Chaos in Erstaufnahme-Einrichtung: 40 Asylbewerber gehen auf Sicherheitsdienst los

Speyer - Nach einem Handgemenge zwischen Asylbewerbern und Sicherheitspersonal in der Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer sind mehrere Beteiligte in andere Unterkünfte des Landes verlegt worden.

Rund 40 Insassen der Unterkunft gingen plötzlich auf den Sicherheitsdienst los (Symbolbild).
Rund 40 Insassen der Unterkunft gingen plötzlich auf den Sicherheitsdienst los (Symbolbild).  © 123RF

Betroffen seien zehn Männer und fünf Frauen, nicht alle würden aber wegen des Zwischenfalls verlegt, sagte ein Sprecher der Polizei in Speyer am Mittwoch. Bei dem Gerangel waren mehrere Menschen verletzt worden.

Zum Zwischenfall kam es demnach, als Sicherheitspersonal einen Somalier aus einem für Frauen und Familien vorgesehenen Gebäude schickte.

Etwa 40 Landsleute attackierten das Personal daraufhin. Die Polizei griff ein. Ermittlungen gegen einige Zuwanderer laufen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0