Fake-Vorwürfe gegen Sophia Thomalla beim Duell um die Welt: Ein Regisseur packt aus

Berlin - Wahnsinns-Stunt oder doch nur Fake? Angeblich ohne jede Vorwarnung wurde Sophia Thomalla an einem Bungee-Seil hängend aus einem Helikopter geworfen. Für ihren Mut wurde die 30-Jährige von den Zuschauern gefeiert, doch schnell machten sich Zweifel breit.

Sophia Thomalla wurde beim Duell um die Welt aus einem Helikopter geschubst.
Sophia Thomalla wurde beim Duell um die Welt aus einem Helikopter geschubst.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Rückblick: Eigentlich sollte sich die Influencerin drei Stunden lang durch Nizza (Frankreich) schlagen, um sich anschließend an einem Bungee-Seil von einer Bergklippe 500 Meter in die Tiefe zu stürzen.

Plötzlich änderte sich aber ihre Aufgabe. Mit einem Van wurde das Model ins 1200 Kilometer entfernte Ungarn gebracht. Dort sollte sie nach 12-stündiger Fahrt von einer Klippe springen.

In Budapest angekommen, musste sie schließlich einen Helikopter besteigen, wo es zum spektakulären Bungee-Sprung kam. Während des Flugs wurde sie schließlich aus dem Heli geworfen und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. "Ich hatte Todesangst", beichtete Thomalla nach dem spektakulären Flug.

In den sozialen Medien hegten sich allerdings schon während der Show Zweifel. So wunderte sich mancher Zuschauer, warum es bei einer stundenlangen Autofahrt nicht dunkel wird, die Fingernägel erst unlackiert und dann gelb lackiert waren oder sich ihre Haarfarbe geändert hat...

Wusste Sophia Thomalla von ihrem Sprung?

Haben Joko und Klaas beim Duell um die Welt nachgeholfen?
Haben Joko und Klaas beim Duell um die Welt nachgeholfen?  © Angelika Warmuth/dpa

Auch TV-Regisseur Kai Tilgen, der seit 33 Jahren beim Fernsehen arbeitet, ist die eine oder andere Ungereimtheit aufgefallen. Der 58-Jährige kritisiert bei Bild: "Bei Joko und Klaas sind ein Haufen Anfängerfehler drin. Das darf eigentlich nicht passieren."

So geht er davon aus, dass die Aufgabe von Sophia Thomalla an mindestens zwei Tagen gedreht worden sei und nicht wie vermittelt an einem Tag. Zudem vermutet er, dass der Schubser aus dem Helikopter für Sophia Thomalla nicht überraschend kam.

"Sie nimmt die perfekte Haltung ein, die man beim Bungeejumpen braucht. Kinn auf die Brust, Arme gekreuzt. Wäre das alles ohne eine Vorwarnung passiert, hätte es nicht so perfekt ausgesehen."

Dass an der ein oder anderen Stelle ein wenig nachgeholfen wird, ist in der Fernsehlandschaft völlig normal. "Schummeln gehört zum TV-Handwerk dazu, nicht bei der Tagesschau, aber beim Rest", so der Regisseur weiter.

Mehr zum Thema Sophia Thomalla:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0