G20-Gipfel: Polizei beginnt mit öffentlicher Fahndung!
Top
Nach Sex-Skandal um Anwältin! So kommen die Häftlinge an ihre Drogen
Top
Stromausfall legt Flughafen lahm! Passagiere in Flugzeugen eingeschlossen!
Neu
Salafisten-Organisation geht gegen Verbot vor
Neu
933

Soziale Netzwerke immer stärker von Extremisten genutzt

Potsdam - Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.
Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

Extremisten verlagern ihre Aktivitäten nach Beobachtung der Verfassungsschützer immer stärker in soziale Netzwerke. "Dadurch wird es zunehmend schwierig einen Überblick zu erhalten", sagte Brandenburgs Verfassungsschutz-Chef Carlo Weber.

"Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben."

Hinzu kämen unzählige Profile von Einzelpersonen. Die Internetseiten hätten sich dagegen von knapp 200 auf derzeit etwa 140 reduziert. Dies könne eine Momentaufnahme sein. "Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt", sagte Weber.

Die Verfassungsschützer aller ostdeutschen Behörden sowie Berlins wollen an diesem Donnerstag (28. Mai) über die Entwicklungen im Netz diskutieren.

Unter dem Titel "Unsere Jugend im Visier von Extremisten" sollen die Gefahren dargestellt werden. Rund 220 Teilnehmer werden dazu in Potsdam erwartet. Zu den Referenten gehört der ägyptisch-deutsche Politologe Asiem El Difraoui, der sich intensiv mit der Dschihadisten-Szene in Frankreich beschäftigt und als Berater für die französische Regierung tätig ist

Frage: Herr Weber, welche Erkenntnisse hat ihre Behörde aus der Beobachtung von Internetaktivitäten?

Antwort: In Brandenburg steht der Rechtsextremismus im Fokus. Wir haben 1992/93 damit begonnen, Kommunikation sporadisch im Netz zu beobachten. 1995 wurden dann Homepages in Brandenburg untersucht. Gut ein Jahr später fielen dabei etwa 20 Seiten der NPD ins Auge. 1999/2000 wurden bereits rund 70 Auftritte als rechtsextremistisch eingestuft, 2010 waren es etwa 80 Internetadressen. Vier Jahre später dann schon knapp 200. Derzeit beobachten wir eine Abnahme auf etwa 140 Seiten. Das kann eine Momentaufnahme sein, weil Internetseiten nicht so gepflegt werden. Manche werden - je nach Kampagne - wiederbelebt. Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verlagerung in soziale Netzwerke wie Facebook erfolgt.

Frage: Warum?

Antwort: Unser Webmonitoring hat uns gezeigt, dass von den etwa 140 rechtsextremistischen Seiten ungefähr 30 auch auf Facebook vertreten sind. Insgesamt beobachten wir im Moment 120 rechtsextremistische Facebook-Profile, die einen Organisationsbezug haben. Dazu kommen unzählige Profile von Einzelpersonen. Letztere haben nochmals eine andere Dimension. Zudem sind Rechtsextremisten findig. Wird beispielsweise eine Facebook-Seite gelöscht, beobachten wir im Webmonitoring, wie die nächste unter anderem Namen erscheint.

Frage: Sie haben nun - im Zusammenschluss mit den anderen Verfassungsschutzbehörden in Ostdeutschland - zu einer Tagung eingeladen. Was erhoffen sie sich davon?

Antwort: Das Internet ist das wichtigste Propagandamittel von Extremisten. Über Online-Plattformen können sie in sekundenschnelle Jugendliche überall auf der Welt erreichen. Rechtsextremisten bedienen sich dabei gerne des Infotainments mit Spaßfaktor. Islamisten erzeugen mit emotionsgeladenen und blutrünstigen Videoclips Hass. Für die NPD und ihre Anti-Asyl-Kampagne ist Facebook DAS Mobilisierungsinstrument. All das birgt große Gefahren. Wir wollen mit Hilfe von Forschungsergebnissen herausfinden: Wie wirkt das auf Jugendliche? Ich bin wirklich gespannt, ob uns die Wissenschaft Sicherheit geben kann, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Frage: Wie ist es zu der Zusammenarbeit mit den Verfassungsschützern der anderen Ostländer gekommen?

Antwort: Nach den folgenschweren Ermittlungsfehlern in der Mordserie des rechtsextremistischen Terror-Trios Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) war die Zusammenarbeit unserer Behörden das Thema. Es ging darum, Kräfte zu bündeln. In der Diskussion wurde auch deutlich, dass unsere Themen in Ostdeutschland etwas anders gelagert sind als die in anderen Regionen. Dadurch hat sich der Ost-Verbund ergeben. Im vergangenen Jahr gab es dann eine, aus meiner Sicht, sehr gelungene Auftaktveranstaltung in Berlin zum Thema Hass im politischen Extremismus. Daran wollen wir anknüpfen.

