Trotz Reue: Zerspaner muss wegen Omi-Überfall in den Knast

In ihrem eigenen Haus in Großpostwitz bei Bautzen wurde Elise (77) überfallen.
In ihrem eigenen Haus in Großpostwitz bei Bautzen wurde Elise (77) überfallen.

Von Steffi Suhr

Bautzen - Wie ein Häufchen Elend saß Sven I. (27) am Mittwoch im Landgericht Bautzen. Der Zerspaner hatte eine Seniorin (77) überfallen.

Der Raub ging nicht nur gründlich schief - der bislang unbescholtene Lausitzer kassierte auch noch fünfeinhalb Jahre Haft!

Im Juni 2015 war der junge Mann arbeitslos geworden. "Das Geld war alle, die Anträge zur Stütze noch nicht bearbeitet. Da kam mir die Idee", so Sven, der die Tat zutiefst bereut.

Im Juli radelte er nachts fast 16 Kilometer nach Großpostwitz zum abseits gelegenen Haus von Elise I. (77), die dort schlief. "Ich traute mich erst nach zwei Stunden, einzubrechen", sagte der Täter, der auch das Telefonkabel zerschnitt. Der Versuch, Omi Elise mit Panzertape zu fesseln, misslang, weil sich die mutige Seniorin wehrte.

Sven I. (27) leidet sichtlich unter seiner eigenen Tat und der U-Haft.
Sven I. (27) leidet sichtlich unter seiner eigenen Tat und der U-Haft.

Um nicht reden zu müssen, hatte der Täter auf einen Zettel seine Forderung geschrieben: „EC und PIN". Doch Elise sieht sehr schlecht, hatte auch das Messer nicht gesehen, das er ihr nach eigener Aussage vorhielt.

"Da habe ich die EC-Karte selber gesucht und die Frau im ausländischen Akzent nach der PIN gefragt", gestand Sven.

Die tapfere Rentnerin: "Ich war ganz mutig und hab ihm eine falsche Nummer gesagt."

Der völlig überforderte Täter türmte aus dem Fenster, radelte ausgerechnet in die Sparkasse, in der er selber Kunde ist. Freilich bekam er kein Geld, wurde aber auf dem Überwachungsvideo erkannt, nur Tage später festgenommen.

Nach dem Überfall zog Oma Elise nach 40 Jahren aus ihrem geliebten Häuschen ins betreute Wohnen: "Ich hatte immer Angst, nachts kommt wieder jemand." Sven entschuldigte sich bei seinem Opfer und weinte: "Ich mach so was nie wieder. Aber ich will nicht in Haft."

Es half nichts: Wegen schweren Raubes und erpresserischen Menschenraubes wurde er zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Fotos: Ove Landgraf (1), Andrzej Rydzik (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0