Ersatz für Victoria Beckham: Dieser Popstar soll die Spice Girls verstärken

Los Angeles - 2019 soll es endlich soweit sein: Dann gehen die legendären Spice Girls angeblich auf große Reunion-Tour. Eine stellt sich jedoch quer, aber es scheint eine vielversprechende Ersatzkandidatin zu geben.

Victoria Beckham (M.) wird bei der Spice-Girls-Reunion voraussichtlich nicht dabei sein.
Victoria Beckham (M.) wird bei der Spice-Girls-Reunion voraussichtlich nicht dabei sein.  © EPA/Kim Stallknecht/dpa

Seit Monaten, ja eigentlich sogar Jahren, gibt es anhaltende Versprechungen und Gerüchte, dass die erfolgreiche Girlband einen weiteren Comeback-Versuch starten würde. Der letzte datiert auf das Jahr 2007, als die fünf Mitglieder mit einem Greatest-Hits-Album noch einmal auf Tour gingen.

Der Auftritt bei den Olympischen Sommerspiele 2012 in London war die bislang letzte gemeinsame Bühnenshow der Spice Girls. Doch 2019 soll sich das definitiv ändern. "Es wird zu 100 Prozent passieren", versichert Melanie B alias Mel B in der "Late Late Show mit James Corden".

Da sich Victoria Beckham weiterhin wenig begeistert von der Tour-Idee zeigen soll, war bisher spekuliert worden, dass die Spice Girls notfalls auch nur zu viert auf die Bühne gehen würden. Doch Mel B sagt: "Nun, das werden wir noch sehen."

"Wir vier werden definitiv auf Tour gehen. Sie wird sich uns vielleicht für ein paar Minuten anschließen. Das sollte sie besser tun", verrät die 43-Jährige weiter. Auf die Idee angesprochen, Beckham durch eine andere prominente Sängerin zu ersetzen, kommt Mel B sofort ein Name in den Sinn.

"Katy Perry wäre gut, meint ihr nicht?" Was Girlpower, eingängige Popmusik und grelle Outfits angeht, würde das wirklich gut zusammen passen. Doch ob sich Mel Bs Wunsch erfüllen wird, bleibt zu bezweifeln. Schließlich prescht die Sängerin gerne mal voreilig nach vorn, ohne dass sich ihre Visionen am Ende bewahrheiten.

So hatte sie vor der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle herumposaunt, dass die Spice Girls dort auftreten würden. Doch das kam nie zustande. Da war wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Mit Katy Perry (33) könnte es ähnlich enden, obwohl die Idee von "Perry Spice" statt "Posh Spice" gar nicht übel klingt.

Ohnehin hat Mel B derzeit ganz andere Sorgen. In den Medien kursieren die wildesten Gerüchte über angebliche Sex-Orgien und Alkohol-Exzesse. Ihre Fähigkeiten als Mutter wurden deshalb bereits öffentlich in Zweifel gezogen.

Eigentlich wollte sich die 43-Jährige wegen ihrer Probleme in stationäre Behandlung begeben, um eine Therapie zu absolvieren (TAG24 berichtete). Doch derzeit tingelt sie offenbar viel lieber durch TV-Shows.

Wunschkandidatin von Mel B: Katy Perry soll die Spice Girls auf Tour unterstützen.
Wunschkandidatin von Mel B: Katy Perry soll die Spice Girls auf Tour unterstützen.  © Tony Mcdonough/AAP/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0