Foto: dpa

Schade! Ex-Weltfußballer beendet seine Karriere
Neu
Die beste des Jahres! Dresdnerin ist Guidos neue Königin
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.469
Anzeige
Wasserscheu? Von wegen! Diese Katze liebt es im Meer zu schwimmen!
Neu
Perfider Mordplan: Frau übergießt Mann mit Säure
Neu
Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!
29.494
Anzeige
Sportler des Jahres 2017: Ludwig/Walkenhorst, Dahlmeier und Rydzek siegen
1.000
Wegen Schnee-Chaos: Ausfälle am Frankfurter Flughafen?
558
Tödlicher Crash: Fahranfänger überfährt Fußgänger
4.713
Nach Streit um Hitler-Glocke: Neuer Bürgermeister im Amt!
225
Nach Bomben-Explosion! Alarm am S-Bahnhof in Hamburg
15.708
Update
Gruselig! Mumifizierte Leiche in Abstellkammer gefunden
5.222
Dieser YouTube-Star hat sogar bei Minusgraden Bock auf Doggy
5.969
Dildo in Kiste mit Wahlunterlagen gefunden
2.473
Sachsens Ministerpräsident ist für rasche Abschiebung und gegen Familiennachzug
7.338
Tote und Verletzte bei Tupper-Party!
14.441
Haben sich Mezut Özil und Ex-"Miss Türkei" Amine Gülșe heimlich verlobt?
2.164
Leiche im Straßengraben gefunden: Polizei schließt Mord nicht aus
7.231
Libysches Schiff rammt Rettungsschiff aus Dresden
8.110
Dank dieses Lichtes soll Weihnachten nichts mehr schiefgehen
137
Vier Tore in der Nachspielzeit bringen Tipper irren Wettgewinn
4.827
Blitzeis legt Verkehr lahm: Kilometerlanger Stau im Erzgebirge
22.238
Streifenwagen kracht gegen Haus: Polizist schwer verletzt
2.145
Bauer Gerald und Anna: Bald läuten die Hochzeitsglocken!
13.358
Schock! Tierquälerin ertränkt Hund in Schwimmbecken
1.782
Norovirus-Alarm! Das müsst Ihr jetzt beachten
6.085
Rudel Pitbulls beißen Welpen tot und greifen Frauchen an
8.038
Weil sie aufs Handy schaut: Frau wird im Parkhaus eingesperrt und überrollt
4.044
Kurz vor Weihnachten: Jetzt kommt die Schneewalze!
46.668
McDonalds führt neuen Burger ein: Das macht ihn so besonders
4.067
Uhu-Weibchen wohnte in VW-Werk, jetzt ist sie verschwunden
2.248
Wie doof kann man sein? Radfahrer zweimal hintereinander betrunken erwischt
1.010
Verletzte bei Massenschlägerei in U-Bahnhof
4.951
Auf Türsteher geschossen: Tatverdächtiger immer noch auf freiem Fuß
1.468
Mutter sucht auf Facebook Urlaubsbetreuer für ihre Kinder: Polizei rückt an
3.898
Routine-Einsatz endet für zwei Polizisten im Krankenhaus
1.084
"Ein Stück Identität": Kommen bald die plattdeutschen Ortsschilder?
689
Video: Hier liefern sich Ultras und Kneipengäste eine brutale Straßen-Schlacht
6.137
Mann beschwert sich über Migranten, dann entdeckt die Polizei bei ihm das
7.617
Thai-Boxer hat nach heftigem Kampf Mega-Delle auf der Stirn
10.614
"Sie tun mir weh!": Oma (93) wird brutal festgenommen, weil sie ihre Miete nicht bezahlen kann
9.130
So viele Terror-Anschläge wurden von deutschen Ermittlern verhindert
1.928
Schock-Video: Mann in Unterhose schlägt Rentnerin halb tot
16.823
Lässt sich Melanie Müller Botox spritzen, weil Ehemann Mike es verlangt?
2.480
Entflohener Mörder von Polizei erwischt
3.273
Update
Verdächtige Geräusche aus Paket: Postfiliale evakuiert!
8.529
Unfassbar! Mann tötet seine Frau, enthauptet sie und legt Kopf in Kühltruhe
5.111
Mindestens sechs Menschen sterben bei Horror-Massencrash
5.909
Autofahrer entsetzt: Paar vögelt wild auf dem Gehweg
9.993
Harald Juhnkes Leben wird verfilmt
497
Polizeistation von Waschbär überfallen
2.948
Tödlicher Flugzeugabsturz: Warum mussten die drei Männer sterben?
2.925
Die Polizei kam nachts um drei: Heftige Kritik an Abschiebung von Familie
3.582
"Meine große Liebe": Ohne diese Sache kann Ex-GZSZ-Star Isabell Horn nicht leben
1.713
Nach Todes-Schock! Zehnjährige gewinnt "Supertalent"-Finale
29.786