Mann will Späti überfallen, dann zückt der Besitzer ein Dönermesser

Berlin - Ein mutmaßlicher Räuber wollte Montagnacht einen Späti in Tempelhof überfallen, doch mit der Reaktion des Besitzers hat er offenbar nicht gerechnet.

Mit einem Dönermesser wurde der Räuber verjagt.
Mit einem Dönermesser wurde der Räuber verjagt.  © 123RF/Aliaksei Smalenski

Wie die Polizei berichtet, soll der Mann gegen 23.30 Uhr den Laden in der Friedrich-Karl-Straße betreten, ein Messer gezückt und Bargeld gefordert haben.

Doch statt der Aufforderung nachzukommen, zückte der 59 Jahre alte Späti-Besitzer selbst ein Dönermesser. Der junge Mann ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht.

Erst im Mai kam es in Hellersorf zu einem ähnlichen Vorfall. Dort wurde ein Räuber mit einem Dönerspieß in die Flucht geschlagen.

Der Mann hatte versucht einen Späti zu überfallen.
Der Mann hatte versucht einen Späti zu überfallen.  © Florian Schuh/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0