Endlich geht's los! Erster Spargel aus Thüringen ist geerntet

Erfurt - Besser spät, als nie.. Als eines der letzten Anbaugebiete in Deutschland ist Thüringen in die Spargelsaison gestartet.

Der Ministerpräsident präsentierte Spargelkönigin Lisa Kayser den ersten Spargel.
Der Ministerpräsident präsentierte Spargelkönigin Lisa Kayser den ersten Spargel.  © Matthias Gränzdörfer

Nach dem Temperaturanstieg der vergangenen Tagen sprieße das Gemüse nicht mehr nur unter Folientunneln, sagte der Geschäftsführer des Spargelhofs Kutzleben, Jan-Niclas Imholze am Mittwoch.

"Zu Ostern werden wir die ersten größeren Mengen an Thüringer Spargel haben."

Der Betrieb in Kutzleben, wo die Saison traditionell mit der Kür der Spargelkönigin eröffnet wird, ist einer der größten Produzenten des Stangengemüses in Thüringen.

Als Grund für den relativ späten Start nannte Imholze die klimatischen und die Bodenbedingungen im Freistaat.

Spargel wird nach Angaben des Statistischen Landesamtes auf einer Fläche von knapp 300 Hektar angebaut - vor allem im Unstrut-Hainich-Kreis, aber auch im Altenburger Land.

Bodo Ramelow war gemeinsam mit der Spargelkönigin unterwegs.
Bodo Ramelow war gemeinsam mit der Spargelkönigin unterwegs.  © Matthias Gränzdörfer

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0