Palast bestätigt! Harry und Meghan erwarten ein Baby Top Heftiger Crash am Bodensee: Interregio-Express rammt Sattelzug Top Schafbock schlägt auf Tennisplatz auf Top WM-Affäre: Gericht entlastet Niersbach, Zwanziger und Schmidt Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.230 Anzeige
1.105

Offene Sprechstunden für Patienten: Wer Spahn hilft, bekommt mehr Geld

Gegen überfüllte Praxen und lange Wartezeiten: Gesundheitsminister Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellt Ärzten, die zusätzliche Sprechstunden ohne Terminvergabe anbieten, mehr Geld in Aussicht.

Berlin - Um volle Arztpraxen und lange Wartezeiten Einhalt zu bieten, stellt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (38, CDU) Ärzte, die zusätzliche Sprechstunden ohne Terminvergabe anbieten, mehr Geld in Aussicht.

Patienten, die nur mal eben was abklären wollen, könnte sich die Warterei beim Arzt bald erledigt haben.
Patienten, die nur mal eben was abklären wollen, könnte sich die Warterei beim Arzt bald erledigt haben.

"Ärzte, die uns dabei helfen, die Versorgung zu verbessern, sollen höher und außerhalb des Budgets vergütet werden", kündigte Spahn in einem Interview des Deutschen Ärzteblatts am Freitag an.

Die zusätzliche Vergütung solle gezahlt werden, wenn bestimmte Arztgruppen wie Hausärzte, Kinderärzte oder Gynäkologen pro Woche fünf offene Sprechstunden für Patienten anbieten, die vorher keinen Termin vereinbart haben.

Patienten könnten zu diesen Zeiten schnell etwas abklären lassen. "Das wirkt wie ein Überlaufventil bei zu langen Terminwartezeiten", erklärte der Minister. Geplant sind seinen Angaben zufolge Grundpauschalen für offene Sprechstunden, aber auch höhere Vergütungen für Ärzte, die Termine über die Terminservicestellen annehmen.

Krankenkassen und Ärzteschaft sollten verhandeln, für welche Arztgruppen unter welchen Bedingungen das gelten solle. "Ich weiß, dass viele Ärzte diese Anforderungen schon übererfüllen. Aber durch klarere Vorgaben schützen wir genau diese große Mehrheit der Ärzte, die teilweise bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit arbeitet, vor einer Minderheit, die ihren Versorgungsauftrag nicht voll ausfüllt", so Spahn weiter.

Spahn kündigte an, den geplanten Gesetzentwurf zur Verbesserung der Patientenversorgung in Kürze vorzulegen. Das neue Gesetz sieht vor, die Terminservicestellen auszubauen und die Mindestzahl der Sprechstunden für gesetzlich Versicherte von 20 auf 25 pro Woche zu erhöhen.

Fotos: DPA (Bildmontage)

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Teile des Bahnhofs gesperrt Neu Nach Messerangriff in Regensburg: Mahnwache abgesagt! Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Motorradtour bei schönem Wetter endet für viele Biker mit dem Tod Neu Razzia bei Opel wegen Diesel-Fahrzeugen Neu Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.396 Anzeige Schicksalsspiel? Löw braucht gegen Frankreich dringend ein Erfolgserlebnis! Neu Berufswechsel? Wird der Grüne Boris Palmer der neue Jan Böhmermann? Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 6.365 Anzeige Frau auf offener Straße grausam erstochen: Ehemann gesteht Bluttat Neu Update "Wer denn sonst?" CDU-Politiker stellen sich hinter Merkel Neu Mensch bei Wohnungsbrand tot aufgefunden Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 4.710 Anzeige "Es war einfach unerträglich": Presse-Echo zur Bayernwahl Neu Fußgänger (29) musste sterben: Wegen eines illegalen Autorennens? Neu Ariana Grande löst Verlobung: Ist der Tod ihres Ex-Freundes schuld? Neu Offiziell: CSU-Vostand einstimmig für Söder als Ministerpräsident Neu
Isabell Horn im Pärchen-Urlaub mit Freund, doch sie kann nur an eins denken Neu Schiedsrichter bricht während Spiel auf Platz zusammen und stirbt Neu Unglaublich! Kita in Reichen-Viertel wirbt mit wenig Ausländern Neu 9 Jahre Haft! Ex-Freundin und 'Nebenbuhler' mit Döner-Messer niedergestochen Neu
RWE-Mitarbeiter blockieren eigenen Konzern Neu Jetzt platzt ihm der Kragen! Jens Büchner rastet auf Facebook aus Neu AfD-Chef Gauland: Noch zu früh zum Regieren 921 Kimmich sieht schwarz für Nationalmannschaft: "Schwerwiegendes Problem" 1.413 Auch Menschen können erkranken! Gefährliche Keime in toten Schweinen gefunden 701 Bundesstraße nach tödlichem Horror-Crash gesperrt 3.605 CDU-Vize erklärt, wer der wahre Gegner der Union ist 1.040 Kretschmann schickt Grüße an seine Grünen in Bayern: Großartiges Ergebnis 29 Krass verändert: Erkennt Ihr die Stars auf diesen Throwback-Fotos? 1.227 Dumm gelaufen: 40-Jähriger kommt wegen zwei Euro in den Knast 2.030 Das Wasser stand sechs Meter hoch! Mehrere Tote nach schlimmen Überschwemmungen 2.204 Freie-Wähler-Chef Aiwanger stellt klare Forderungen für Koalition mit CSU 962 Nach Bayern-Desaster: Droht der CDU in Hessen auch eine Katastrophe? 184 Schwerer Unfall: Motorrad wird auf Autodach geschleudert, zwei Schwerverletzte 1.876 Hat er Borderline? Jetzt sagt der Arzt des mutmaßlichen Supermarkterpressers aus! 459 CDU-Politiker Schuld an Extremismus in Chemnitz? 1.663 Krasse Veränderungen bei Modekonzern C&A 2.056 Junge (8) im Märkischen Viertel von Baumstumpf getötet: Polizei fahndet nach Täter 2.241 Update Ist Daniela Katzenberger schuld, dass Ehemann Lucas Cordalis keine Freunde hat? 2.734 CSU-Wahldebakel: Ist Horst Seehofers politische Karriere am Ende? 1.293 Vater setzt Mädchen (2) auf Fahrersitz: Kind baut gleich zwei Unfälle 1.393 Rita Ora nimmt Avicii-Tod immer noch mit: "Sehr dunkel und traurig" 483 Das sind die AfD-Hochburgen in Bayern 6.828 Rentner raucht nachts und löst Großeinsatz der Feuerwehr aus 825 Einbrecher von Polizist erschossen: Jetzt spricht der Schütze 3.714 GNTM-Model der ersten Stunde will es ohne Heidi Klum noch einmal wissen 2.385 Bayernwahl: Wähler watschen CSU und SPD ab! Grüne jubeln 776 Wahl-Debakel für SPD: "Es ist fünf nach zwölf" 1.238 Uwe Koschinat offenbar neuer Trainer beim SV Sandhausen 734