"Spektakuläre Entladungen": Geheimnisse um Gewitterblitze überraschend gelüftet! 2.314
Anschlag in Halle: Polizei verlor Stephan B. eine Stunde aus den Augen Top
Flugzeug abgestürzt? Große Suchaktion über der Ostsee Top
Endlich wieder Scheunenfest! Heute startet die 15. Staffel "Bauer sucht Frau" Top
Kettler-Pleite! Diese Kult-Kettcars fahren so nicht mehr Top
2.314

"Spektakuläre Entladungen": Geheimnisse um Gewitterblitze überraschend gelüftet!

Forscher haben in Kooperation Geheimnisse von Gewitterblitzen mit Hilfe eines Riesenteleskops enträtselt.

Forscher haben mit einem Mega-Teleskop scheinbar erstmals genau in das Innere von Gewitterwolken geschaut. Gefunden haben sie bislang unbekannte Strukturen.

Erlangen/Hamburg - Dass etwas so Alltägliches wie Blitz und Donner noch Geheimnisse bergen könnte, verwundert sicher einige. Und trotzdem: Wissenschaftler haben jetzt überraschende Strukturen in Gewitterblitzen entdeckt.

Zwei Blitze am Himmel von Berlin, im Vordergrund steht der Funkturm "Langer Lulatsch" am Messegelände.
Zwei Blitze am Himmel von Berlin, im Vordergrund steht der Funkturm "Langer Lulatsch" am Messegelände.

Diese neu entdeckten Strukturen seien ein Grund dafür, warum Gewitterwolken mehrfach hintereinander blitzen, berichtet das internationale Team mit deutscher Beteiligung.

Die entdeckten Strukturen in den Blitzen sind nach Forscherangaben sogenannte Nadeln, die Ladung speichern und daraus die Wolken wieder aufladen. Durch diese Nadeln könnten sich Gewitterwolken schon nach kurzer Zeit ein zweites Mal auf- und wieder entladen.

"Daher kommt es aus einer Wolke zu wiederholten Blitzeinschlägen auf dem Boden, und Gewitter liefern nicht nur einen Blitz, sondern viele spektakuläre, aber auch gefährliche Entladungen", sagte Erstautor Brian Hare von der niederländischen Universität Groningen.

"So genaue Messungen eines einzelnen Blitzes gab es noch nie", sagte Ko-Autorin Anna Nelles vom Hamburger Forschungszentrum Desy und der Universität Nürnberg-Erlangen.

Das Team nutzte als Messinstrument das europäische Radioteleskop Lofar (Low Frequency Array), das aus mehreren Tausend, zusammengeschalteten Antennen besteht. Sie stehen verteilt auf verschiedenen Stationen in mehreren Ländern und bilden somit ein riesiges virtuelles Teleskop für Wellen im Radiofrequenzbereich.

Die internationale Zusammenarbeit der Forscher funktionierte also ähnlich, wie bei der kürzlich gemacht Aufnahme eines schwarzen Lochs (TAG24 berichtete) – wissenschaftliche Kooperationen zahlen sich also aus. Die Ergebnisse der Gewitter-Studie präsentieren die Forscher gemeinsam im Fachmagazin "Nature", das seine Artikel übrigens gratis im Netz bereitstellt.

Neue Erkenntnisse könnten sogar Menschenleben retten

Blitze zucken während eines Gewitters am abendlichen Himmel über Stuttgart, Baden-Württemberg.
Blitze zucken während eines Gewitters am abendlichen Himmel über Stuttgart, Baden-Württemberg.

Bisher waren die Experten davon ausgegangen, dass Ladung von Blitzen entlang von Plasmakanälen von einer Wolke zur anderen fließt. Nun aber steht nach Angaben der Forscher fest, dass Restladung stattdessen in den entdeckten nadelförmigen Strukturen der Blitze gespeichert und quasi in die Wolke zurückgepumpt wird.

Die neuen Erkenntnisse der Forscher könnten auf lange Sicht sogar Menschenleben retten, sagte Ko-Autorin Nelles.

"Blitze sind allgegenwärtig, aber noch nicht vollständig verstanden. Am besten wäre es ja, wenn man Einschläge vorhersagen könnte, um so Menschen zu schützen. Aber dafür brauchen wir zunächst ein gutes Verständnis. Dazu trägt unsere Messung bei."

