Frau glaubt, ihr Freund lädt sie zum Spa-Wochenende ein, doch der spielt üblen Streich

Birmingham - Die Vorfreude bei der Britin Sue Pakey (44) war riesig. Ihr Freund versprach ihr ein Spa-Wochenende. Das dachte sie zumindest. Doch schnell wurde sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.

David spielte seiner Freundin Sue einen üblen Streich.
David spielte seiner Freundin Sue einen üblen Streich.  © Screenshot/Facebook/Sue Pakey

Die 44-Jährige stellte sich den Valentinstag und das anschließende Wochenende erholsam vor. Wellness, Massage und Sauna - eben alles, was ein Spa beinhaltet.

Doch ihr Freund David Burrows (37) hatte ganz andere Pläne.

Als es für beide losging, fuhr der 37-Jährige zu einem Supermarkt - namens "Spar". Zunächst dachte sich Sue noch nichts, sie glaubte, ihr Freund wolle lediglich ein paar Snacks kaufen. Sie sollte sich irren...

Beim zweiten Spar-Markt wurde die 44-Jährige dann schon ein wenig misstrauisch. "The Sun" erzählte sie: "Ich dachte, 'Was geht hier ab - wir machen doch keine Spar-Tour, oder'."

Aber genau das war es!

Eine Tour zu diversen Supermärkten der Kette in Birmingham. David war sogar so gemein, dass er vor jedem Laden ein Selfie mit seiner Freundin schoss. Ihr Gesicht wurde von Markt zu Markt angefressener.

David erklärte seinen fiesen Plan so: "Wenn man sagt, man macht ein Spa-Wochenende, denkt jeder an S-P-A. Aber ich habe gedacht, es wäre lustig, wenn wir ein Spar-Wochenende machen. Ich habe ihr in jedem Laden etwas gekauft, ich bin ja kein völliges Monster."

Zwei Stunden lang fuhren sie so insgesamt neun Läden ab. Sue kündigte an, dass sie sich dafür an ihrem Freund rächen will. Als kleine Entschädigung lud David seine Freundin noch zum Essen ein und versprach ihr, sie in Zukunft zu einem wirklich SPA-Wochenende auszuführen.

Die Kette Interspar gab es bis 1998 auch in Deutschland, ehe sie von Walmart übernommen wurde, die später wiederum von Real aufgekauft wurde. An vereinzelten Standorten gibt es derzeit noch "Spar Express" - vorwiegend an Bahnhöfen, Flughäfen und Tankstellen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Sue Pakey


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0