Bombendrohung in Bielefeld: Kripo ermittelt

Die Filiale am Wellensiek ist geräumt worden. Die Polizei berät über weitere Schritte.
Die Filiale am Wellensiek ist geräumt worden. Die Polizei berät über weitere Schritte.

Bielefeld - Nach einer Bombendrohung hat die Polizei in Bielefeld am Donnerstag die Sparkassen-Filiale am Wellensiek durchsucht - gefunden wurde aber nichts.

Ein Mitarbeiter der Bank hatte die Polizei gegen 16.30 Uhr alarmiert, weil in der Filiale eine schriftliche Drohung gefunden worden war, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin war eine Explosion am späten Nachmittag angekündigt. Die Polizei ließ das Gebäude und angrenzende Häuser räumen.

Etwa 20 Minuten nach Ablauf der angeblichen Detonationszeit begannen Polizisten mit der Durchsuchung der Filiale. Gegen 18.20 Uhr konnten alle in ihre Wohnungen zurück, die Absperrungen wurden aufgehoben.

Die Kriminalpolizei versucht nun herauszufinden, wer die Drohung verfasst hat.

Der Einsatz war gegen 18 Uhr wieder beendet und die Gebäude wieder freigegeben.
Der Einsatz war gegen 18 Uhr wieder beendet und die Gebäude wieder freigegeben.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0