Unzählige Spender retten verletzten Kater

Der kleine Kater kann gerettet werden.
Der kleine Kater kann gerettet werden.

Dohna - Der verletzte Kater (MOPO24 berichtete) kann gerettet werden! Dank zahlreicher Spenden ist mehr als genug Geld zusammen gekommen, um den Kleinen zu operieren.

Wie die Großenhainer Pflegestelle "Pfötchenhilfe Priestewitz u.U." auf seiner Facebook-Seite schrieb, kamen allein von "Gedenken an Pebbles", einer Spendenseite aus dem Saarland über 800 Euro zusammen.

Ein einzelner Spender hat sich sogar bereit erklärt, die gesamten Operationskosten von 500 Euro zu übernehmen.

Die OP soll am Freitag durchgeführt werden, wenn die Schwellung am Kiefer des Katers ganz zurückgegangen ist. Mittlerweile konnte der Besitzer des Katers wieder gefunden werden, das Tier befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Die Spenden, die zuviel eingegangen sind, sollen in Zukunft anderen verletzten Tieren zu Gute kommen und zum Teil an den Tierschutzverein Pirna weitergeleitet werden. Niemand bereichert sich dadurch.

Der kleine Kater wurde am Montag auf der Müglitztalstraße in Dohna angefahren. Daraufhin erreichte uns ein Hilferuf auf der Facebook-Seite "Suche und Finde ausgebüchste Haustiere in Dresden", auf der Besitzer und Spender gesucht wurden.

Ein einzelner Spender übernimmt die gesamten OP-Kosten.
Ein einzelner Spender übernimmt die gesamten OP-Kosten.
Am Freitag kann der Kater operiert werden.
Am Freitag kann der Kater operiert werden.

Fotos: Facebook/Suche [&] Finde ausgebüchste Haustiere in Dresden


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0