Illegale Waffen: Bundesweit Razzien bei "Migrantenschreck"-Kunden

TOP

"Bauer sucht Frau"-Star umgekippt: Wie geht es Schäfer Heinrich?

NEU

Mädchen im Wald gequält! 15-jährige muss zwei Jahre in den Knast

2.253

Neunjähriger Leon G. aus Hannover vermisst! Wer kann helfen?

631

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

15.556
Anzeige
5.191

SPD-Politiker stirbt nach Zusammenbruch im Landtag

Potsdam - Brandenburgs SPD-Fraktionschef Klaus Ness ist nach dpa-Informationen im Alter von 53 Jahren gestorben. Dies hatten zuvor "Bild" und "B.Z." berichtet.
Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im brandenburgischen Landtag, Klaus Ness.
Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im brandenburgischen Landtag, Klaus Ness.

Brandenburgs SPD-Fraktionschef Klaus Ness ist im Alter von 53 Jahren nach einem Herzinfarkt gestorben. Ness war zuvor am Donnerstagabend am Rande eines parlamentarischen Abends im Potsdamer Landtag zusammengebrochen, wie "B.Z." berichtet.

Die ebenfalls anwesende Grünen-Abgeordnete Ursula Nonnemacher und der CDU-Abgeordnete Michael Schierack, die beide Ärzte sind, kümmerten sich sofort um den 53-Jährigen. Ness musste mehrfach wiederbelebt werden. Nonnemacher ist Notärztin, Schierack Orthopäde. Ness wurde mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Fraktionsübergreifend herrschte am Abend Bestürzung.

Der SPD-Politiker hatte zuvor an der zweitägigen Landtagssitzung teilgenommen. Am Mittwoch hatte er sich engagiert für die Integration der Flüchtlinge eingesetzt.

Ness galt als Stratege und Mitgestalter vieler SPD-Wahlerfolge in Brandenburg. Er war lange Landesgeschäftsführer und Generalsekretär. Als Ministerpräsident Matthias Platzeck 2005 für wenige Monate SPD-Bundesvorsitzender war, begleitete Ness ihn als Abteilungsleiter ins Berliner Willy-Brandt-Haus. Er galt auch als enger Vertrauter von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke zum Tod von Klaus Ness

Zum Tod des SPD-Fraktionsvorsitzenden Klaus Ness erklärt der SPD-Landesvorsitzende Dietmar Woidke:

"Die Brandenburger SPD trauert um Klaus Ness. Wir sind tief geschockt vom plötzlichen und viel zu frühen Tod unseres Fraktionsvorsitzenden, Genossen und Freund Klaus Ness. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seinen Angehörigen.

Mit Klaus Ness verliert die Brandenburger SPD einen ihrer prägenden Köpfe. Sein Tod schmerzt uns sehr. Er hinterlässt eine große Lücke. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der Name Klaus Ness mit unserem SPD-Landesverband und dem Land Brandenburg verbunden. Als Mitarbeiter, Landesgeschäftsführer und Generalsekretär der SPD Brandenburg sowie als Abgeordneter und Fraktionsvorsitzender im Brandenburger Landtag hat sich Klaus Ness für die SPD und unser Land Brandenburg sehr verdient gemacht. Politisch besonders wichtig war ihm stets der Einsatz für ein gerechtes Bildungssystem. Gleiche Chancen für alle Kinder, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern – das war für ihn immer eines seiner zentralen Ziele. Unvergesslich ist auch sein Kampf gegen jede Form des Rechtsradikalismus in Deutschland und Brandenburg. Wir fühlen uns seinen Zielen verpflichtet und werden sein Andenken in Ehren halten."

Fotos: imago Martin Müller (1)

Die Dreckskarre muss weg! So will ein Mann seinen Wagen bei ebay verkaufen

8.995

1,9 Promille: Opa nimmt einjähriges Enkelkind mit zum Trinkertreff

2.830

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.803
Anzeige

Horror-Prank: "Rings"-Mädchen klettert aus dem Fernseher

3.744

DSDS-Sternchen litt unter ihrem zu kleinen Hintern

1.958

Hollywoodstar wird in Berlin als Wachsfigur zur Lachnummer!

2.778

Gina-Lisas Dschungel-Abrechnung: Hanka hat am meisten genervt

5.474

Dackel und Frauchen von Hund krankenhausreif gebissen

4.560

Mit dieser verrückten Ausrede versucht ein Raser, seine Strafe zu umgehen

1.986

Für 14 Oscars nominiert: Was ist so besonders an diesem Film?

1.191

Fehler von Polizei und Justiz im Fall al-Bakr aufgedeckt

2.882

Kein Geld mehr: Trump behindert weltweit Abtreibungen

3.794

Bedienung bekommt 500 Euro Trinkgeld - und das ist der Grund...

6.021

Mann von hinten auf Parkplatz überfallen! Krankenhaus

3.960

Rückzug! Sigmar Gabriel will nicht Kanzler werden

3.711
Update

Wechsel fix! Terrence Boyd geht von Leipzig nach Darmstadt

1.039

Schmetterlinge im Bauch: GZSZ-Sweetie schwer verliebt

4.299

Deutscher Film für Oscar nominiert

549

Schwerverletzt! Mann putzt Küche mit Brennspiritus und zündet sich Kippe an

1.649

Drama im Erlebnisbad! Dreijährige stirbt nach Badeunfall

9.520

Rettungs-Hubschrauber stürzt in Erdbeben-Region ab - wohl keine Überlebenden

3.105
Update

Hochzeitsgerüchte: Ist Cristiano Ronaldo bald unter der Haube?

1.390

WhatsApp bringt drei neue Funktionen für iPhone-Nutzer

7.769

Zum 63. Geburtstag: Promis gratulieren Event-Größe Peter Degner

130

Nix mehr Last Minute: Malle so teuer wie nie

3.311

Verdacht der Volksverhetzung: Ermittlungen gegen AfD-Richter aus Dresden

4.003

Feuer auf Schiff: Deutsche Urlauber springen von Bord

4.471

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

623

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

2.759

Grünen-Chef Özdemir von Taxi-Fahrern bedroht

4.049

Mit 47! Dschungel-Kandidat Jens Büchner wird Opa

5.465

Joanna Krupa überrascht mit Nacktbild im Bad

5.470

Holländisches Königspaar kommt nach Leipzig

728

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

815

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

3.022

Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

8.373

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

8.112

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

993

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

2.164

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

1.996

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

6.666

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

6.203

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

196