So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

Top

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

Top

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

Neu

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.754
Anzeige
28.523

Geldnot: Tierheim-Chefin tötet 2000 Katzen und Hunde auf grausame Weise

Wie herzlos kann man bitte sein? Weil sie Geld sparen musste, tötete eine Frau 2000 Hunde und Katzen. Die Tiere führten eine qualvollen Todeskampf! #Spanien

Von Anne-Sophie Lüdtke

In Spanien hat eine Tierheimchefin über 2000 Hunden und Katzen getötet.
In Spanien hat eine Tierheimchefin über 2000 Hunden und Katzen getötet.

Spanien - Weil sie Geld sparen wollten, tötet eine Tierheimchefin über 2000 Hunde und Katzen. Als wäre das nicht genug, mussten die Tiere "langsam und qualvoll" sterben.

Der schreckliche Vorfall passierte in einem Tierheim in Torremolinos. Dort soll Carmen A. zusammen mit dem Hausmeister der Einrichtung tausenden Tieren ein Medikament gespritzt haben, was die Hunde und Katzen auf grausame Weise umbrachte.

Dem beiden wird vorgeworfen, dass sie eine extra kleine Dosis des tödlichen Medikaments verwendet hatten - aus Geldproblemen. Doch diese Methode sorgte bei den Tieren für einen stundenlangen, schmerzhaften Todeskampf.

Um die Tat zu vertuschen sollen Tierheimchefin und Hausmeister mehrere Überwachungskameras in der Einrichtung abgeschaltet haben und Musik angemacht haben, um das wehleidige Jaulen der tausenden Fellnasen zu übertönen.

Der größte Teil der getöteten Hund und Katzen bestand aus gesunden, jungen Tieren. Es gab also für Carmen A. nur einen Grund für die schreckliche Massenschlachtung: Geldnot! Die beiden wollten laut der Staatsanwälte die Kosten des Heims senken und Platz für gewinnorientierte Aktivitäten schaffen.

Sämtliche Vorwürfe weisen die Angeklagten von sich. Carmen A. sagte im Gericht, dass sie "Tiere liebt" und sie es nicht einmal wagen würde, "deren Nägel zu schneiden". Außerdem hätte sie eine Phobie gegen Nadeln, deshalb hätte sie die Tiere nicht überhaupt nicht spritzen können.

Doch die Staatsanwaltschaft bleibt hart. Sie fordert eine vierjährige Haftstrafe wegen Tierquälerei und die illegale Ausübung des Veterinärberufs. Der Prozess wird fortgesetzt.

Fotos: Screenshot/twitter

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

Neu

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.079
Anzeige

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

Neu

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.370
Anzeige

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

Neu

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

983

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

1.120

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

1.043

Warum sind wir bloß alle so müde?

1.035

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

698

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

630

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.961
Anzeige

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

2.081

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

1.977

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

1.774

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

425

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

2.024

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

2.957

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

2.702

Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

2.423

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

4.360

Bombendrohung per SMS: Autozulieferer lahmgelegt

653

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

4.297

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

3.118

Miete nicht gezahlt: Streit endet tödlich

388

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

7.690

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

1.492

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

3.753

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

754

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

4.809

Neunjähriger mit Bobby-Car von Auto erfasst: Fahrer flüchtet

254

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

5.103

Streik bei Coca Cola in Halle

454

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

4.896

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

3.196

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

160

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

614

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.952

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

4.713

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.844

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

2.517

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens acht Tote

3.585
Update

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

20.335

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

19.052

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

40.353

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

24.403

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.985

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.747

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

8.434
Update

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

1.048

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

14.177

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.195
Update