Blitze entstehen, wenn innere Turbulenzen verschiedene Teile großer Cumulonimbus-Wolken gegeneinander elektrisch aufladen. Wenn der Spannungsunterschied zwischen negativen und positiven Wolkenteilen zu groß wird, entlädt sich die Wolke plötzlich. Diese Entladung ist auf der Erde als Blitz zu sehen.

Eigentlich wird das Radioteleskop Lofar in erster Linie für astronomische Beobachtungen genutzt. Diesen Antennenzusammenschluss hatten die Forscher nun erstmals für die Messung von Blitzen verwendet - und konnten so ins Innere der Gewitterwolken schauen, die Blitze messen und mit bildgebenden Verfahren sogar dreidimensional darstellen.

Fotos: DPA

Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 18.021 Anzeige
Erst Antrag, dann Trennung? Zerstört dieser GZSZ-Star Ninas Liebesglück? Top
Weiterhin keine Wilke-Wurst: Produktion nach drei Todesfällen weiter auf Eis Top
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.701 Anzeige
Kleiner Junge klemmt Brief an Polizeiauto! So reagieren die Beamten Neu
Deutschlands schönste Polizistin setzt ein Zeichen gegen Bodyshaming Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.630 Anzeige
Ex-Bundesliga-Profi Göktan spricht erstmals über Kokain-Sucht: "Dummheit und Gier" Neu
Familie begräbt eigenes totes Kind und findet dabei lebendes Baby Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.060 Anzeige
19 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 74-Jähriger kommt frei und erhält Mega-Entschädigung! Neu
Familie unter Schock: Tochter (†10) wird aus Karussell in den Tod geschleudert Neu
Judenhasser vor Gericht, Täter hält sich für "Hitler Nummer 2" Neu
Nach dramatischer Rettung: Freundin soll von Ex-Freund verschleppt worden sein Neu
Frau öffnet nach Urlaub ihren Koffer und erlebt Schrecksekunde Neu
Fußballmatch zwischen Nord- und Südkorea, doch kaum jemand kann es sehen Neu
Frau gerät in Propeller und verliert mehrere Körperteile Neu
Krankenhaus! Denisé Kappés in Sorge um Söhnchen Ben Neu
Sie sind unter uns: Zombies sorgen in der Innenstadt für Angst und Schrecken Neu
Lehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr Ehemann zieht sofort die Konsequenzen Neu
Nach Prügelei: Mann schießt 25-Jährigem in Hürth in den Rücken und flüchtet! Neu
Bär kennt keine Grenzen: Treibt er jetzt in Bayern sein Unwesen? Neu
Emotionaler Prozess um tödliches Rennen: Raser zeigen Reue, Staatsanwalt empört Neu
Wird die Stuttgarter Innenstadt autofrei? So will OB Kuhn die Autos verbannen! Neu
Droht Chaos bei der Lufthansa? Flugbegleiter zum Streik aufgerufen 171
Union gegen Freiburg: Erstes Bundesliga-Brüderduell der Schlotterbecks 35
Landwirte protestieren in Bonn! 62 Update
Darum zog die Polizei diesen Gold-BMW aus dem Verkehr 2.028 Update
Clevershuttle stellt Angebot überraschend in drei Städten ein 614
DFB-Direktor Bierhoff fehlt "Auswahl an jungen Spielern": Kommt jetzt die Drittliga-Reform? 480
Fix! Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco zu Spartak Moskau 705
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? 2.867
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund 2.094
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss 3.003
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! 1.474
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt 1.374
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen 548
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner 5.694
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht 110
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen 193
Nach Horror-Unfall: Tatort-Star will nie wieder aufs Motorrad steigen 2.334
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest 1.923
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow fordert Zeichen von Plattenfirmen gegen Judenhass! 354
Straßenhund liegt im Sterben, nur ein Pulver kann ihn retten 6.754
Papst Franziskus mit NFL-Tweet? Football-Team siegt mit göttlichem Beistand auf Twitter 222
Mutter geht mit Sohn (8) nachts ins Watt und verschwindet spurlos 4.914 Update
Kurz vor der Hochzeit: GNTM-Model Vanessa Stanat hat starke Schmerzen 996
Seltenes Baby ohne Augen sucht ein neues Zuhause 11.017
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Rettungswagen kracht gegen Bauzaun! 1.348
Alphonso Williams (†57): Familie und Freunde sammeln Geld für Beerdigung 2.577
Sido sorgt für "The Voice"-Novum: Das gab es noch nie in der Show 13.784