollen wir anknüpfen.

Foto: dpa

Mysteriös: Zwei tote Jugendliche in Wohnung gefunden

Neu
Update

Fahrer kann seinen Fuß nicht bewegen und knallt in zwei Autos

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

54.058
Anzeige

Rüstiger 69-Jähriger schlägt drei Casino-Räuber mit Keule in die Flucht

Neu

Aufschlag an Krücken! Hier wird Boris zum neuen Tennis-Chef gemacht

Neu

Eifersucht! Mann sticht drei Arbeitskollegen zu Tode

Neu

Zukunft von Linkin Park? Band kündigt spezielles Event an und äußert sich

Neu

12-jährige bringt heimlich Kind zur Welt und lässt es unter einer Brücke zurück

4.321

Zeugen gesucht! Mann starrt 19-Jährige im Zug an und onaniert

3.484

Wieder schweres Busunglück! 50 Verletzte, darunter sechs schwer

5.178
Update

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

4.570
Anzeige

Wegen Kopftuch-Verbot: Gericht entzieht Richter seinen Fall

1.519

Von wegen gesund: Zuviel Vitamin B steigert das Krebsrisiko!

1.019

Auf Taten sollen Worte folgen: Linke Gewalt eindämmen dank Dialog?

109

Ekel-Pöbler bespuckt Polizisten und stoppt Züge am Hauptbahnhof

1.799

Falsche Ferienwohnung gebucht? Deutscher in Türkei eingesperrt

3.543

Krebskranke Frau verliert Koffer am Flughafen, doch die Airline lässt sie nicht im Stich

1.205

Video: Grusel-Wesen mit menschlichem Gesicht schockt Millionen von Menschen

4.956

Hermes-Kunde hat Schnauze voll und schreibt Wut-Brief an Paket-Boten

8.817

Video-Hit: 14-jähriger tanzt Macarena, dann passiert das...

2.761

Im Graben gelandet: Sperrung nach Lkw-Unfall auf A9

2.338

Steht der Abstieg von RB Leipzig schon fest?

9.959

Nach fiesem Sex-Witz: Ex-Spice Girl Mel B rastet in Live-Sendung aus und geht

3.172

Panik! Familienvater findet hier eine Giftschlange, aber wo?

3.391

Weil Autofahrer sich nicht benehmen können, wird ganze Brücke gesperrt

3.344

Skandal! 4-Jährige in Kita mit Panzertape an den Stuhl gefesselt

5.422

Harte Worte: Kanzler-Kandidat Martin Schulz geht Trump an

912

Merkel plaudert Privates aus: Das ist ihre größte Schwäche

3.432

Video aufgetaucht: Vermummte blockieren U-Bahn und besprühen kompletten Wagen

5.393

Krankenhaus-Pfusch? Baby stirbt einen Tag nach Entlassung

8.616

Schock in der Basketball-Bundesliga! Tumor bei MBC-Star Kerusch entdeckt

606

Letzte Rosinenbomber der Welt im Dschungel aufgespürt

3.047

Rockstar mit junger Freundin bei Sex auf Flugzeugklo erwischt

5.601

Weil Mann Wasserstoffperoxid tankte: Ganzes Wohnviertel evakuiert

3.053

Zug rammt Lastwagen und entgleist: Mehr als 40 Verletzte

5.369

Mit diesem Foto schockt Verona Pooth ihre Fans

7.096

Viele Verletzte bei Motorrad-Crashs in wenigen Stunden

426

Lkw verliert 24 Tonnen Betonplatten auf der Autobahn

1.955

Er bangt um ihre Sicherheit: Sigmar Gabriels Frau wird bedroht

2.394

Unglück in den Bergen! Wanderer stürzt 200 Meter in den Tod

2.914

Krasse Veränderung: So sieht ESC-Kandidatin Jamie-Lee nicht mehr aus

7.216

Hauswand stürzt ein. Plötzlich ist Wohnzimmer ein Freisitz

4.046

Tragischer Unfall auf Mallorca: Deutscher Tourist gestorben!

15.252

Motorrad stößt mit Fußgängerinnen zusammen: Drei Verletzte

7.166

Große Trauer! Walross-Kind Loki gestorben

2.773

Schwerverbrecher entkommt bei Familienbesuch in Hamburg

3.525

Das passiert, wenn Ihr nicht jeden Tag Eure Unterwäsche wechselt

11.647

Weil sie jahrelang Baby-Puder benutzte: Frau muss an Krebs sterben

16.825

Islamistische Terrorverdächtige dürfen abgeschoben werden

1.778

So will die Bundesregierung künftig gegen Impfmuffel vorgehen

2.799

Drogenhandel im Darknet: Razzia bei Ex-Grünen-Politiker

3.815

Großzügige Spende: Hessen schenkt dem "armen" Berlin eine Flagge

137

Mann randaliert in Asyl-Heim und zeigt seinen Penis

4.103

Dramatischer Brand in Hochhaus: Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz

11.615
Update