Kurioser Unfall: Frau durchbricht Garagenwand und bleibt in Mauer stecken

Eberbach - Ein großer Schock, eine einsturzgefährdete Garage und ein Einsatz der Feuerwehr und des THW waren das Resultat eines spektakulären Unfalls in Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis).

Die Feuerwehr musste die Frau aus der misslichen Lage befreien, das THW sicherte die einsturzgefährdete Garage ab.
Die Feuerwehr musste die Frau aus der misslichen Lage befreien, das THW sicherte die einsturzgefährdete Garage ab.  © Julian Buchner/Einsatz-Report24

Wie die Polizei mitteilte, wollte eine 82-jährige Frau am Sonntagmorgen in der Friedrichsdorfer Landstraße ihren Audi A3 rückwärts aus der Garage fahren.

Stattdessen ging es für sie jedoch in die andere Richtung. Dabei durchbrach sie mit ihrem Audi die Garagenwand und blieb in der angrenzenden Mauer stecken.

Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrer misslichen Lage befreien, sie wurde jedoch glücklicherweise nicht verletzt, schreibt die Polizei. Sie kam jedoch zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Da die Garage einsturzgefährdet war, musste sie durch das THW Eberbach abgesichert werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Die Frau durchbrach mit ihrem Auto die Garagenwand und blieb an der Mauer stecken.
Die Frau durchbrach mit ihrem Auto die Garagenwand und blieb an der Mauer stecken.  © Julian Buchner/Einsatz-Report24

Titelfoto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0