Nach Palmers Berlin-Watsche: So legt Bürgermeister Müller nach Neu Jugendliche schleichen um Häuser: Polizisten machen fragwürdige Entdeckung Neu MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.728 Anzeige Ihre Schwester ist ein berühmtes Model: Wer zeigt sich denn hier so sexy oben ohne? Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 8.364 Anzeige
7.933

Trotz höchster Alarmstufe: Deutsche Touristen gehen wandern und geraten in Not

Deutsche Wanderer auf Teneriffa gerettet

Deutsche Touristen mussten in Spanien geborgen werden.
Die Deutschen mussten über den Seeweg gerettet werden.
Die Deutschen mussten über den Seeweg gerettet werden.

Madrid - Acht in Not geratene deutsche Wanderer sind auf Teneriffa nach einer Nacht im Freien gerettet worden.

Die jungen Menschen seien am Montag am Strand Playa de Masca im Westen der spanischen Insel über den Seeweg geborgen und per Schiff in Sicherheit gebracht worden, teilte die kanarische Feuerwehr mit. Allen geretteten Touristen gehe es gut, hieß es.

Die für Sicherheit zuständige Regionalministerin Nieves Lady Barreto sagte in der Kanaren-Hauptstadt Las Palmas, die Deutschen hätten eine Sturmwarnung ignoriert. Obwohl höchste Alarmstufe ausgegeben worden sei und alle Wanderwege auf Teneriffa gesperrt worden seien, habe die Gruppe die Tour durch die bei Touristen sehr beliebte Masca-Schlucht gewagt, die etwa fünf Kilometer lang ist und am Meer endet.

"Dadurch wurde auch das Leben der Angehörigen der Rettungsteams aufs Spiel gesetzt", klagte die Politikerin. Die Behörden auf Teneriffa müssten nun entscheiden, ob die Deutschen mit einer Geldstrafe belegt werden, sagte sie. Woher aus Deutschland die Wanderer stammen, wurde zunächst nicht unbekannt.

Die Touristen hatten am Sonntagnachmittag wegen des heftigen Sturms den Rückweg nicht antreten können und deshalb die Nacht auf Montag nach Angaben der Behörden in einer Höhle am Strand verbracht. Dort seien sie von einem Hirten unter anderem mit Lebensmitteln versorgt worden. Die Deutschen seien vor allem beim langen Abstieg "ein furchtbares Risiko eingegangen", sagte der Mann im Radiointerview.

Die Wanderung durch die Masca-Schlucht ist anspruchsvoll. Daher wird empfohlen, sich auch bei gutem Wetter einer geführten Tour anzuschließen. An den engsten Stellen ist die Schlucht nur 30 Meter breit, die Felswände ragen bis zu 600 Meter steil in die Höhe.

Wegen des Unwetters musste die Feuerwehr auf den Kanaren am Wochenende mehrfach ausrücken. Es gab Erdrutsche, Überschwemmungen und Stromausfälle. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen. Am Montag hatte sich die Lage wieder weitgehend normalisiert.

Fotos: Twitter

Wegen Schnee und Glätte! Streufahrzeug gerät ins Rutschen und kracht in Shisha-Bar Neu Nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Attentäter vorerst nicht vernehmbar Neu Schlangenlinien über Autobahn: So besoffen war der Lkw-Fahrer Neu "In aller Freundschaft": Das sind die lustigsten Outtakes der jungen Ärzte Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? Anzeige Nürnberger Messerstecher saß zwei Stunden vor Tat in Haft Neu Rassistische Gesänge, Banner mit SS-Symbol: Fan-Skandal bei diesem Top-Klub! Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 10.651 Anzeige Beziehungsstreit eskaliert: Ehemann geht vor Supermarkt auf 39-Jährige los Neu Tod von Gentners Vater: So trauern die Fußball-Kollegen des VfB-Kapitäns 1.460 Alk am Steuer: BMW-Fahrer kracht besoffen gegen Ampelmast 127 Hochzeitsfoto bei minus 7 Grad: Das ist das tapferste Brautpaar Sachsens 5.416 Auto kracht in Tram: Fahrer und Beifahrer fliehen! 589 Heidi Klum liegt nackt im Bett, doch von Tom Kaulitz keine Spur 1.713 Neun Verletzte nach Busunfall in Schleswig-Holstein! 77
Stimmen zum Spiel: FC Bayern nach Spaziergang in Hannover wieder hoffnungsvoll 278 Bonnie Strange und ihr neuer Freund zeigen sich halbnackt im Netz! 944
4400 Jahre alt! Archäologen machen sensationellen Fund 792 Baby-Beichte: Deshalb will Jasmin Wagner (38) noch keine Kinder! 1.238 44 Verletzte, ein Mensch tot: Bus von Genua nach Düsseldorf verunglückt! 2.021 Seine Rückkehr auf die Erde wird ein richtig harter Ritt! 784 Trümmerfeld: Autofahrer schießt durch Leitplanke und stirbt 4.561 Schwesta Ewa verrät Geschlecht ihres Babys und jeder darf Namen vorschlagen 1.223 Wirtschaftsexperte zu Hoeneß: Er setzt die Zukunft des gesamten FC Bayern aufs Spiel 1.123 Diese wichtigen Tipps hat Nadine Klein für die neuen Bachelor-Ladys! 282 Mit 16! Welcher Promi-Sohn präsentiert hier seinen krassen Sixpack? 1.532 Suff-Unfall zwischen Köln und Bonn 261 Er kümmert sich um die Nöte und Ängste von Polizisten und kritisiert die Medien 821 Mann bei Unfall über 20 Meter weit aus Auto geschleudert: Tot! 582 Frauenleiche in Haus entdeckt: Lebensgefährte festgenommen 3.489 Fahndung nach Doppelmörder: Polizei stürmt Hamburger Hotel! 1.766 Bei der Kälte: Mann setzt Frau und Tochter (2) vor die Türe, der Grund ist unfassbar! 8.790 Metzgerei muss "Zigeunerbraten" wegen Kundenbeschwerden umbenennen 6.993 Ihr glaubt nicht, was Künstler auf dieses Haus gebastelt haben 193 Nach Berliner Terroranschlag: So geht es den Opfern heute 903 Er wollte sich mit Ronaldo und Messi messen: Kramaric sauer auf TSG-Coach Nagelsmann 776 Bierdusche bei Dart-WM: Van Gerwen muss mit den Tränen kämpfen 2.471 Wird das der nächste Chart-Stürmer? Neuer Song von Michael Schulte 409 Förderwagen löst sich und rast Schacht hinab: Sieben Bergarbeiter tot! 3.094 Rettungshubschrauber stürzt in die Tiefe: Vier Menschen sterben 13.983 Entsetzlich! Frau auf Parkplatz per Kopfschuss hingerichtet 9.075 Sind Kinderehen in Deutschland bald erlaubt? 7.444 Als ihr Freund nicht antwortet, rastet diese Studentin völlig aus 1.478 Wer wird Sportler des Jahres 2018? 626 "Leben. Lieben. Leipzig"-Zukunft: Jetzt spricht die Produktionsfirma 1.684 Geheimtipps vom Fleischermeister: So gelingt das perfekte Weihnachts-Mahl! 1.222 So nah dran war kaum einer! Ein Abend für Jutta Müller 898 Tausende Flüchtlinge wollen wieder in die EU 11.473 Frau ist süchtig nach Schwangerschaften: Bald soll Baby Nummer 16 auf die Welt kommen 18.025