Bespuckt und geschlagen: Gang zum Späti endet mit Festnahme

Ein Gang zum Spätkauf endete mit einer Festnahme. (Symbolbild)
Ein Gang zum Spätkauf endete mit einer Festnahme. (Symbolbild)  © DPA

Berlin - Am späten Freitagabend eskalierte eine scheinbar harmlose Situation in einem Spätkauf in Kreuzberg.

Wie die Polizei mitteilt, betraten gegen 23 Uhr zwei Männer den Späti in der Wiener Straße. Offenbar fanden sie die Preise der alkoholischen Getränke zu teuer. Sie beschwerten sich und gaben an vom Ordnungsamt zu sein.

Nachdem einer der beiden anfing mit seinem Smartphone Aufnahmen zu machen, wollte der 53-Jährige Besitzer die beiden Männer aus seinem Laden schmeißen. Sie weigerten sich aber und die Situation eskalierte.

Die Männer fingen an den Besitzer und seine 52-jährige Begleiterin fremdenfeindlich zu beleidigen. Zudem soll einer der Männer den Späti-Verkäufer bespuckt und der Frau ins Gesicht geschlagen haben.

Die alamierten Polizisten nahmen den 45-Jährigen und den 43-jährigen Begleiter vorläufig fest. Während der jüngere nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde, wurde der 45-Jährige verhaftet. Gegen ihn lag noch ein Haftbefehl in einer anderen Sache vor.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0