Spieglein, Spieglein... Jung-Designer zeigen die Mode von morgen

Alrike
Gutsche
(22, l.)
putzt die
Spiegelstücke
auf der
Jacke
ihres
Models
Lisa (21).
Für ihre
Kollektion
hat
sie zehn
Spiegel
zerscherbelt.
Alrike Gutsche (22, l.) putzt die Spiegelstücke auf der Jacke ihres Models Lisa (21). Für ihre Kollektion hat sie zehn Spiegel zerscherbelt.  © Eric Münch

Dresden - Frühjahrsputz mal anders: Die künftige Mode-Designerin Alrike Gutschke (22) flimmert die Spiegelstücke an der nachtblauen Jacke ihres Models Lisa (21). Das Ensemble mit Kleid gehört zu ihrer Abschlusskollektion an der Fachhochschule Dresden.

Neun Outfits - bestehend aus 20 Teilen - wird Alrike zur „Phase 7“-Fashion-Show am 10. Februar (19 Uhr) auf dem Flughafen zeigen.

Insgesamt sechs Absolventen und Studenten jüngerer Semester präsentieren ihre Modeideen. 23 Models führen über 100 Outfits vor 300 Gästen vor.

Zu sehen sind auch die orientalischen anmutenden Kostüme der aus dem Iran stammenden Studentin Faezeh Abdi (28). Oder die Arbeitskleidung für Ballett-Tänzer - entworfen von Laura-Sophia Schmidt (20) im dritten Semester. „Ich tanze selbst, wollte deshalb fließende Stoffe verarbeiten, die die Bewegung des Tänzers aufnehmen.“

Nicht tragbar, aber wunderbar theatralisch: Die Papier-Perücken-Konstruktion „Seiltänzerin“ von Studienanfängerin Marilena Stock (19). „Die Perücke wird umkreist von Papierfliegern aus Liebesbriefen“, so Marilena. Und sie verrät auch noch den romantischen Grund: „Die Seiltänzerin ist unsterblich in einen Piloten verliebt.“

Noch mehr Mode-Geschichten gibt's am 10. Februar auf dem Flughafen. Eintritt: 8/5 Euro.

Marilena Stock
(19) hat sich ihre
Papier-Perücke
„Seiltänzerin liebt
Pilot“ aufgesetzt.
Marilena Stock (19) hat sich ihre Papier-Perücke „Seiltänzerin liebt Pilot“ aufgesetzt.  © Eric Münch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0